sollte er es wissen?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mrsskywalker 26.10.10 - 18:18 Uhr

....ich hatte lange den wunsch ein zweites kind zu bekommen,mein sohn ist inzw. 18, aber leider gab es nie den richtigen partner.
im moment gibt es so`ne "wischiwaschi-beziehung" nichts halbes und nichts ganzes.....und jetzt die frage, wir hatten sex während meiner fruchtbaren tagen-ungeschützt- und wahrscheinlich bin ich schwanger...sage ich es ihm oder.... ?

Beitrag von engelchen100 26.10.10 - 18:28 Uhr

Hallo!

Ich denke mir, dass kommt darauf an, ob du mit ihm gemeinsam das Kind groß ziehen möchtest oder ob es für dich nur eine einmalige Sache war und du lieber allein erziehend sein möchtest?

Da kommt natürlich auch dazu, dass es finanziell leichter wär und es fr dein Kind sicher schön wär einen Papa zu haben.

lg und alles Gute

Beitrag von me 26.10.10 - 19:17 Uhr

willst du es im sagen? oder willst du nur wissen wie er reagiert?

es wird auf jeden fall reichen ihm zu sagen ob du ss bist oder nicht ...

lg

Beitrag von nicole9981 26.10.10 - 21:31 Uhr

Du solltest Dich fragen was Du Deinem Kind später einmal erzählst wenn es nach seinem Papa fragt! Diese Frage kommt ganz sicher. Danach wird Dir (zu Recht) vorgeworfen ihm/ihr den Vater vorenthalten zu haben und auch umgekehrt (möglicherweise).

Du solltest erst testen. Bist Du schwanger und möchtest abtreiben gibt es keinen Grund es ihm zu sagen. Bist Du schwanger und willst das Kind behalten dann musst Du es ihm sagen. Er hat ein recht darauf und das Kind auch. Bist Du nicht schwanger hast Du Dir umsonst Sorgen gemacht.

LG Nicole

Beitrag von ähnlich.nur.ohne.kiwu 27.10.10 - 13:30 Uhr

Ich würde mir an deiner Stelle auch erst einmal Gewissheit verschaffen. Bist du dann wirklich schwanger, kannst du immer noch überlegen, was du tun möchtest. Prinzipiell denke ich aber schon, dass auch ein werdender Vater das Recht darauf hat, von seinem Nachwuchs zu erfahren. Das Baby wäre ja nicht aus dir allein entstanden ;)

Ich stand letzte Woche auch vor der Frage, ob ich dem zukünftigen Vater meines Kindes von meiner (ungeplanten) Schwangerschaft erzähle und habe es sofort getan. Was wir mit einander haben, kann man auch bestenfalls als Wischiwaschi bezeichnen und entsprechend geschockt hat er auch reagiert. Bin mir selbst noch nicht 100% sicher, ob wir das Kind behalten werden, aber so ganz langsam kommt doch ein bisschen Freude auf beiden Seiten auf. Mal sehen.

Alles Gute für dich!

Beitrag von super_mama 29.10.10 - 09:22 Uhr

Das ODER solltest du dir sparen, sagen solltest du es ihm definitiv. Die Frage ist nur wann.

Dreh die Uhr 15 Jahre vor, ihr hattet den Kontakt abgebrochen, das Kind, inzwischen im Teenialter, lernt wen kennen, verknallt sich ... und am Ende ist es Stiefbruder oder Stiefschwester. Kinder haben IMMER das Recht darauf zu wissen von wem sie sind, unabhängig davon ob du mit dem Mann zusammen warst/bist/sein willst.
ABER es reicht auch voll und ganz wenn du es ihm in einigen Monaten sagst ... ich bin da ehrlich gesagt sehr hart. Recht darauf es zu erfahren hat er, das wann und wie liegt bei dir. Du kannst es auch erst nach der Geburt sagen.

LG