Gestern AS - kennt Ihr Medikamente zum Aufbau der Gebärmutterschlaut?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von naddeli 26.10.10 - 13:11 Uhr

Ihr Lieben,

meistens lese ich still mit, aber heute bräuchte ich Zuspruch#bitte

Hatte gestern eine AS nach MA bei 10+0 und obwohl die Hängepartie der letzten Wochen fast noch schlimmer war, fühle ich mich seit dem Aufwachen heute sooo leer...

Es war meine 1. SS und sie stand von Anfang an unter keinem guten Stern: Blutungen in Periodenstärke bereits ab ES+7 bzw. Einnistung und danach immer wieder - erst leere Fruchthöhle - dann ein Dottersack ohne Embryo - dann ein Embryo ohne Herzschlag - und am Wochenende fiel letztendlich der hcg-Wert: AS!

Ich habe im KH zur Rückbildung der Gebärmutter Methergin-Tropfen für die nächsten 3 Tage mitbekommen.

Auf meine Frage, ob es ein Medikament gibt, was die Gebärmutterschleimhaut beim Aufbau unterstützt, verneinte die Ärztin.

Da ich Euch hier im Forum für absolut kompetent halte, weil Ihr auch eine FG oder AS verkraften musstet und Euch vielleicht selbst aktiv umgehört habt, wende ich mich also hilfesuchend an Euch:

Weiß jemand eine Arznei aus der Schulmedizin oder Homöophatie, die die Gebärmutterschleimhaut beim Aufbau unterstützt?

Himbeerblättertee steht bereits in einer großen Kanne vor mir!!!

Seid #liebdrueck und vielen Dank für Eure Tipps!

Naddeli

Beitrag von catwoman1700 26.10.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

erstmal: #liebdrueck, tut mir sehr leid für dich

ich hatte meine AS vor drei Wochen und war gestern beim Arzt und bei mir sieht alles wieder sehr gut aus. Gebärmutter, Eierstöcke nehmen den Betrieb wieder auf, alles bestens. Und das ohne jegliches zutun und bei meinem Alter (37). ich denke der Körper hilft sich selbst. Wobei ich jetzt auch schon die ganze Zeit daheim bin und mich mit vielen Kräuzertees und vor allem gesunden Essen (Hühnersuppe mit Ingwer, Haferbrei (öh) und getrockneten Datteln) wieder aufgepäppelt habe.
Viel schlimmer ist meine Seele, die baut sich leider nicht so schnell wieder auf.

LG
Tine

Beitrag von aylin80 26.10.10 - 13:31 Uhr

Solche Medikamente bekommst du doch eigentlich nur vom Frauenarzt oder Kinderwunschklinik. Aber lass dir doch einfach noch ein bißchen Zeit. Vieles regelt sich von selbst wieder.

Beitrag von jwoj 26.10.10 - 13:32 Uhr

Hi Naddeli,

es erst einmal tut es mir sehr leid, was dir widerfahren ist! Ich kenne diese Situation sehr gut. Habe diese Folter des Wartens und Hoffens auch hinter mir. Meine FG in der 10.SSW im Mai verlief ebenfalls so. Schon nach vier Wochen fingen Schmierblutungen an und hielten sich dann bis zur 10.SSW - wurden mal stärker mal schwächer, ich durfte nur liegen... das ganze Programm. Und letztendlich hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, dass da irgendetwas nicht stimmt. Aber man kann es ja eben nicht ändern :-(

Zu deiner Frage:
Du kannst entweder den Kindleinkommtee trinken von Anfang an oder so wie ich in der ersten Zyklushälfte Himbeerblättertee und in der zweiten Frauenmanteltee zur Unterstützung des Schleimhautaufbaus. Der Himbeerblättertee ist nicht für Schleimhautaufbau, sondern zur Regulierung des Eisprungs bzw. zur Förderung.

In deinem Fall würde ich aber mit dem Arzt sprechen, ob du nicht zukünftig Utrogest nehmen solltest bzw. eigentlich wäre mein erster Schritt nach einer solchen FG wie bei mir (also viele Schmierblutungen) ein Hormoncheck.

