Diese Jahr wird ein Kampfweihnachten.......

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von sallyy07 26.10.10 - 12:51 Uhr

wer hat das größte das beste und die meisten Geschenke.

Ich könnte... (jetzt fehlt mal wieder der kotzurbini)

und ich schreibe es direckt.Ich liebe Weihnachten und freu emich jedes Jahr darauf mit meiner familie zu feiern,Plätzchen zu backen usw.
ich glaube aber dieses Jahr wird mir defenetiv der Kragen platzen:-[

also ich fang mal von vorne an damit ihr mich ein wenig versteht.
unser mini wird nächsten Monat 1 Jahr alt. da bekommt er schon nicht so viel weil wir einfach denken das zuviel auch nicht unbedingt sein muss.

er bekommt echt nur Kleinigkeitendafür sollte er von zu Weihnachten von uns ein Schaukelpferd bekommen#verliebt

von meinem Vater so ein Tret Trecker
und von meiner Mama und ihren Mann auch nur eine Kleinigkeit.
(da er 1 Jahr alt ist finden wir das damit das Mass erreicht ist)

naja habe dann vor 2 wochen mit meinem Vater tele.und er erzählte mir das er so ein Schaukelpferdbauer gesichtet hätte und er ma überlegen wäre ob er noch zusätzlich zum Geb.(er hat von ihm seinen neuen Kidnersitz bekommen) ein Schaukelpferd in Motorrad design zu kaufen.#schock
da habe ich nur noch gemeint das daß ja irgendwo eine tolle Idee wäre unser kleiner aber eigentlich von UNS zu Weihnachten eins bekommen sollte.habe dann den vorschlag gemacht das wir ja zusammen schmeißen können da dann alle was von hätten (und mini nicht mit so vielen sachen bombadiert wird)

jetzt war er letzens zu besuch und meinte er hätte das schaukelpferd in auftrag gegeben.#kratz
okay habe dann gefragt mit wieviel euro wir uns beteilligen sollen.....
#nanana nein nein das würde er selber machen außerdem über Geld würde man nicht reden er bezahlt das alleine.#schmoll
(hatten ja vorher mal telefoniert und da miente er das könne man machen)

jetzt bekommt unser Engel von uns nur eine Kleinigkeit und meine MOM meinet auch schon das sie nur etwas kleines kaufen wird weil halt mini das ganze tramm tramm nicht versteht.

aber es fängt echt schon toll an.#schwitz

versteht mich nicht falsch aber es geht einfach ums Prinzip.
er hat den Trecker schon gekauft gehabt und dnn zwei große Sachen ,wenn das jetzt immer so ist wo soll das bitteschön den dann enden?


hier geht es nur um ich habe den Größten das meiste Geld un dich kann meinem ENkel alles kaufen (vorallendigne meine mom und ihren mann austechen) und die beiden haben schon gesagt das für sie dieser Konkurenzkampf einafach nur kidnerquatsch ist.

jetzt ist für mich Weihnachten ersteinmal gelaufen,ahbe schon irgendwie keine Lust mehr zu feiern.


sorry ürs auskotzen dürfen.das mußte mal raus,jetzt gehts mir wieder besser#liebdrueck

Beitrag von woelkchen1 26.10.10 - 13:15 Uhr

Jetzt reg dich erstmal ab! Da spielen wohl noch ein paar andere Sachen mit rein.

ABER: ich hätte mir das ganz verbeten. Also wenn wir unserer Tochter was schenken wollen und mein Papa würde sagen, er will das gleiche schenken, hätte ich gleich gesagt:"Stop! DAS ist unser Geschenk!"

Ist es jedoch nicht besser, dein Mini bekommt von allen mehr, als gar nix??? Dann würdest du noch viel viel mehr schimpfen!

Wie wäre es, wenn ihr einen Schlitten schenkt (falls der nicht schon da ist?). Das haben wir zum ersten Weihnachten geschenkt- ist eben ein weihnachtliches Geschenk, kann man laaaange benutzen und absolut sinnvoll. Wenn der schon da ist, könnt ihr dazu auch einen Schlittensack kaufen, oder Rückenlehne, oder Schieber (ist wesentllich schöner als den Schlitten zu ziehen)....

