Ergebnis von meinem Bluttest ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von muekke19 26.10.10 - 17:46 Uhr

Ich habe das gerade schon im Kinderwunschforum gepostet weil sie da alle so mit mir mit gefiebert haben aber ich denke ihr wisst darüber viell. eher Bescheid..


Ich habe gerade beim FA angerufen und sie meinte der Wert von meinem BT läge bei 50,2...

Aber ich bin schon bei ES + 17 gewesen, ist das nicht eher ein schlechtes Zeichen? Die FÄ meinte es ist alles i.O. aber laut den Tabellen die ich so finde wäre das ja viel zu gering und die 25er SST haben schon vor 6 Tagen positiv angezeigt??

Danke für Eure Hilfe

Beitrag von forfour 26.10.10 - 17:57 Uhr

Hallo,

keine Ahnung über solche Werte aber die Gegenfrage:

Wieso kannst du nicht das annehmen was deine FA sagt? Ist die so blöd das sie nicht weiß was sie dir sagt?

Ich weiß immer nicht warum manche Frauen hundert Meinungen brauchen, damit das nächste Posting ´kommt ich bin ganz verunsichert?

Nehmt doch einfach mal die Aussagen der Ärzte an und wenn ihr eh nicht glauben wollt was die sagen dann sucht doch einen Arzt dem ihr vertraut.

VG forfour

Beitrag von muekke19 26.10.10 - 18:00 Uhr

Wenn Du keine Ahnung davon hast dann antworte doch einfach nicht..

Ich frage weil sie kein ZB von mir gesehen hat o.ä. und natürlich davon ausging dass die SS dann wohl doch noch etwas jünger ist als ich dachte.. Da ihr hier aber mein ZB usw sehen könnt und die meisten hier auch hilfsbereit sind und ein Forum ja auch dazu da ist Fragen zu stellen habe ich mich an euch gewandt.

Beitrag von forfour 26.10.10 - 18:12 Uhr

Danke für deine tolle Antwort!!!

Und ob es dir nun paßt oder nicht, du stellst eine Frage und mußt schon mit einer Gegenfrage rechnen, so ist das im Leben.

Und wenn man hier die vielen tollen Antworten gerade auf solche unsicheren Fragen lesen würde dann wüßtest du auch warum ich frag wieso man seinem Artz/seiner Ärztin nicht einfach abnehmen kann das alles in Ordnung ist.

Diese Art von Zweifeln an seinen Ärtzen kann ich, und ich hab weiß Gott genug mit SS-Problemen hinter mir, nicht verstehen. Entweder ich nehme Antworten an oder ich hinterfrage sie beim Arzt, immerhin ist es er der die Ergebnisse versteht. Das was bei solchen Fragen an Antworten gesucht wird ist nichts was die Welt im Forum weiß, so viele Frauenärtze kann es unter uns Schwangern gar nicht geben.

VG forfour

Beitrag von kleinerkruemmel 26.10.10 - 18:17 Uhr

Hallo

ich finde dich auch mehr als unfreundlich , sie hat eine Frage gestellt und wollte keine Gegenfrage .....sie hat Angst das Ihre #schwanger schaft nicht in ordnung ist .........Und dann brauch sie nicht so einen Beitrag #contra

Zumal sie hier dann auch ganz toll empfangen wird super gemacht

Ich weiß nicht ob du schon erfahrung gemacht hast mit #stern chen und wenn dann solltest du deine Worte bedachter wählen und andere hier besser aufnehmen #nanana

lg Mona

Beitrag von forfour 28.10.10 - 10:46 Uhr

Konnte leider die Tage nicht antworten, mach es aber jetzt gern noch.

Ja, 4 Sterne nenne ich mein Eigen und gerade deswegen sage ich klipp und klar: Wer mehr seinem Artz vertraut und weniger den Halbweisheiten an Antworten zu Blutergebnissen in einem Forum, den mehr kann man hier zu solchen Themen nicht bekommen, ist mit seinem Nervenkostüm wesentlich besser bestückt.

Was bitte hat jemand davon zu hören das die Freundin einer Freundin die gleichen Ergebnisse hatte und das Kind verloren hat? Was hat wer davon das jemand sagt ja, mein zweiter Stern hatte die gleichen Werte???

Ich weiß absolut nicht was an der Frage warum man seinem Artz nicht vertraut so böse und gräßlich ist, ich kann das nicht verstehen und wahrscheinlich will ich das auch nicht. Mir käme es nicht in den Sinn die Werte so anzuzweifeln das es mich so verunsichert das ich durch die Welt fragen muß ob das ok ist wenn mein Artz sagt alles ist in Ordnung.

VG forfour

Beitrag von kleinerkruemmel 26.10.10 - 18:12 Uhr

Hallo

#liebdrueck

soweit ich das weiß ist erstmal nicht unbedingt der Wert an sich ausschlaggebend sondern ob er sich in den nächsten Tagen gut entwickelt und sich verdoppelt usw....

Viele FA prüfen garnicht den HCG Wert es ist ja auch noch der Progesteron Wert wichtig usw....

Mach dich nicht verrückt , hat sie schon Ultraschall gemacht?
Mein Hcg Wert war bei ES + 16 108 ...

Vielleicht hat sich ja trotz ZB dein ES verschoben , es gibt soviele möglichkeiten , und ich kann dich so gut verstehen das du dir unsicher bist.....

Ich kann dir nur raten sprich mit deinem FA wenn es ein guter ist wird er dich verstehen und dir durch weitere Untersuchungen die Angst nehmen.

War schon x mal beim FA und bin erst 9+5 SSW egal was andere sagen ich würde immer wieder gehen wenn ich mir unsicher bin ....

Also #herzlich willkommen alles wird gut ....

Und es gibt auch hier immmer welche die nicht soviel verständniss haben

lg Mona