Weizenallergie???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aurelia1980 26.10.10 - 12:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
war heute mit meiner Tochter (12 Mon.) zur U-Untersuchung und sie hat in den letzten 12 Wochen nicht zu, aber auch nicht abgenommen. Das identische Gewicht. Sie isst normal, aber sie hat unheimlich Probleme mit dem Bauch, er ist immer aufgebläht und sie hat auch Schwierigkeiten mit dem Pupsen. Nun denkt die KÄ das sie wahrscheinlich eine Weizen/Getreide Allergie hat. Donnerstag müssen wir zum Blut abnehmen, dann wird auch einmal zur Vorsicht alles getestet. Bin jetzt etwas durch den Wind, hat jemand von euch Erfahrung damit?

lg Steffi und Franzi , die das Wohnzimmer grade mal wieder abrockt;-)

Beitrag von blucki 26.10.10 - 12:53 Uhr

hallo steffi,

meinst du zölliakie? das hat meine freundin. ist bei ihr letztes jahr festgestellt worden. sie hatte ständig durchfall und muss jetzt gluten-frei essen.

eine bekannte von mir hat das mit ihrer tochter im säuglingsalter auch durch. das ist aber schon 20 jahre her. das baby hatte damals auch durchfall und hat nicht zugenommen.

ist das denn bei euch auch so?

lg
anja

Beitrag von aurelia1980 26.10.10 - 13:07 Uhr

Hallo ja das auch, riecht auch übel. Auf Zölliakie wird sie am Do auch getestet.

Beitrag von blucki 26.10.10 - 13:14 Uhr

na, dann wünsche ich euch mal alles gute. bei den beiden, die ich kenne, ist eigentlich nach der nahrungsumstellung alles in ordnung gekommen.

mein großer (6) wird die tage auf milchzucker unverträglichkeit getestet. er hat ständig starke bauchkrämpfe. da bin ich auch mal gespannt. ich lese mich da auch gerade durch, was wir evtl. alles ändern und weglassen müssen.

mein mann und ich sind auch allergiker und zusammen auf fast alles allergisch, was man sich vorstellen kann. von daher sind wir nicht sonderlich verwundert.

lg
anja

Beitrag von aurelia1980 26.10.10 - 13:22 Uhr

Wünsche euch auch alles gute, Danke
Schon komisch bin die einzige in der gesamten Familie mit Allergien, und meine Großen haben auch nix. man,man
Dir noch einen Schönen Tag