Ich nehme seit diesem Zyklus Utrogest nach dem Eisprung ein. Utrogest ist Progesteron, das Hormon, das dafür sorgt, dass deine Gebärmutterschleimhaut sich aufbaut nach dem Eisprung. Manche Frauen haben eine sogenannte Gelbkörperschwäche, was eine mindere Produktion von Progesteron zur Folge hat und damit einen schwachen Aufbau der Gebärmutterschleimhaut. Das kann natürlich zu Fehlgeburten führen oder dazu, dass man nur schwer schwanger wird.

Führst du Zyklusblätter? Wenn nicht würde ich dir empfehlen mit der Temperaturmessung zu beginnen um deinen Zyklus zu beobachten. Wenn du häufig sehr kurze zweite Zyklushälften hast und/oder häufig an Schmierblutungen vor der Mens leidest, sind das Anzeichen für eine Gelbkörperschwäche. Dafür gibt es dann Utrogest.

Da ich schon zwei Fehlgeburten hinter mir habe jetzt, habe ich ohne eine besondere Untersuchung Utrogest verschrieben bekommen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen...

Alles Gute!#klee

Beitrag von sagapo 26.10.10 - 17:50 Uhr

Hallo

Erst mal tut es mir leid das du jetzt ein #stern hast! Dann warum willst du jetzt unbedingt deine Schleimhaut mit Medis aufbauen? Laß deinen Körper ein bisserl Zeit, er regelt sich von alleine! Das Utrogest die GMS aufbaut ist nicht richtig, ich kopiere hier mal einen Auszug ein!

Der weibliche Zyklus wird durch Hormone gesteuert. Die wichtigsten Sexualhormone sind Östrogen und Progesteron (Gelbkörperhormon). Letzteres ist der wichtigste Vertreter der Gestagene. Östrogene werden hauptsächlich im Eierstock gebildet, Progesteron vorwiegend im Gelbkörper (Corpus luteum) und Mutterkuchen (Plazenta). Eine wichtige Rolle spielen aber auch zwei Hormone der Hirnanhangsdrüse (Hypophyse): FSH (follikelstimulierendes Hormon) und LH (luteinisierendes Hormon).

Diese Hormone sollte man aber wirklich nur einnehmen wenn der Arzt sie verordnet, wenn es an Hormonen gelegen hat, oder man in einer Kinderwunschbehandlung ist! Zur Regulation des Zyklus wenn er nach einem Eingriff unregelmäßig ist gibt es homoöpathische Mittel, ich schicke dir da gerne einen Link wenn du magst!

alles Gute für dich sagapo

Beitrag von jwoj 26.10.10 - 18:08 Uhr

Utrogest ist pures Progesteron. Und wie du sicher weißt, ist Progesteron dafür verantwortlich, die Gebärmutterschleimhaut aufzubauen. ;-)
Und genau deswegen wird es auch verabreicht: um deinem Körper beim Aufbau der Gebärmutterschleimhaut zu helfen.
Bei Frauen mit Fehlgeburten wird meistens gleich Utrogest verschrieben - so wie bei mir. Ansonsten wird es bei einer Gelbkörperschwäche verabreicht, weil der Gelbkörper verantwortlich ist für die Produktion von Progesteron.

Es ist definitiv ein Medikament zum Aufbau der Schleimhaut!#winke

Dein Zitiertes oben sagt übrigens genau das aus. Dafür muss man natürlich wissen, dass der Gelbkörper für den Progesteronhaushalt verantwortlich ist ;-). Lass dich mal von deinem Arzt bei Gelegenheit aufklären. So habe ich die Informationen auch bekommen.

Beitrag von schlingelchen 26.10.10 - 20:31 Uhr

Genauso ist es!#pro

Beitrag von sagapo 27.10.10 - 10:49 Uhr

Hallo

Und deshalb nimmt man auch zum Aufbau der GMS ab den 1 ZT Estradiol, in einem stimulierten Zyklus und ab PU oder ES dann Progesteron? Progesteron wird in der Gelbkörperzyste gebildet, die vom ES zurück bleibt und ab der ca 12 SSW übernimmt die Plazenta die Produktion vom Progesteron! Progesteron erhält die SS und wird deshalb bei einer Gelbkörperschwäche zugeführt! Wenn du keine hast hat das nur einen psychologischen Effekt! Leider wird der Progesteronwert nicht bestimmt, ist zu teuer und deshalbwird Utrogest gerne profilaktisch verschrieben!