Beitrag von sallyy07 26.10.10 - 14:28 Uhr

ja du hast da spielen noch ganz andere dinge mit.

ja irgendwie schon ich hätte da auch irgednwie nicht mit gerechnet das er das alles direckt in auftrag gegeben hat.ichhabe ihm ja gesagt gehabt das wir das eigentlich schenken wollten....
naja.
deises jahr wird es so laufen udn ab nächstem jahr nicht mehr...


lg

Beitrag von frauke131 26.10.10 - 14:25 Uhr

Freut Euch doch, dass Dein vater nun etwas Großes kauft. Es kommen (hoffentlich) noch viele Weihnachten, Geburtstage und Ostern, an dem ihr Euer Kind beschenken könnt. Es ist ja erst 1 Jahr alt.

Du hast echt Luxuspobleme. Es gibt schlimmeres. Meine Geschäftspartnerin hat gerade ihren Mann verloren, die würde Weihnachten wahrscheilich unter einer Brücke feiern, wenn nur ihr Mann dabei sein könnte. Ein Klassenkamerad meiner Tochter wird Weihnachten ohne seine Mama feiern müssen, weil sie auch verstorben ist.

Versuch mal mit ein wenig Abstand diese Sache zu etrachten, dann wirst Du sehen, dass Du keinen Grund hast, sauer zu sein. Sei mal ein wenig dankbar, für das was Du hast. Weihnachten ist doch nicht nur ein Fest des Schenkens.

Beitrag von sallyy07 26.10.10 - 15:36 Uhr

#nanana"Du hast echt Luxuspobleme" eben nicht und glaube mir ich bin schon mit ganz ganz wenig ausgekommen. es geht mir nicht um Luxus das verstehst du ganz falsch und klar bin ich froh das meine Familie gesund und munter ist und ich wünsche es keinem das was du geschrieben hast wenn amn ein geliebtes familienmitglied verliert das kannst du mir wahrlich glauben!

aber da sich ein Luxusproblem habe verbitte ich mir ganz und gar den das ist wahrlich nciht so. ich kenne beide Seiten und sowas muss echt nicht sein

Beitrag von anno1978 26.10.10 - 15:17 Uhr

Hallo...

aus dem Grund, dass nicht wieder unsinniger Müll geschenkt wird, haben wir von Anfang an das so geregelt, dass wir die Geschenke kaufen und sie dann an die Family (Oma, Opa, Uromas, Pati) verteilen.

Letzes Weihnachten gabs:
-LÜK-Bambino+Hefte (von Mama & Papa, neu & günstig bei E*** erstanden)
-2 Spiele von Ravensburger - "Colorama" und "Quips" (von Mama & Papa, auch E***)
-ein Barbieschloss mit Barbie (von Oma, ups...auch von E***)
-ein Puppenbett (von Uroma)
-einen Puppenwagen (von der anderen Uroma)
-einen Traktor für ihren Schleich Bauerhof (von Tante &Cousine)+kleine Schleich-Küken
-ein "My little Pony" Träum süss Baby (von Pati)

Wir besorgten Alles und verteilten es an die Verwandten. So bekamen wir nur das, was unsere Maus sich auch gewünscht hat, oder wir es für sinnvoll empfanden. Bis auf eines, aber das ist nun mal so, denn meine Schwiegermutter hält sich nicht dran:-[ Von ihr gibts immer "tolle" Sachen vom KiK. Entweder zu klein oder zu groß, oder schrecklich. Manchmal gibt es Spielzeug von dort, welches schon im Einkaufskorb auseinander fällt. Aber Hauptsache ein roter Preis war dran#klatsch. Könnt jedes Mal aus der Haut fahren, aber sie macht das immer so, egal ob Weihnachten, Ostern, Geburtstag, ect. Und um des Friedens willen sag ich eben nichts, steck es weg und gut ist. Wir haben schon eine ganze Kiste voll Sachen, die unser Kind nicht anzieht oder womit sie nicht spielt.

In diesem Jahr bekommt unsere Maus das Playmobil Krankenhaus (ist schon gekauft, bei Müller:-p), einen Krankenwagen dazu. Ansonsten besorgen wir noch das Spiel "Lotto Karotti" auch zZt. günstig bei Müller zu bekommen.

Die SM hat schon gefragt was für eine Größe unsere Kleine hat. Ich weiss jetzt schon, dass es wieder Klamotten geben wird #nanana Aber egal, ich weiss, dass sich die Kleine über die anderen Geschenken freuen wird.

schönen Tag noch
anno1978



Beitrag von sallyy07 26.10.10 - 15:39 Uhr

danke für deine antwort,
das ist eine sehr gute idee so wie ihr es handhabt.sollten wir auch für nächstes Jahr einühren auf sowas wäre ich glaube ich auhc nicht gekommen.

mal sehen....

lg

Beitrag von pfefferminza 26.10.10 - 18:53 Uhr

Hallo, ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht.
Dann kauft Ihr halt nix und tut was aufs Sparkonto?
Dein Vater möchte einfach nur seinen Enkel verwöhnen und Euch finanziell entlasten. Ich finde das nett. Und wenn ich Dein Vater wäre, würde es mich echt verletzen, das mein gutgemeintes Geschenk so undankbar entgegen genommen wird wo ichs nur gut meine.

