Osteopath - Kosten

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dine15 26.10.10 - 12:41 Uhr

Hallo!
Heute war die Hebamme zum letzten Mal da und hat uns empfohlen zum Osteopathen zu gehen, weil der Kopf schon leicht anfängt sich schief zu verformen.
Wir hatten auch schon den Eindruck, dass unsere Tochter immer etwas schief liegt.
Nun sagte die Hebamme, dass die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen würden.
Jetzt wollte ich Euch mal fragen, ob Ihr wisst, wieso man die Kosten selber tragen muss und mit welchen Kosten ich in etwa rechnen muss. Hat da jemand Erfahrung?
Vielen Dank für Antworten und liebe Grüße
Dine

Beitrag von ma14schi 26.10.10 - 12:45 Uhr

Wir sind privat versichert, müssen aber die Rechnung erstmal bezahlen, bevor sie erstattet wird.

Meist lag der Betrag um die 60 Euro, wobei aber keine Babys sondern Jugendliche behandelt wurden.

Beitrag von seikon 26.10.10 - 12:54 Uhr

Die Wirksamkeit von Osteopathie ist nicht wissenschaftlich bestätigt und anerkannt. Daher kommen die Krankenkassen nicht dafür auf.

Beitrag von susasummer 26.10.10 - 12:59 Uhr

Wir zahlen jetzt für meinen großen sohn 50euro.
Generell würde ich sagen liegen die Kosten so meist ab 30 euro aufwärts pro Behandlung,von dem her was andere so für ihre Kinder gezahlt haben.
lg Julia

Beitrag von mel.w. 26.10.10 - 13:32 Uhr

Komme gerade vom Osteop. Habe für meine Kleine 50 Euro gezahlt

Beitrag von live.free 26.10.10 - 13:34 Uhr

Wir zahlen € 26 pro "Besuch" / Sitzung.

#winke

Beitrag von anie82 26.10.10 - 13:44 Uhr

Wir haben vor ein paar Monaten 22 euro pro Behandlung gezahlt.Mussten 3mal hin: also 66 euro.Aber es hat sich auf jeden fall gelohnt.Wir hatten danach ein ruhiges Baby.

Beitrag von bonsche 26.10.10 - 13:55 Uhr

die kosten werden nicht von der KK übernommen. wir haben 45€/sitzung bezahlt!

liebe grüße, ivi#herzlich

Beitrag von eve1581 26.10.10 - 14:05 Uhr

Hallo Dine!

Die gesetzliche KK zahlt den Ostheopathen leider nicht. Aber kleiner Tip von meiner Seite: Es gibt Hebammen die auf Cranio-Sakral-Therapie geschult sind (also das was der Ostheopath macht können). Ich hab nach der Wochenbettbetreuung von meiner Hebamme auch den Hinweis bekommen zwecks Osthepath. Durch Zufall hab ich ne Hebi im Umkreis gefunden die geschult ist und die Sitzungen über die 'Ernährungsberatungen' abrechnet. Soll heißen: ich zahle nix weil die KK eine Rechnung über Ernährungsberatung bekommt. Vielleicht gibts bei euch im Umkreis auch ne Hebi die das kann und so kulant abrechnet!?

PS: war echt skeptisch, aber es hilft!!!

LG Eve

Beitrag von 1604manu 26.10.10 - 20:03 Uhr

Hallo!

...sorry, aber das ist nicht kulant sondern Abrechnungsbetrug!#contra
Genau wegen solchen Sachen steigen ständig die Kosten für Versicherte (Beitragserhöugen, Zusatzbeiträge etc.) Und dann wundern sich die Leute warum immer mehr Kosten selbst getragen werden müßen.

Das macht mich echt wütend - und das dann hier auch noch so öffentlich hinzuschreiben finde ich schon sehr dreist.

Gruß
Manu

Beitrag von balie1705 26.10.10 - 15:23 Uhr

25 euro je sitzung. rumfragen und erfahrungen einholen lohnt sich auf jeden fall. frag mal deine hebamme. die kennt bestimmt einen guten.

lg

Beitrag von la1973 26.10.10 - 15:53 Uhr

Ich würde mich vorallem umhorchen ob es einen Osteopathen gibt, der speziell auf Kinder eingestellt ist.
Wir haben hier nur eine Osteopathin, die sich auf die Behandlung von Kleinkindern spezialisiert hat und da kommen die Patienten von sehr weit her - weil sie eben so gut ist.
Allerdings zahlt man da auch ordentlich - pro Sitzung - die geht aber i.d.R 1 bis 1,5 h 70 Euro.

Beitrag von adventicia 26.10.10 - 16:05 Uhr

Hi...
Wir waren/sind auch mit den Zwillingen beim Osteopathen gewesen! Für die erste Untersuchung+Behandung haben wir 80€ gezahlt und für jede weitere Behandung zahlen wir 50€... aber das ist es auch wert! Hätte ja nie für möglich gehalten, dass das überhaupt was bringen könnte aber doch unsere Kinder sind wie ausgewechselt...#pro

Ich glaube auch das der Preis von Osteopath zu Ostheopath unterschiedlich ist! Aber mach dich doch einfach mal schlau...

Lg
Nicole#herzlich

Beitrag von tinba80 26.10.10 - 17:46 Uhr

80 Euro für 1 Stunde bei einem auf Säuglinge spezialisierten Ostepathen uns es war jeden Cent wert.