Wie lange hat es gedauert das eure kleinen Heim durftet

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilith0411 26.10.10 - 14:17 Uhr

Hallo meine Frage steht ja schon oben

Ich wüsste gerne wie lange ihr im KH bleiben musstet?

Ich hoffe das wir Weihnachten zuhause sind!!!!

Marek kam bei 27+4ssw mit 930 gramm 34 cm und nem KU von 25,5 zur Welt!!!

Habt ihr ne Prognose ob Weihnachten zuhause klappen könnte

Dankeschön für eure antworten

LG

lilith0411 mit Nathi(7 Jahre), Jan-Lucca(4 Jahre), Lukasz Jason(16 monate) und Marek-Simon(12 Tage alt)

Beitrag von ronjaleonie 26.10.10 - 14:29 Uhr

In aller Regel gilt mehr oder weniger: Entlassung ca. zum eigentlichen Geburtstermin.

Kommt aber auch immer aufs Kind an. Gibt ja schließlich auch Kinder die bei 40+ geboren sind und trotzdem Schwierigkeiten haben.

Meine beiden wurden beide in der 36. SSW geboren und durften nach 3 bzw. 6 Tagen mit mir nach Hause.

Weihnachten wärst du dann in der "36. SSW" wenn ich richtig gerechnet habe.

Wenn er bis dahin gut Gewicht hat und gut selbst trinkt und auch sonst nix im Wege steht, könntet ihr Glück haben.

LG
Nicole

Beitrag von bobinha 26.10.10 - 15:08 Uhr

Hi

Man sagt der errechnete Termin. Jedoch hat man uns gleich am Anfang gesagt, dass es sich bei Extremfrühchen eher nach hinten verschiebt. Kommt aber sehr auf die Komplikationen an. Mein Sohn durfte 2 Wochen nach seinem ET nach hause. Das war für seine Komplikationen sehr früh.

Wünsch euch viel Glück, würde aber eher nicht davon ausgehen.

LG Bobinha mit Mr. Kletter-aufs-Sofa

Beitrag von lilith0411 01.11.10 - 06:27 Uhr

Er wird seit 3 Tagen angelegt und hat schon 1000gramm! Er wir natürlich noch Sondiert aber sonst hat er keine atemhilfe gehabt und seit 2 wochen sind wir schon von der intensiv raus sind nun auf der spezialpflegestation!!

Beitrag von bobinha 01.11.10 - 13:27 Uhr

Hi

Na dann siehts ja wirklich gut aus bei euch. Wünsche euch weiterhin alles Gute.

Liebe Grüße Bobinha mit Mr. Nervbeutel

Beitrag von minkabilly 26.10.10 - 15:29 Uhr

Eine Prognose kann dir keiner geben...es kommt halt aufs "einzelne Kind" an; manche schaffen alles schneller, andere brauchen mehr Zeit

Mein Sohn kam damals bei 30+4 SSW mit 1200g und er wurde 2 Tage vor seinem eigentlichen ET mit 2600g entlassen.
Bei meiner Tochter dauert es länger, da sie schon bei 24+4 SSW kam und der eigentlichen ET war 13.10...wir dürfen eventuell zu Weihnachten heim.

Beitrag von yvschen 26.10.10 - 17:42 Uhr

Hallo meine mädels sind geboren bei 29+0. Hatten vorher lungenreife bekommen
1,1 und 1,2 kg und 35 und 37 cm

nach 6 wochen und 5 tagen wurden wir entlassen
ging bei uns sehr schnell

lg yvonne

Beitrag von jacqueline81 26.10.10 - 17:54 Uhr

Hi,

meine Twins (32+0 SSW geboren) kamen nach 4 Wochen Krankenhausaufenthalt nach Hause. Bei uns im KH hieß es Grundvoraussetzung für eine Entlassung wäre das sie gut trinken, fit sind (sprich keine Bradykadien haben) und mind. 2.300g wiegen. Vor 36. SSW wird aber auch nicht entlassen!

Alles Gute!

LG
Jacqueline mit Lana 3,5 Jahre + Marissa und Vanessa 7 Wochen

Beitrag von vero89 26.10.10 - 18:28 Uhr

hallo ;)

meine kleine kam zwar bei 35+2 und wir durften nach 4 tagen heim, aber auch nur weils ihr wirklich gut ging....

bei uns im kh ist es aber so das die kinder erst bei einem gewicht von mind 2200 noch hause dürfen hatte sie ja gott sei dank, aber auch erst wenns ie gerechnet in der 36 sse wären....

lg

Beitrag von binchen-tara 26.10.10 - 18:50 Uhr

bei uns war es so

joshua

ET 28.05.2010

tatsächlicher geb termin 27.03.2010

entlassen am 6.05.2010

lg sabine

Beitrag von deta13 26.10.10 - 19:52 Uhr

Das hängt ja davon ab, wie sich Marek macht ... Wenn er selbstständig trinken, seine Temperatur halten und ohne Ausfälle atmen kann - dann kann er nach Hause. ;-)

Meine Beiden waren 12 Wochen zu früh (27+6) und Ellen hatte in etwa die gleichen Maße: 916 g, 34 cm, KU 25 cm (Vivien: 1060 g, 37 cm, KU 25,5 cm). Und während Ellen - die der Grund für die Frühgeburt war; sie wurde nicht mehr versorgt - keinerlei Probleme hatte und einfach nur gepäppelt werden musste, hatte Vivi diverse Infektionen und Probleme ...

Trotzdem wurden wir nach 9 Wochen KH (davon 4 und 5 Wochen Neo-Intensivstation) entlassen. Genau 3 Wochen vor errechnetem Termin. Da hatten sie ein Gewicht von 2060 und 2350 g ...

Ich wünsch euch alles Gute!

LG
Andrea mit Ellen & Vivien (*06/06, SSW 27+6)

www.ellen-vivien.de

Beitrag von lilith0411 01.11.10 - 06:32 Uhr

Er wird seit 3 Tagen angelegt und hat schon 1000gramm! Er wir natürlich noch Sondiert aber sonst hat er keine atemhilfe gehabt und seit 2 wochen sind wir schon von der intensiv raus sind nun auf der spezialpflegestation!!

Naja seine Aussetzer sind schon weniger geworden er schaft es jetzt 4 stunden ohne Aussetzer und wenn er welche hat kommt er von selber wieder

Beitrag von usajulie 26.10.10 - 20:26 Uhr

Hallo,
Ja man kanns echt nicht sagen, Cenley kam bei 25+1 im Juli und man sagte dass Weihnachten eher knapp werden könnte.
Wegen seinen schwreen atemproblemen.
Aber dann wars Mitte November, also nach 16 Wochen. Zwar mit Monitor und Sauerstoff, aber stabil.

Also leider kann man nichts vorausplanen, ich weiss, ich hab die Frage selber oft gestellt, aber man kanns nicht sagen.
Am Besten du stellst dich drauf ein ihn nicht zu Weihnachten bei euch zu haben.
So haben wir es gemacht und haben uns dann doppelt so dolle gefreut als er doch da war.

Liebe Grüßchen und alles Gute
Julie

Beitrag von felicat 28.10.10 - 21:45 Uhr

Hallo,

meine Mäuse kamen bei 33+3 und wir gingen nach 10 Tagen gemeinsam heim.
Entlassungsgewicht war ein ganz klein wenig mehr als das Geburtsgewicht, also Leni haben wir mit 1870g glaub ich heim bekommen und Max so um die 2080g.

Wir hatten aber vorher auch die Lungenreife bekommen.

Alles Gute und liebe Grüsse,
Astrid