spermaqualität

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von engel500 26.10.10 - 12:35 Uhr

hallo auch ich bin neu hier und recht verzweifelt ich selber habe schon eine 12 jährigr tochter bin jetzt neu verheiratet und wir wünschen uns sehnlichst ein kind. mein mann hat sich untersuchen lassen,leider sind die spermien sehr wenig gerade mal 2,3 mill und die beweglichkeit der geraden spermien sind 17 % jeder erzählt uns etwas anders gibt es noch hoffnung auf normalen wege ein kind zu bekommen? oder wird es nur ein traum bleiben, man darf nicht vergessen ich selber bin schon 35 jahre:-(#danke

Beitrag von becky100 26.10.10 - 12:44 Uhr

Wir hatten hier mal eine dessen Mann hatte nur 2% bewegliche Spermien und sie ist trotzdem ohn Hilfe SS geworden.



Aber ich würde erst mal Tempi Kurve führen damit ihr den genauen ES wisst und danach herzeln könnt.
Wenn das nicht klappt wäre eine Insemination vielleicht was für euch.

Beitrag von engel500 27.10.10 - 09:58 Uhr

dann kann ich ja noch hoffnung haben;-)

Beitrag von fuxx 26.10.10 - 12:45 Uhr

Huhu,

ich kenne mich da leider auch nicht so gut aus, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt ;-)

Wäre eine IUI für Euch keine Lösung? Ist zwar nicht ein zu 100% natürlicher Weg, aber wenn Du einen ES hast finde ich es immer noch eine gute Lösung ohne Hormonzugaben ss zu werden.

#klee

Beitrag von wartemama 26.10.10 - 12:45 Uhr

Vielleicht fragst Du mal bei den Fortgeschrittenen? Vielleicht kennen die sich da besser aus.

Alles Gute - und: 35 Jahre ist doch noch kein Alter!! #blume

Viel Glück! #klee

LG wartemama

Beitrag von engel500 27.10.10 - 09:59 Uhr

:-)das werde ich mal machen

Beitrag von biba910 26.10.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

wir sind so ein Fall, wir haben ca. 4 Jahre auf unser Baby gewartet, laut Spermiogramm war die Wahrscheinlichkeit auf natürlichem Weg ein Baby zu zeugen sehr gering, der Urologe hat uns auf alle Fälle eine Kinderwunschklinik empfohlen, wir haben es trotzdem weiter so probiert und es hat geklappt, also, wenn es so sein soll, dann war bei uns der Weg zum Ziel die Geduld. Natürlich überleben solche "eingeschränkten" Spermien denke ich nicht so lange, deshalb denke ich war es wichtig auf alle Fälle den Eisprung so gut es geht zu erwischen. Bei mir war auch alles in Ordnung, aber da gehören ja immer zwei dazu! Also, ich wünsch euch alles Gute! Weiß nicht, ob ihr so Alternativmedizinisch drauf seid, aber ein Heilpraktiker wäre unser nächster Weg gewesen, also VOR der KiWuKlinik, und da hat der Anruf schon genügt und ich war schwanger;-)
Alles Liebe
Biba

Beitrag von engel500 27.10.10 - 09:55 Uhr

vielen lieben dank für deine antwort ich selber gehe wegen meinem morbus chron auch zum heilpraktika nur mein man ist da nicht so begeistert von:-( ich glaube als erstes muss ich mal den ganzen stress im bezug kinderwunsch ablegen,denn so mache ich uns alle verückt und wir kriegen uns immer mehr in die haare mein mann ist auch der meinung die geduld macht es.....und die werde ich jetzt lernen müssen;-)
lbg

Beitrag von majleen 26.10.10 - 13:34 Uhr

2,3Mio/ml?

Es gibt immer die Hoffnung normal schwanger zu werden. Auch wenn sie gering ist.

Außerdem können SGs schwaken. Ist bei uns auch so. Beim 2. Sg waren es nur 3,7Mio/ml und beim 3. 33Mio/ml.