Schmerzen, Symphyse?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von die-caro 26.10.10 - 12:36 Uhr

Hallo Mädels #winke

Ich hatte vor 2 Tagen schonmal das hier gepostet:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2865447&pid=18125506

Und nun was soll ich sagen, es wird einfach nicht besser :-( im gegenteil, es tut immer mehr weh. Ganz schlimm isses Nachts, wenn ich mich umdrehen will oder aufstehe um aufs Klo zu gehen #zitter es ist echt gemein.

Auch beim Hose, Socken oder Schlüppa anziehen wird es echt schmerzhaft mitlerweile, immer wenn ich eines meiner Beine anheben muss. Auch beim einsteigen ins Auto.

Nun ist es so das ich erst nächsten Mittwoch wieder einen Termin beim FA hab um ihm das zu schildern. Meint ihr ich kann vorher mal anrufen und fragen was man da machen kann oder so? Will ja auch nicht als Jammerlappen da stehen #zitter#augen

Kann ja sein das dass gegen Ende jeder SS so ist bzw. so sein muss.

Wer hat Erfahrungen damit und was würdet ihr tun?

Liebe Grüße

Caro + Paul im Bauch #verliebt (36.SSW)

Beitrag von desiree25 26.10.10 - 12:39 Uhr

huhu,
das ist bestimmt die symphyse...geh am besten sobald wie möglich zu deinem FA und sag das du einen symphysengurt haben möchtest...
ich bin in dieser ss auch leider wieder nicht drumrumgekommen und habe den gurt seit der 19 ssw...

Beitrag von bothur2009 26.10.10 - 12:45 Uhr

Ich kenne das ich laufe jetzt schon seit fast seid 10wochen mit diesem schmerzen rum und mein arzt hält von dem Gurt nichts weil er die Bauchmuskelatur schwächen kann also habe ich solch ein gurt nicht aber meine hebi hat mir typs gegeben gestern und zwar kann man sich zur nacht ein schal oder bettlacken um die hüften machen und es soll wirken ich werde das heute abend mal ausprobieren!!!

Beitrag von piercinggirl 26.10.10 - 12:50 Uhr

Huhu ihr beiden ;-)

Mir gehts genauso wie dir auch!
Bei mir hat meine FÄ heute Probleme mit der Hüfte festgestellt.

Anscheinend war irgend etwas damals an meiner Hüfte bei meiner eigenen Geburt das evtl. niemand festgestellt hat.

Habe dieselben Symptome wie du auch.
Schlafen ist für mich inzwischen keine Erholung sondern nur eine reine Qual...

Meine FÄ meinte, das sie mich evtl. schon ab dem 08. oder 09.11.2010 einleiten lassen will, da sie keinen Weg mehr daraus sieht als die bevorstehende Geburt.

Noch dazu kommt das ich sowieso schon Wehen habe und einen niedrigeren Blutdruck seit 1 Woche...


Glg Karin + Bauchmaus 36.SSW

Beitrag von julemaus2000 26.10.10 - 14:19 Uhr

Hallo Caro,

mir gehts wie Dir, ich muss mich beim Loslaufen manchmal an den Möbeln langhangeln, so weh tut es :-( Toll beim Nachtsaufsklogehen wenn man vor lauter Wasser ständig muss) #heul
Da ich die Schmerzen meiner FA schon im 6. Monat geschildert habe und sie das ignorierte habe ich jetzt (Ende 37.SSW) meine Hebi gefragt und sie sagte dass das höchstwahrscheinlich eine Symphysenlockerung ist.

Sie hat mir geraten das noch mal meiner FA zu schildern und mir bis dahin einen festen Schal o.Ä. um das Becken zu knoten (richtig fest). #schwitz

Naja der Schal hilft, die Ärztin nicht... sie hat mir heute wiederholt erklärt, dass das ganz normal ist weil sich das Becken für die Geburt lockern muss (leuchtet mir auch ein) und ich mich nicht so haben soll. Aber meine FA scheint im ganzen ziemlich unfähig zu sein (sie kann scheinbar nur Laborbereichte lesen)...#aerger
Normal ist das mit den Schmerzen jedenfalls in dem Maße nicht, sagt meine Hebamme, und die hat mehr Kindern auf die Welt geholfen als meine FA...
Probiers mal mit dem Schaltip und frag beim nächsten Termin mal nach- evtl. auch wegen Symphysengurt.

Gute Besserung und noch eine schöne SS,
Jule