Sollzinsbindung?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von leo14 26.10.10 - 14:22 Uhr

Hallo!

Wir wollen uns ein Haus kaufen, jetzt wollte ich mal nachfragen wie lange eure Sollzinsbindung ist?

Lg leo

Beitrag von mips 26.10.10 - 15:19 Uhr

Hallo,

10 Jahre.

LG
Birte

Beitrag von wemauchimmer 26.10.10 - 15:38 Uhr

Bei uns auch 10J. der Kreditvertrag wurde vor 6J geschlossen, damals höheres Zinsniveau und üblicherweise etwas schlechtere Konditionen als heutzutage. Zu heutigen Konditionen würde ich vermutlich 15J nehmen, hängt vom Zinsaufschlag ab, aber ich glaube nicht, daß diese Zinsflaute noch sehr lange anhält, wobei das natürlich mehr oder weniger geraten ist...
LG

PS da wir am Ende unserer 10J voraussichtlich gut 60% der Schuld getilgt haben werden, ist das Zinsniveau dann allerdings auch nicht mehr sehr kritisch für uns...

Beitrag von sonne_1975 26.10.10 - 17:56 Uhr

Hängt sehr von der Tilgung ab. Wenn ihr 1% Tilgung drin habt, seid ihr 30-38 Jahre dabei und habt nach 10 Jahren nicht mal einen Bruchteil abbezahlt.
D.h. ihr müsst fast die ganze Kreditsumme zu deutlich schlechteren Zinsen finanzieren. Da würde ich 20 Jahre nehmen.

Beabsichtigt ihr innerhalb von 10 Jahren das Meiste abzubezahlen, kann man natürlich 10 Jahre nehmen.

Wir haben 15 Jahre und haben vor es in diesen 15 Jahren auch abzubezahlen (mit Sondertilgungen).

Nach 10 Jahren kann man übrigens laut Gesetz immer raus aus dem Vertrag, wenn z.B. die Zinsen niedriger sind (was ich nicht glaube).

LG Alla

Beitrag von lena-lara 26.10.10 - 18:40 Uhr

Wir haben 30 Jahre fest 3,96 %

Beitrag von littlequeen 27.10.10 - 18:22 Uhr

Das kommt immer darauf an wie die Zinsen sind ;) und der Vertrag an sich. Ist er so "gestrickt" das man flexibel tilgen kann, also eine gewisse summe vorgeschrieben ist, man aber darüber hinaus auch noch sondertilgungen tätigen kann, dann würde ich das bei dem momentanen zinsen so lange wie irgend möglich festlegen.

Ein Beispiel, wir haben ein einen flexiblen Kredit, bei dem die monatliche mindestrate festgesetzt ist, wir aber jederzeit mehr tilgen und damit die laufzeit verkürzen können, wir haben für die ersten zehn jahr 3,55% danach 2,8% bis zum ende(regulär ohne sondertilgungen weitere 13 jahre), da wären wir sehr dumm gewesen wenn wir das nicht für die ganze zeit gemacht hätten.

Generell kann ich nur raten VERGLEICHEN VERGLEICHEN VERGLEICHEN!!!!

Viel Erfolg

Beitrag von rina2804 28.10.10 - 14:28 Uhr

10 Jahre. Danach wird umgeschuldet über Bausparkasse.
So sind wir flexibel (mein Mann arbeitet bei der Bank;-))
LG, Rina

Beitrag von belinda1972 28.10.10 - 14:41 Uhr

Genau so machen wir es auch!

Beitrag von smartysandra 28.10.10 - 15:15 Uhr

15 Jahre. Nach 10 Jahren hast Du dann eh ein Sonderkündigungsrecht und wenn da ausgerechnet die Zinsen günstig sind...dann kann man raus und ein besseres Darlehen abschließen.

LG