Himbeerblättertee

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von chatterin 26.10.10 - 18:50 Uhr

mich würde es interessieren ...wer von euch himbeerblättertee getrunken hat um die geburt etwas zu beschleunigen.Ab der wievielten ssw habt ihr damit angefangen zu trinken?und wieviel habt ihr am tag getrunken?
haben sich dadurch tatsächlich wehen angekündigt ...und wielang wieviel tage wie auch immer hats gedauert bis euer würmchen dann zur welt kam?

danke für die infos

lg

Beitrag von seluna 26.10.10 - 18:54 Uhr

himbeerblättertee macht das Gewebe weich und sorgt nicht für Wehen.

Ich habe den immer ab der 35/36 SSw getrunken, 1 kanne täglich und ich hatte keine Geburtsverletzungen.

Beitrag von schweissperle 26.10.10 - 18:56 Uhr

hast du das bei allen 3 gemacht und wann kamen sie dann?

Beitrag von seluna 26.10.10 - 19:06 Uhr

Beim ersten kam ich nur ne Woche weit, denn er kam in der 36 SSw.

Die beiden Mädels kamen et+2 und et+4

zusätzlich habe ich heublumendampfbäder und vorallem die Dammmassage gemacht (auch so ab 36 SSw)
Bei der kleinen zusätzlich sogar noch akkupunktur.

Ich werde jetzt wieder alles genauso machen, ich möchte nun zum Abschluss keine Dammverletzungen oder Scheidenrisse haben.
Klar, sicher kann ich nie sein, aber Vorbeugen kann nicht falsch sein.

von dem Tee reicht auch ein Becher am Tag, übrigens schmeckt der nicht so dolle.
Mit Honig gesüsst, ist es ertragbar.


Beitrag von rana1981 26.10.10 - 18:57 Uhr

Hallo,

ich trinke den Tee. Er soll Verletzungen vorbeugen und keine Wehen auslösen. Trinke jeden Tag eine Tasse. Habe es mit einer Kanne versucht, aber davon bekomme ich Hitzewallungen und schwitze mich kaputt. Ob es was bring...werden wir sehen. Ich mache aber auch Heublumenbäder und Akupunktur sowie Dammmassage...

Liebe Grüße Maike & #blume (37+6)

Beitrag von seluna 26.10.10 - 19:02 Uhr

Also bei mir hat genau das, bereits 3 mal super funktioniert.
Meine Schwester habe ich damals auch dazu genötigt :-D und es hat auch geholfen, ich drücke dir beide Daumen *quetsch*

Beitrag von michaela0705 26.10.10 - 19:05 Uhr

Ich trinke ihn.

Jeden Tag 2 bis 4 Tassen (4 Tassen sind ne Kanne) mit je 1 Löffel Tee pro Tasse.
Ich trinke ihn seit 34+0.

Bei meiner ersten Geburt bin ich ziemlich gerissen (12STD Geburt)
Bei meiner zweiten Geburt bin ich nicht gerissen (3STD Geburt)

Ich bin der Meinung er hilft. Meine Hebi sagt übrigens auch, der Tee macht das Gewebe beim MUMU locker und hilft somit dem MUMU dass er schneller aufgehen kann...

LG, und alles Gute,
Micha mit #babyBauchzwergbube 35.SSW (34+5)

Beitrag von stuffu 26.10.10 - 19:42 Uhr

Hallo erstmal,#winke
ich habe den Tee beim ersten auch getrunken. Und? Nix. Mumu hat sich überhaupt nicht geöffnet und es musst sooooooo sehr nachgeholfen werden. Hatte mit spontaner Geburt nix gemeinsam! #schwitz#schwitz#schwitz#schwitz#schwitz#schwitz
Werde diesmal drauf verzichten, schmeckt ja eh nicht so pralle. #zitter

Allen anderen wünsche ich aber, dass es hilft! Nachweisen kann man das ja eh nicht!

Alles Liebe, steffi, 14. ssw;-)

Beitrag von tosse10 26.10.10 - 19:58 Uhr

Hallo,

ich bin ohne Hilfe (Tee´s, Bäder, Akkup., Massage) in der ersten SS nur ein wenig an der Schamlippe gerissen (3 Stiche waren nötig, wusste vorher gar nicht das das auch geht). Das war aber nicht schlimm, es hat auch die Tage danach nicht geschmerzt. Da es bei mir aber (gefühlt) ewig gedauert hat vom Sprung der Blase bis zur Öffnung des MuMu´s, werde ich diesmal Tee und Bäder versuchen. Schaden kann es ja nicht. Dammmassage hatte ich damals auch machen wollen, aber da kam ich einfach selbst nicht mehr dran. Darum werde ich den Versuch erst gar nicht starten. Akkupunktur ist eh nicht meins, Nadelphobie.

LG