Mathe Nachhilfe 3.Klasse

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von susasummer 26.10.10 - 15:04 Uhr

Wir kommen da mit unserem Sohn einfach nicht weiter.Er hat generell Probleme in Mathe.
Jetzt ist die Frage,ob wir ihn bei einer schülerhilfe anmelden oder lieber jemanden für zuhause suchen sollen.
Habt ihr Erfahrungen damit?
Ich hatte im Frühjahr mit seiner Lehrerin gesprochen und sie auch auf Dyskalkulie angesprochen.Denn er rechnet immer noch alles mit den Fingern und hat wenig Verständnis für Zahlen und Mengen.
So eine Schülerilfe könnte uns da evtl. eher weiter helfen? So langsam verzweifeln wir hier damit und er wird die 3.klasse nicht schaffen,wenn da jetzt nicht was passiert.
lg Julia

Beitrag von cordelchen 26.10.10 - 21:08 Uhr

Hallo Julia,
wenns ein Institut werden soll, kann ich für Mathe die Kumon Schule empfehlen. Allerdings ist die ziemlich kostspielig!
Viele Grüße!

Beitrag von susasummer 26.10.10 - 22:38 Uhr

Hört sich interessant an.
Was heißt denn kostspielig,man findet ja wenig Infos zu den Kosten solcher offiziellen Schülerhilfen.Da werde ich mal anrufen müssen.
lg Julia

Beitrag von manavgat 26.10.10 - 23:36 Uhr

Wenn Du einen Drittklässler in der Schülerhilfe in eine Gruppe steckst, dann geht er da unter.

Ich würde 1 maximal 2 Mal in der Woche in eine gute Einzelnachhilfe investieren und jeweils für maximal 60 Minuten. Länger überfordert die Grundschüler. Frag in der Schülerhilfe nach, wen sie im Angebot haben und nimm eine Probestunde bei dem Lehrer. Achte darauf, wie der Lehrer mit Deinem Kind umgeht und welche pädagogischen Vorstellungen er hat.

Von Kumon halte ich nichts, das ist nur Drill.

Gruß

Manavgat

Beitrag von susasummer 27.10.10 - 07:38 Uhr

Das mit dem untergehen hatte ich mir schon gedacht.Wir sind ja auch schon seit weit über 1 jahr bei der Ergo wegen Konzentrationsproblemen,das hat sich sehr gebessert.Jetzt muss das nur noch mit Mathe klappen.
lg Julia