Mal fragen: vermehrt Ärger in der SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dark-kitty 26.10.10 - 17:47 Uhr

Sagt mal - da ich selbst gerade wieder so ein wahnsinniges emotionales Tief habe - wie das bei euch so ist:

Habt ihr auch das Gefühl, dass in der SS alle am Rad drehen, man mehr Ärger im Umfeld hat als sonst? Damit meine ich gar nicht mal, wer da wirklich Schuld dran ist (natürlich die bösen Hormone! ;-) ), sondern wie euer Eindruck ist. Ist die Schwester megamäßig neidisch? Tut die Cousine so, als bekäme sie das Kind und nicht ihr? Blockt euer Vater (der eigene, nicht der Kindsvater!) alles ab nach dem Motto "Sag Bescheid wenn es da ist!" Oder deit ihr selber so überempfindlich, dass gleich alles eskaliert, wenn man mal im falschen Moment Luft holt?

Mir geht es momentan nämlich ungefähr so, dass ich nur noch denken kann "Ich bin das Problem, ich bin das Problem, ich bin das Problem..." und ständig heulen könnte. #schmoll

Wie siehts bei euch aus?

Beitrag von kristinhms 26.10.10 - 17:54 Uhr

Oh ja ...
das kenn ich...



meine Lieblingsfeindin ist derzeit die Grundschullehrerin meines Sohnes!


Heute abend ist Elternabend, da schicke ich aber diesmal lieber meinen Mann hin;-)

Kopf hoch, das geht irgendwann auch wieder vorbei:-D

Beitrag von malzbier75 26.10.10 - 17:56 Uhr

Nö, ich hab nix bemerkt. :-)

Beitrag von dark-kitty 26.10.10 - 17:57 Uhr

*neidischbin* #schmoll

Beitrag von kleinerkruemmel 26.10.10 - 18:05 Uhr

#pro #pro

mir geht es genauso ..............#schmoll

lg mona

Beitrag von kruemel1010 26.10.10 - 18:09 Uhr

Hallo,
oh ja das kenn ich. Ist bei mir auch so. Es ist irgendwie vermehrt immer Ärger in der Luft . Vllcht. weil man auch z.ZT. sehr sensibel ist. Aber stimmt, jeder hängt sich mit rein "das Baby soll da und da kommen...usw" das nervt tierisch.

Versuch Dich zu beruhigen, NICHT u bist das Problem, sondern das Umfeld wo jeder was zu sagen haben möchte und die HOrmone sind auch nicht ganz unschuldig.

#liebdrueck Dich mal!

Beitrag von laura-8 26.10.10 - 18:14 Uhr

Ja das kenn ich. Steck grad mittendrin.

Grübel auch viel und mir ist aufgefallen das die Leute genauso nervtötent sind wie immer aber es macht mir viel mehr zu schaffen. Hab das alles mal viel besser weggesteckt.
Gestern zum Beispiel ruft mein Bruder mich total betrunken an und ich Trottel hör mir das alles noch an, weil ich nun mal grad total mitfühlend bin. Es kam wie immer wenn er betrunken ist- er wurde total vulgär und abartig. Ekelig oder? Das nennt man bei mir Famile.
Na ja ist nur ein Beispiel. Früher hätt ich gesagt, du kannst mich mal und lass mich in Ruhe. Heute grübel ich Tage drüber. Mir kommen sogar Dinge wieder hoch die vor Jahren einmal gewesen waren, mit denen ich abgeschlossen hatte. Ungerechtigkeiten und so. Ganz schlimm.

Habe auch das Gefühl bei mir steht "A....loch" auf der Stirn und mit mir kann mans ja machen.

Lg

Beitrag von curly15 26.10.10 - 18:26 Uhr

...frag nicht...!
Bei mir ist es ebenfalls so, weniger im Familienkreis, dafür mehr im Freundeskreis und auf der Arbeit.

Allerdings liegt es wohl daran das ich vorher gelassener mit dem ein oder anderen umgegangen bin, dass mich jetzt an die Decke gehen lässt und ich das Gefühl hab immer alles sagen/kommentieren zu müssen was nicht korrekt war oder was mich ärgert. :-/

Aber ich reiß mich zusammen #schmoll.

LG
Curly (18 SSW)

Beitrag von gingerbun 26.10.10 - 21:35 Uhr

Hallo,
bei mir ist es so dass ich total leicht überfordert bin und alles vergesse oder verlege. Ich steh wie oft irgendwo und frag mich was ich gerade machen wollte.. Furchtbar.. Wenn ich bedenke dass sich die Stilldemenz dann direkt anschliessen wird.. Nunja.
Gruß!
Britta

Beitrag von emmaaa2010 27.10.10 - 05:05 Uhr

Jaaaa das kenne ich nur zu gut. Die Emotionen sind relativ schnell im Extremen und wenn ich grad "normal" bin, weiß ich das es an mir bzw. der Schwangerschaft liegt, aber in dem Moment wo ich plötzlich wütend, traurig oder einfach nur weinerlich bin, habe ich häufig das Gefühl mein Umfeld hätte sich gegen mich verschworen...Allerdings ist es ja ziemlich unglaubwürdig das ALLE ANDEREN plötzlich anders sind und nur ich nicht ;-)