Frage zu Durchgängigkeit der Eileiter

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von smash79 26.10.10 - 14:32 Uhr

Hallo zusammen

Ich hab da eine Frage und hoffe, dass sich hier jemand auskennt und mir eine Auskunft geben kann.

Wir waren im Jahr 2008 in KiWu-Behandlung, und bei mir wurden die Eileiter mittels einem Eileiterröntgen untersucht bzw. mit Kontrastmittel durchgespült um zu sehen, ob sie durchgängig sind. Leider waren sie das nicht, und ich ging völlig geknickt nach Hause :-( Als nächstes stand bei uns die Bauchspiegelung auf dem Programm, doch dazu kams nicht, weil ich im nächsten Zyklus völlig unerwartet #schwanger wurde #huepf

Unser Sonnenschein FELICIA ist nun 1 Jahr alt und wir wünschen uns ein 2. Kind. Nun würde mich interessieren, wie das mit den Eileitern ist. Wenn man Probleme mit der Durchgängigkeit hat, und sie 1x durchgespült wurden, sind die dann für immer frei, oder kanns gut sein, dass ich sie für eine 2. SS wieder durchspülen lassen muss? #zitter

Wir habens zwar nun nicht soooo eilig mit weiterem Nachwuchs, trotzdem macht man sich so seine Gedanken, gerade weil man aufs 1. Kind 1 1/2 Jahre warten musste #schmoll

Hat jemand ähnliches erlebt und mag mir davon erzählen?
Oder kennt sich jemand mit diesem Thema aus?

#danke und liebe Grüsse

Smash

Beitrag von fenna 26.10.10 - 14:55 Uhr

Liebe Smash,

ich würde sagen, Du kannst davon ausgehen, dass mindestens einer Deiner Eileiter durchgaengig ist.

Vor meiner ersten Schwangerschaft wurden meine Eileiter mit der Kontrastmittelmethode geprüft. Einer war angeblich zu. Nun - 4 Jahre spaeter - habe ich eine Bauchspiegelung machen lassen und beide Eileiter waren durchgaengig.

Mein Fazit ist, dass die Kontrastmittel-Röntgen-Methode sehr ungenau ist. Vielleicht sind sogar Deine beiden Eileiter völlig in Ordnung.

Übt doch einfach mal ein paar Zyklen und falls es nicht klappt kannst Du doch immernoch was unternehmen.

Viel Glück!#klee
Liebe Grüsse
Fenna

Beitrag von 111kerstin123 26.10.10 - 15:55 Uhr

ich hab nen tollen club dazu schau mal in meine vk

Beitrag von baby23 26.10.10 - 21:10 Uhr

Hallo,

ich will Dir hier von meiner Erfahrung berichten, und Dich damit auch gleich warnen oder sagen wir mal, zur Vorsicht raten !
Da ich ganz früher mal eine schwere Eierstockentzündung hatte, wurde durch zwei Bauchspiegelungen 2001 und 2002 festgestellt, dass ein Eileiter nicht mehr durchgängig ist. So weit, so gut bzw. schlecht. Ich habe 2005 unser erstes und bisher einziges Kind zur Welt gebracht.
2007 wurde ich dann ungeplant #schwanger. Leider war dies eine ELSS im noch funktionsfähigen EL. Die ELSS wurde entfernt. Wir versuchen nun seit etwa 9 Monaten #schwanger zu werden. Leider ohne Erfolg. Meine Vermutung ist einfach, dass nun mittlerweile beide Eileiter bei mir zu sind. Man sagte mir damals auch schon (2007), dass ich starke Verwachsungen durch die Entzündung an den Eierstöcken und Eileitern habe, und dass dadurch die Eileiter im Laufe der Jahre zuwachsen würden. Wollten es danach eigentlich nicht noch mal auf normalem Weg versuchen, weil ich furchtbaren Horror vor einer neuen ELSS hatte. Glaub mir, eine Bauchspiegelung ist einfach eine ätzende OP. Und ich hatte 2007 gleich 2 hintereinander, an 3 aufeinander folgenden Tagen, weil die beim ersten Mal die noch ziemlich frühe SS (4. oder 5. Woche) nicht entdeckt hatten. Konnten nur das Blut im Bauch absaugen, eine Zyste vom linken Eierstock entfernen und mehr nicht. Am übernächsten Tag also die 2. OP mit Entfernung der ELSS. War wirklich schrecklich !
Ich habe ehrlich gesagt keine Lust mehr auf eine ELSS, weil das für mich eine sehr schlimme Erfahrung war. Deshalb haben wir unsere normalen Versuche jetzt auch eingestellt und sind in die KiWuKlinik gegangen. Allerdings muss das auch erst mal klappen.
Wollte Dir nur auf diesem Wege mitteilen, dass bei Verwachsungen an den Eileitern äußerste Vorsicht geboten ist, meiner Meinung nach.

Wünsche Dir trotzdem viel Glück für eine hoffentlich baldige #schwangerschaft !

LG, baby23

Beitrag von pinkcandy 26.10.10 - 21:53 Uhr

Hallo, ich habe im august auch eine bauchspiegelung machen lassen, da ich nach langen 2 jahren nicht schwanger wurde. und nun bin ich in der 8.ssw :)
ich glaube nicht dass die eileiter so schnell wieder verklebt und jedes mal neu durchgespühlt werden muss.


grüessli us zofige :)

sandra