Lg sagapo

Beitrag von jwoj 27.10.10 - 18:54 Uhr

Das widerspricht sich keinesfalls.

Mit stimulierten Zyklen kenne ich mich nicht aus, aber du schreibst ja selbst, dass dort ebenfalls ab Eisprung Progesteron verabreicht wird - unabhängig von einer Gelbkörperschwäche, verstehe ich richtig, oder?

In der ersten Zyklushälfte sorgt das Östrogen für den Aufbau der Schleimhaut in der zweiten Zyklushälfte sorgen Östrogen und Progesteron für den Schleimhautaufbau bzw. die Verdickung der Schleimhaut - damit sorgt Progesteron ja eben für den Erhalt der Schwangerschaft.

Ob das Medikament tatsächlich wirkt oder nicht, steht auf einem anderen Blatt (sicher hat es wenig Nutzen, wenn genügend Progesteron vom Körper produziert wird). Aber es wird zur Förderung des Schleimhautaufbaus bzw. Verdickung der Schleimhaut verschrieben. Damit sorgt das Hormon ja gerade für den Erhalt der Schwangerschaft.

Medikament ist vielleicht auch das falsche Wort - eher einfach Hormon.

Viele Grüße!

Beitrag von sagapo 27.10.10 - 19:10 Uhr

Hallo

Die stimmulierten Zyklen sind kompliziert! Der eigene Hormonhaushalt wird durch eine sogenannte Downregulation heruntergefahren! Daher kein eigener Eisprung und deshalb auch keine Gelbkörperzyste! Deshalb ab TF dann Utrogest oder auch Crinone um Progesteron zuzuführen!
Leider werden die Progesteronwerte selten bestimmt, was nutzt mir der HCG wert wenn der Progesteronwert nicht stimmt! Das wird in einer Kinderwunschklinik gemacht aber beim Hausgyn meistens nicht! Das Progesteron erhält die SS und deshalb wird es bei Blutungen in der Frühschwangerschaft gleich vorbeugend verabreicht! Schaden kann es auf keinen Fall, ich habe es selber genommen als ich bei 6+4 Blutungen hatte! Aber auf jeden Fall erst ab der zweiten Zyklushälfte nehmen, die GMS baut sich aber schon ab dem ersten ZT auf!

Liebe Grüße

Beitrag von jwoj 28.10.10 - 07:39 Uhr

Ja, so ist es!

Beitrag von babyglueck09 26.10.10 - 16:03 Uhr

hi!

erstmal tut es mir leid, dass du auch sowas mitgemacht hast! :-(
ich hatte am 15.11.08 eine FG und am 16.11.08 AS anfang 8. woche!

zu den medis wegen des aufbaus der GMS..... ich denke nicht, dass es sowas gibt, und ausserdem muss ich ehrlich sagen, dass du deinem körpfer die natürliche zeit geben sollst, um wieder erneut schwanger zu werden! und wenn dein körper bereit ist für eine erneute ss, dann klappt es auch wieder! :-)

und es geht wieder aufwärts... ich hab am 8.11.09 meine maus bekommen. (wurde nach der AS schnell wieder schwanger) und in 13 tagen wird sie schon wieder 1 jahr alt!

alles gute!



Beitrag von jwoj 26.10.10 - 16:49 Uhr

Selbstverständlich gibt es das: http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/hormone/gelbkoerper-hormon/utrogest/

Beitrag von onlineengel 26.10.10 - 16:55 Uhr

mach Dir bitte keinen Streß.

