Cytomelagie- Virus

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flexi 26.10.10 - 13:23 Uhr

hi,

bin verwirrt.

Lese hier, dass man ein BV bekommt, wenn man z.B. so wie ich im Kiga arbeitet, aber keine Schutz gegen Cytomelagie-Virus hat.

ich bin in der 6.SSW und wollt eigentlcih wieder am 2.11.nach Elternzeit zum arbeiten anfangen, aber jetzt hab ich geshen, dass ich in meiner letzten SS auch keinen Schutz hatte aber ich hab kein BV bekommen. Mein nächster Temin wäre eigentlich erst am 3.11. doch jetzt geh ich am Donnerstag und red mal mim Fa ich versteh dass nicht, da steht deutlich drauf, dass ich keinen schutz hatte.

Was soll das?? Ich meinj a fehlgeburten geben und Fehlbildungen.
Kennt sich jemand aus???

Alex

Beitrag von tina681 26.10.10 - 13:36 Uhr

Hallo!
Ich arbeite auch in der Kita und hab im Monet ein Bv. Habe nach meiner Elternzeit wieder angefangen und wußte 3 Wochen später, dass ich wieder Schwanger bin.
Ich durfte wieder (wie beim ersten auch) nicht arbeiten bis der Immunstatus überprüft wurde. Raus kam, dass ich nicht gegen Ringelröteln immun bin. Also, darf ich bis zu dieser Woche (20.ssw) nicht arbeiten, also BV.
Bei Cytomelagie darf man die ganze Schwangerschft nicht arbeiten.

Bei mir hat der Amtsarzt die Tests gemacht, die Ergebnisse an meinen Arbeitgeber weitergeleitet und der erteilte dann das BV.

Dein Arbeitgeber darf dich ohne den Immunschutz nicht beschäftigen. Sobald er von der Ssw weiß muß er dich bis zum Ergebnis von der Arbeit freistellen!

LG, Tina

Beitrag von schlawienchen79 26.10.10 - 13:37 Uhr

meine Freundin hatte das Gleiche, sie wurde dann in einen Hort versetzt

Beitrag von ninjasieben 26.10.10 - 13:40 Uhr

Hallo Alex,

das wird unterschiedlich gehandhabt. In meiner letzten Schwangerschaft hatte ich auch keine Immunität und habe bis zum letzten Tag gearbeitet. In der Elternzeit bin ich schwanger geworden und habe dieses Mal ab dem 1. (eigentlichen) Arbeitstag ein BV bekommen (vom gleichen Arbeitgeber). Der Amtsarzt und das Regeirungspräsidium sagten, ich könne mit Schutzmaßnahmen (kein wickeln, Handschuhe tragen etc.) ganz normal tätig sein, doch mein AG sieht das anders. Oftmals ist den AG die Rechtslage nicht klar oder sie legen alles so aus, wie es ihnen grade in den Kram paßt...

Liebe Grüße und klär es einfach im Job ab

NinjaSieben

Beitrag von melo8 26.10.10 - 14:00 Uhr

Bei mir war es so, daß ich nicht mit Kindern unter 3 arbeiten durfte. Sollte ein Kind Pipi in die Hose machen, durfte ich es nicht umziehen, sondern mußte eine Kollegin bitten.
Ich arbeitete in einem Kiga mit Kindern zwischen 3 und 6 Jahren somit durfte ich die ganze SS arbeiten. Jetzt bin ich noch in Elternzeit und somit eh zu Hause.

Beitrag von himbeerstein 26.10.10 - 14:22 Uhr

Also das ist ein Gesetz! Du DARFST nicht arbeiten, selbst wenn du wolltest. Ich kann nicht verstehen dass deine Ärztin dir das nicht erklärt hast. Unglaublich! Also in deinem Fall bekommst du sofort (!) BV.

Ich habe es auch bekommen und andere die ich kenne hatten sogar vorläufiges BV bis die Ergebnisse da sind.

Beitrag von mainecoonie 26.10.10 - 20:21 Uhr

Das BV wegen fehlendem Titer bei Zytomegalie bezieht sich nur auf die Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren!
Bei unserer Einrichtung hat bisher trotzdem jede ein BV bekommen, obwohl die Schwangeren nicht mit den Krippenkindern zu tun haben. Eine andere Einrichtung versetzt ihre Leute in andere Kindergärten um das BV zu umgehen....ist alles möglich!