Suche interessante Experimentierkästen

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von anro 26.10.10 - 18:34 Uhr

Hallo...

dachte meinem sohnemann zu Weihnachten noch einen Experimentierkasten zu schenken.

Welche gibt es denn für Voschul- bzw. Schulanfänger?

LG anro

Beitrag von 71292 27.10.10 - 06:15 Uhr

hallo!

schau dir mal die "kosmos"-sachen an!
die haben eine seeehr große vielfalt! alle preisklassen!! super qualität!

von galileo gibt es auch etwas!

lg sonja

Beitrag von heikeundleon 27.10.10 - 09:28 Uhr

Mein Sohn bekommt von Kosmos "Kristalle selber züchten".

Gruß

Heike

Beitrag von rabe2 27.10.10 - 14:46 Uhr


Es muß ja nicht unbedingt ein Kasten sein. Im Buchhandel gibt es viele tolle Bücher mit deren Hilfe man selbst kreativ werden kann, was das Experimentieren anbelangt.

Viele Dinge, die man zum "ersten Experimentieren" braucht, findet man bei sich zu Hause im Küchenschrank oder kann man für wenig Geld im Handel kaufen.

Außerdem hat man mit einem Buch viel mehr Möglichkeiten, als die vorgefertigten Experimente aus einem Kasten (,die auch keinen Spielraum für die Kinder lassen.

Oft reicht es, den Kindern zwei Becher in die Wanne mitzugeben. Denn die Wanne ist der beste Ort zum Experimentieren, sagt der Profi.;-)

Beitrag von gismomo 27.10.10 - 19:08 Uhr

Hallo,

am allerbesten finde ich es, wenn man mit Kindern selber die Experimente durchführt. Ein tolles Buch dazu ist von Gisela Lück, "Einfache Experimente mit Kindern", oder so ähnlich heißt es. Inzwischen gibt es auch einen zweiten Band dazu.

Dort wird alles super und ausführlich erklärt, du kannst direkt nach den Anleitungen des Buches handeln. Es ist nicht kompliziert und auch die Sachen hat man fast immer zuhause in der Küche. Dazu gibt es oft kleine Geschichtchen, was die SAche für Kinder noch interessanter macht.

Da die Versuche zusammenhängen, also z.B. zum Thema Wasser aufeinanderaufbauende Versuche erklärt sind, ist es vom Didaktischen und von der Lernprogression her wertvoller als ein Anfänger-Experimentierkasten - dort sind zwar viele Versuche, aber zum einen kaum erklärt und zum anderen hängen sie nicht miteinander zusammen, es ist mehr der "Zauber-Effekt", was die Kinder fasziniert.

Ich habe bei meinem ältesten Sohn im Kindergarten einen Experimentierkurs für Vorschulkinder angeboten - ich dachte, wenn ich zuhause sowieso experimentiert hätte, können andere Kinder auch davon profitieren und wir machen es in einer kleinen Gruppe. Kam auch ganz toll an und mir hat es einen Riesenspaß gemacht, den Kindern auch. Wäre vielleicht mal was zum Überlegen, wenn du Kinder gerne magst und dir sowas vorstellen könntest? Ich bin Lehrerin für Naturwissenschaften an einer Realschule, deshalb begeistert mich das Thema selber.

Die zweitbeste Möglichkeit ist natürlich ein fertiger Experimentierkasten, z.B. von Kosmos "Mein erster Experimentierkasten" zum Thema Naturgesetze - so oder so ähnlich heißt er.

Mein achtjähriger Sohn hat sich nun einen Chemiekasten gewünscht und ist total davon begeistert, er führt die Experimente nun selber und allein durch. Aber Vorschulkinder brauchen die Unterstützung der Eltern, egal ob man ihnen einen Experimentierkasten gibt oder - was viel toller ist - mit ihnen nach Anleitung des oben genannten Buches experimentiert. Man braucht dafür wirklich keine Vorkenntnisse, das Buch ist super und setzt nichts voraus.

Viel Spaß dabei!

K.