Gib Deinem Körper die Zeit die er braucht ;-)

Wir wollen auch ganz schnell wieder #schwanger werden, aber Medis würde ich dafür nicht nehmen. Uns hat man gesagt, wir sollen eine mens abwarten, damit die Gebärmutterschleimhaut sich wieder aufbauen kann.
Verhüten werden wir aber nicht :-p

Gruß
vom Engel mit #stern (9.ssw)

Beitrag von schlingelchen 26.10.10 - 20:34 Uhr

Hallo,
Medikamente würde ich auch nicht nehmen, aber du kannst durchaus Naturheilkundlichen Mitteln versuchen,den Körper ein wenig zu unterstützen.
Meine Fä hat mir nach der FG(ich nahm es auch schon vor der SS)Alchemilla Urtinktur empfohlen.Das ist schon genannter Frauenmantel, nur in Tropfenform.
Ich wünsch dir alles Gute!
Anja

Beitrag von ratz-u-ruebe 27.10.10 - 12:28 Uhr

Hallo !! Es tut mir sehr leid für Dich !!

Ich habe nach meiner MA auch Frauenmantel Urtinktur genommen und Mönchspfeffer.

Der Möpf muß sofort bei einer bestehenden Schwangerschaft wieder abgesetzt werden, Alchemilla Urtinktur nehme ich immer noch - allerdings nur 1 Tropfen am Tag in der 32. Woche !

Habe das alles mit meiner Heilpraktikerin besprochen - aber meine FA war informiert und hatte nichts dagegen. Nachdem wir wieder "geübt" hatten, war ich dann im 4. Zyklus schwanger.

LG und Dir alles Gute, #liebdrueck

ratz-u-ruebe

Beitrag von naddeli 27.10.10 - 16:27 Uhr

Ihr Lieben,

ich danke Euch für Euren Trost und die vielen Tipps!

Es tut gut zu wissen, dass man nicht alleine ist mit seinem Kummer!

Und nachdem ich Wochen nur ohnmächtig warten konnte, hab ich jetzt zumindest das Gefühl, aktiv werden und meinen Körper gezielt unterstützen zu können....

Alles Gute für Euch und viele Grüße,

Naddel#winke

Beitrag von nefer-tari 27.10.10 - 18:04 Uhr

Hallo Naddeli,

mich hat es am 9.9 in der 9SSW und AS, nachdem kein Herzschlag mehr da war auch zu den Sternenmamis verschlagen.
Schau einfach hier mal rein:

http://www.schmetterlingskinder.de/index.php?type=special&area=1&p=articles&id=18

mir half die Seite, ich hab Rutha d4 genommen ( 8 Tage lang). Ich hatte keine Schmierblutungen, kein Ziehen , keine Krämpfe etc. Und mein FA war überrascht wie gut alles war, schon nach 8 Tagen. Meine Mens sind dann auch genommen 28 tage später gekommen und auch bis jetzt ist alles o.k. Wir üben nun schon wieder ....

ich drück dir und allen hier die Daumen- das wir bald alle wieder SS sind...
Laß dich #liebdrueck und viel Kraft für die kommende Zeit,
nefer-tari

Beitrag von lila21 08.11.10 - 19:18 Uhr

Hallo Naddeli


Ich habe im August eine AS gehabt und vor ca. 3 Wochen braunen ausfluss gehabt. Habe dann gleich bei meinem FA angerufen und die haben gesagt ich soll fleich kommen. Bin dann gleich losgefahren und mein FA hat dann gesagt das ich 2 Fruchthölen habe ich habe von ihm Tabletten bekommen die zur erhaltung der beiden Fruchthölen sind. Einmal genommen und dann habe ich ganz starge Blutungen bekommen#zitter.

Habe dann am Mo. wieder beim FA abgerufen und habe gleich wieder rein kommen dürfen.

Fehlgeburt in der 7-8 Woche und mein FA hat dann gesagt das sich meine Schleimhaut gerade nicht richtig aufbauen kann und dann habe ich Tabletten (bekommen sind nicht ganz Billig ),,orthomol natal,, und seit ich die nehme finde ich das sich meine schleimhaut wieder aufbaut.

Wünsche dir viel glück und hoffe ich kommte dir deine Frage Beantworten

Lila21 #winke