Meine Tochter will zurück zur Förderschule

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von leonie02 26.10.10 - 14:39 Uhr

Hallo meine Frage steht ja schon oben,
meine Tochter war zur Probeschulung auf einer Regelschule und nun soll sie nach den Ferien wieder zurück da sie angeblich dem Lehrplan der Schule nicht folgen kann.
Was kann ich tun ???
Wir ziehen zudem in 4 Wochen um sie würde dann die Regelschule eh wechseln müssen.Dieser wechsel macht ihr nichts, nur will sie nicht zurück
auf die alte Schule was können wir da tun ??

LG
Andrea

Beitrag von leonie02 26.10.10 - 14:40 Uhr

Sorry sie will nicht zurück auf die Schule

Beitrag von kawatina 26.10.10 - 15:05 Uhr

Hallo,

wie lange hatte sie denn Gelegenheit sich auf der Regelschule zu beweisen?
Man muss sich ja überall einarbeiten.
Auf unserer Schule sind auch Förderschüler, einige bekommen auch in Klasse 10 keine "richtigen" Noten, werden aber entsprechend gefördert.

Zuerst einmal würde ich umziehen und dann das Mädel zur ensprechenden Regelschule schicken. Dann schaut man weiter.

LG
Tina

Beitrag von leonie02 26.10.10 - 15:32 Uhr

Sie war jetzt seit den Sommerferien auf der Regelschule. Meiner Meinung nach kommt es langsam undes wird auch besser mit den Hausaufgaben sie versteht die Aufgabenstellungen immer schneller und besser.

Sie hat Klasse 1 und 2 auf der Förderschule gemacht und ist nun in der 2.Klasse der Regelschule in einer familienklasse (1.und2. zusammen).

Es gibt leider keine Möglichkeit außer einmal wöchentlich eine Stunde Deutschförderunterricht.

Leider ziehen wir zum 1.12.um und sie soll aber nach den Ferien also ab dem 8.11. wieder auf die Förderschule gehen, da die Probeschulung beendet ist.

Beitrag von kawatina 26.10.10 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich würde mal mit dem Rektor, der in Frage kommenden Schule sprechen.
Die Probeschulung ist ja nicht gerade langfristig verlaufen und ein Kind muss sich erst einleben.

Meist sind ja die Förderlehrer Gutachter des Kindes, wenn ich mich da nicht irre.
Soweit mir bekannt muss euch doch auch eine Beurteilung zugegangen sein.
Man kann ja nicht einfach sagen, das Kind hat noch Schwierigkeiten und das war es dann....

Gibt es im Umkreis keine Grundschule, die integrative Klassen hat?#kratz

LG
Tina