LG, Pfeffer

Beitrag von sallyy07 26.10.10 - 19:07 Uhr

klar möchte er ihn verwöhnen und er kann /darf er es auch er sieht ihn schlisslich wenns hoch kommt alle 2 Mon.für ein paar std.weil er einfach zu weit weg wohnt.

wie gesagt ich mußte mir das alles eher vond er Seele schreiben da noch mehr Dinge vorgefallen sind.aber damit muß ich klar kommen und nicht mein Sohn.

und undankbar bin ich garantiert nicht war heute morgen nur einfach sehr gefrustet. jetzt geht es aber wieder und es ist ok.

Lg und einen schönen abend noch

Beitrag von pfefferminza 26.10.10 - 19:09 Uhr

#herzlich

Beitrag von anira 26.10.10 - 19:49 Uhr

sicher das es ums ausstechen geht?
mein gott es sit sein enkel gönn es ihm leg das geld für euren lütten auf ein sparbuch an
und gutis
mit 1 jahr weis der kleine doch eh net ja das is vom opa das von mama
das is den kleinen doch so schnuppe;)

Beitrag von 24hmama 27.10.10 - 09:19 Uhr

hi

Deshalb mache ich immer eine LIste mit Geschenken die die Kinder brauchen und möchten und die ich ! sinnvoll finde.

Und dann kommen die Leute zu mir und es wird quasi "zugeteilt".

Hört sich wie ein "Geschäft" an, aber sonst verliert man den Überblick und jeder schenkt was er will.
Es sind auch immer Klamotten und praktische Sachen dabei,
da können sich auch gerne mal etwas mehr Geld auslegen.

Ich mache das jedes Jahr so und es funktioniert:-)

lg k.

p.s nur nicht stressen lassen- DAs ist dein KIND!!!!

Beitrag von nienicht 27.10.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

also sei mir nicht böse, aber ich kann dich nicht verstehen, freu dich doch einfach, das der Opa Freude daran hat seinem Enkel was schönes zu kaufen, ich würde das gar nicht so eng sehen, es gibt durchaus schlimmeres worüber man sich ärgern kann.
Zum Beispiel über meinen Vater, er hat mal gesagt er will keine Enkelkinder, tja und ich habe 5 Kinder und er hat sie noch NIE gesehen, wir haben keinen Kontakt mehr, habe mal versucht ihn anzurufen, aber das einzige was er zu mir sagte war "ich bin am Essen habe keine Zeit" tja und Tschüß!!!

Also da wäre mir deiner lieber gaaaaanz ehrlich! Egal wie viel oder wie wenig geschenkt wird, er ist glücklich damit warum auch nicht!

Lieben Gruß und eine gaaanz schöne Weihnachtszeit auch mit vielen Geschenken ;-)
übrigens meine Kids würden sich freuen #winke

Beitrag von simsalabim4 29.10.10 - 19:02 Uhr

Also unsere Kinder haben einen Wunschzettel fürs Christkind. Da darf sich jeder was aussuchen was er gerne schenken möchte und das wird dann von der Liste gestrichen. Ab und an hat ein Verwandter no ch eine andere Idee die nicht mit auf der Liste steht.
Bei der Tochter meiner Schwester wird es genauso gemacht. Wenn meine Schwester aber alles kaufen würde und es dann unter den Verwandten aufteilen würde würd ich der was Husten. Ich besorg meine Geschenke schon selber schließlich bin ich schon groß :-)

Ich kann verstehen das du ein bisschen sauer bist auf deinen Vater. Er hat sich schließlich nicht an eure abmachung gehalten. Vielleicht kannst du Ihm ja in einer ruhigen Minuten mal sagen das es dich sehr freut das er so ein toller Opa ist und ihm nix zu tuer ist für euren Mini aber das er dich damit auch übergangen hat.
Und dann würd ich auch direkt fürs nächste Jahr regeln das DU zusammen mit deinem Mini die Liste fürs Christkind schreibt und sich dann jeder was aussuchen kann und basta.

Ich hoffe Ihr habt trotz allem ein schönes Weihnachtsfest - ganz bestimmt sogar.

LG
Simsalabim#stern