Trocken werden: Wie stellt man es am besten an??????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von myriam11 26.10.10 - 17:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

brauche mal Euren Rat.

Emilian wird im Dezember zweieinhalb und langsam will ich mit dem Trockenwerden anfangen.

Wir haben schon seit Monaten ein Toepfen im Wohnzimmer stehen und hin und wieder hab ich ihm erklaert, was da rein muss. Seit gestern hat er zu Hause, wenn er wach ist, keine Windel mehr an. Er findet das auch super. Habe ihm dann gestern und heute nochmal erklaert, dass der Stinkie nicht mehr in die Windel muss, sondern in das Toepfchen. Heute morgen hat er mir dann zwei Windeln aus seinem Zimmer gebracht. Minuten spaeter, wusste ich dann, warum. Leider ging das groesse Geschaeft aufs Laminat, aber als Mutter ist man ja einiges gewohnt. Fand es aber super, dass er mir die Windeln gebracht hat. Er hat mich dann auch gleich geholt und drauf gezeigt.

Find es aber irgendwie ziemlich doof, dass wir jetzt jeden Morgen warten muessen, bis er Stuhlgang hatte. Wir sind naemlich hauptsaechlich morgens unterwegs, weil es ja schon so frueh dunkel wird. Aber das laesst sich wohl nicht aendern :-)))))

Ich denke, dass ich auf dem richtigen Weg bin, wenn wir quasi mit dem grossen Geschaeft anfangen, oder??????? Beides auf einmal waere dann doch ein bisschen viel. Wie kann ich ihn denn noch animieren??? Find es allerdings total doof, ihn mit irgendwelchem Essen/Suessigkeiten zu belohnen. Hab das schon von einigen Leuten gehoert.

Freue mich auf Eure Tipps und Anregungen....

Liebe Gruesse

Beitrag von martina060782 26.10.10 - 18:27 Uhr

Hey,
also den meisten Kindern fällt das Pipi machen auf Klo leichter als das Große Geschäft. Aber das er dir die Pampers bringt ist wirklich super. Als Belohnung kannst du auch Stempel und Kleber nehmen und bei z.B. 10 Stempeln gehts in den Zoo oder ihr backt Plätzchen. Viel Glück!!

Beitrag von tragemama 26.10.10 - 19:06 Uhr

DU willst mit dem Trockenwerden anfangen? Es gab da eine interessante Studie, die gezeigt hat, dass Kinder mit und ohne Töpfchentraining & Co. exakt gleich alt waren bei Sauberkeit. Also: Lass ihn in Ruhe, er macht das schon.

Ich habe gar nichts gemacht und Kathrin war mit 22 Monaten tagsüber sauber.

Andrea

Beitrag von christianeundhorst 26.10.10 - 19:41 Uhr

Wie man das am besten anstellt???? Man wartet geduldig ab bis das Kind von selber trocken wird;-) Da muss man gar nix machen. Nur sich NICHT einmischen!


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina fast 28 Monate

Beitrag von 04.06-mama 26.10.10 - 21:10 Uhr

Ja, so haben wir es bei unserer Tochter gehandhabt und werden es bei unserem Sohn auch so machen, also nix tun und abwarten!

Lg 04.06-mama

Beitrag von hailie 26.10.10 - 23:59 Uhr

Kann ich so bestätigen! :-)

LG

Beitrag von jolin80 26.10.10 - 22:02 Uhr

Hallo ,

ich denke das du da auf dem Holzweg bist wenn du allen ernstes denkst das er jetzt trocken wird weil du es so möchtest.

Er wird dir sagen und zeigen wenn er soweit ist .Das wirst du dann merken wenn er es dir sagt das er muss oder aufs Töpfchen will.
Wenn er es benennt was er da macht und interesse am Töpfchen oder am Klo zeigt .

Er bestimmt das Tempo !

lg