An Fieberkrampfmütter

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von misspiggy90 26.10.10 - 15:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn hatte bis jetzt zwei Fieberkrämpfe immer in Verbindung mit Mittelohrentzündungen. Die Fieberkrämpfe traten bis jetzt immer am Anfang der Erkrankung auf, also bevor ich merkte, dass er fiebert.

Jetzt ist er seit Sonntag Abend fiebrig , hat Schnupfen und Husten, aber die Ohren sind okay. Wir waren auch bei unserer KIÄ, deshalb weiß ich ,dass mit den Ohren und ich gebe ihm auch nach Bedarf Fiebersäfte.

Wenn er fiebert geht es bis 38,9 ° Grad hoch, dann bekommt er etwas ( soll er prinzipiell ab 38,3 ° Grad).

Naja, lange Rede kurzer Sinn meint Ihr, die Gefahr eines Fieberkrampfes besteht für diesen Infekt noch, oder kann ich hoffen, dass der Kelch diesmal an uns vorrüber geht. Oder Fieber = Fieberkrampf.


Ich hoffe ich hab mich einigermaßen verständlich ausgedrückt#schein
Vielen Dank und LG Ina

Beitrag von kati543 26.10.10 - 16:25 Uhr

Der Kelch kann diesmal an euch vorüber gehen, aber ich würde prinzipiell nichts riskieren. Eigentlich hat ein Fieberkrampf nichts mit den Ohren zu tun.

Beitrag von misspiggy90 26.10.10 - 16:40 Uhr

nein, nein, ich weiß, dass das nichts mit den Ohren zu tun hat, nur Leonhard hat bis jetzt immer nur Fieber bei MOEs. Sonst kenne ich das gar nicht.

Und natürlich senke ich weiter das Fieber, aber ich hoffe halt, dass ich mich bald etwas entspannen kann, weil ich z.Z. vor allem nachts ( ich weiß das ist blöd) damit rechne und kaum schlafe vor Anspannung.

Beitrag von krilu3009 26.10.10 - 18:34 Uhr

Mein Sohn war sehr anfällig als er noch keiner war...
da war das zumindest bei uns- zweimal am Anfang eines Infektes...
und dann recht plötzlich...
erst nur erhöhte Temperatur... dann stieg die Temp. rasant an... und er hat gekrampft.
Da war er aber erst 8 Monate und beim zweiten Mal 14 Mon alt...
ich habe seither Zäpfchen im Kühlschrank...für den Notfall.
Mein Kind fiebert generell hoch... wir waren damals bei knapp 41.
Wenn er jetzt richtig krank ist, dann hat er ebenso immer knapp 40, wobei das nun wirklich seltener ist...
Ich gebe Malte auch nur was, wenn er sich schlecht fühlt, ansonsten Wadenwickel und trinken, trinken, trinken!
Klar, bei 39 ist sicher Schluss und wenn er bei 38 murrt oder sich sehr schlecht fühlt bekommt er Ibu oder Paracetamol.
Ich bin kein Arzt aber denke diese Krampferei hat nichts mit Ohren etc zu tun...
und ich glaube zu wissen es kommt immer am Anfang eines Infektes weil es in dem MOment den Körper überfordert mit dem Fieber klar zu kommen....
sicher bin ich da aber auch nicht!
LG und schnelle, gute Besserung

Beitrag von tragemama 26.10.10 - 19:09 Uhr

Mir wurde in der Uniklinik erklärt, dass es veraltet sei, bei Fieberkrampfkindern das Fieber schnell zu senken, also schon bei 38 oder 39. Denn der Krampf tritt wohl immer dann auf, wenn man das Fieber noch gar nicht bemerkt.

Ich würde mir mal eine zweite Meinung holen.

Andrea

Beitrag von meandco 26.10.10 - 19:16 Uhr

eine ärztin im bekanntenkreis hatte selber zwei kinder mit fieberkrämpfen. sie hat die geschehnisse damals genau beobachtet und ihren kindern dann belladonna gegeben, wenn gefahr bestanden hat.

du kannst also belladonna sowieso geben oder genau aufpassen: sie meinte, vor einem fieberkrampf geht die hitze in den kopfbereich - arme und beine sind kalt, während die temperatur rapide steigt. deshalb auch belladonna für kinder mit fieberkrämpfen ...

#kratz
lg

Beitrag von misspiggy90 26.10.10 - 20:29 Uhr

#danke
an Euch alle. Ich denke auch nicht, dass die Krampferei etwas mit den MOEs zu tun hat, nur mein Sohn hat dann immer einen schnellen Fieberanstieg, denke mal das ist dann der Auslöser.

Werde mir jetzt mal belladonna besorgen und weiter sehen. Ich hoffe, dass uns dieser Mist diesmal erspart bleibt.

Euch allen eine gute Nacht
Ina