Kaminöfen gesucht!Tipps erwünscht!Hase,Hark?Außenkamin 11 m.2500EUR OK

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von louisa70 26.10.10 - 19:02 Uhr

Hallo,

sind gerade am überlegen ob wir noch vor dem "Jahrhundertwinter" einen Außenkamin bauen lassen und die 2 Wohnungen dann über 2 Kamine heizen sollen. Der Schornsteinfeger war auch schon hier und hat gemeint, daß er für den Außenkamin mit 2 Kernbohrungen für 2 Anschlüsse ca. 2500 EUR will. Ist der Preis OK oder gehts auch günstiger. Weiterhin würde mich interessieren welchen Kaminofen ihr empfehlen könnt. Waren jetzt schon bei Hark, allerdings lese ich im Internet ganz grauenvolle Berichte über diese Firma. Hase macht mir einen soliden Eindruck, ist aber auch ganz schön teuer. Was lohnt sich noch, bzw. kann man auch in den Baumarkt? Meine Mutter hat eine 60 qm große Wohnung und wir so ca. 150 qm. Da brauchen wir doch sicherlich unterschiedliche KW-Zahlen oder?

Danke für Eure Hilfe und Tipps Louisa

Beitrag von mirja 26.10.10 - 20:00 Uhr

Hallo!

Also, eine ganze Wohnung könnt ihr mit einem Kaminofen nicht heizen, lediglich einzelne Zimmer. Wenn ihr die Türen öffnet, dann geht etwas warme Luft nach draussen, aber das wird nie so warm, wie in dem Zimmer, in dem der Ofen steht.
Wenn ihr mehrere Zimmer heizen wollt, dann geht das nur über einen Kachelofen, der über mehrere Zimmer geht und zentral z.B. vom Gang aus geheizt wird.

Dass du über Hark etwas negatives gehört hast, wundert mich....ist eigentlich eine solide Firma. Wir haben uns des Preises wegen jedoch für einen Wamsler Ofen entschieden und sind sehr zufrieden damit. Achtet auf jeden Fall darauf, keinen Komplettmetall - Ofen zu kaufen, die speichern die Wärme nicht so lange wie Steine oder Kacheln. Sobald das Feuer aus ist, ist der Ofen auch kalt.

Viel Spaß beim Ofen kaufen!

Beitrag von kasw1981 26.10.10 - 20:33 Uhr

#winke

Also wir haben 3 Öfen von Hark verteilt auf ein 2-Familienhaus. 2 in unserer etwas verwinkelten Whg. und meine Schwiegermutter in Ihrer "sc hlauchförmigen" etwas kleineren Wohnung einen. Da bei uns die Türen eh immer offen sind in der Wohnung ist es eigentlich immer gut warm. Nur letztes Jahr im tiefsten Winter mussten wir in der Küche (die am weitesten wegliegt) die Elektroheizung anschmeissen. Diese war übrigens der Grund hauptsächlich mit Dauerbrandöfen zu heizen. Ist zwar mehr Arbeit aber wesentlich günstiger.

Wir haben uns für den Hark Kronos entschieden. Ist ein "Baumarkt"-ofen von Hark, aber ich habe mich vorher im Internet schlau gemacht und bei einem guten EBAY-Händler noch Nachlass rausgehauen. Die Berater bei Hark waren mir persönlich zu versnobt und die Öfen die die dort verkauft haben kann man sich fast nicht leisten#schwitz. Dann lieber das "Baumarkt"-modell. Es ist ein Dauerbrandofen, d.h. er kann mit Holz, Braunkohle und Steinkohle 24h am Tag beheizt werden. Das ist in soweit wichtig, als das das "normale" Öfen nicht dürfen, da dann das Material Probleme machen kann. Unsere sind auf einen Rund-Um-Die-Uhr-Betrieb ausgelegt. Wichtig war, dass die Öfen mit Speckstein verkleidet sind, denn der speichert die Wärme noch Stunden und gibt sie ab. Naja, in der Realitität so 2-3 h vielleicht.

Ich muss zugeben, morgens kann es schon mal etwas frisch in der Wohnung sein. Letztes Jahr waren es mal 9 Grad morgens... bibber, aber draussen waren es halt auch -10 Grad, hatte aber auch vergessen abends massig Briketts reinzuwerfen, selbst schuld also... sonst sind wir so bei 14-15 Grad. Aber wenn man es gewöhnt ist ... ich spring morgens direkt in meinen molligen Bademantel #verliebt und mach schnell Feuer, dann ist es innerhalb von 5-10 Minuten in dem jeweiligen Raum schön warm und in 30 Minuten steigt die Temperatur in der Nachbarräumen auch merklich an. Wir haben die Öfen deshalb auch im Wohnzimmer und Schlafzimmer stehen, weil sie so immer mittig in den einzlnen Hausteilen stehen und für die Beheizung zuständig sind. Klar ist etwas lästiger als nur die Heizung anzumachen, aber es ist eigentlich nur Gewohnheitssache.

Bei uns waren eben die enormen Stromkosten das ganze Jahr über (mtl. 200 Euro allein für den Heizstrom:-[) ausschlaggebend und die Tatsache, dass die Elektroheizungen hellseherische Fähigkeiten verlangen, da sie sich ja nur über Nacht aufladen und dann meist zu warm oder zu kalt waren.

Für den Kamin finde ich den Preis o.k., wir haben 2 montieren lassen für 5.000 Euro.:-)

LG

Steffie

Beitrag von silsil 27.10.10 - 09:32 Uhr

Hallo

Wir haben Rika und sind mehr als zufrieden! Das hier ist unserer http://www.rika.at/de/xback/

Wir könnten damit locker unser komplettes Haus heizen. Wollt ihr ausschließlich mit den Öfen heizen oder nur für die Übergangsmonate?

Wir haben unseren Ofen aus den Baumarkt. Wobei der Ofen wirklich keine typische Baumarktware ist. Wir haben uns vorher schon schlau gemacht, und waren auch bei einem Ofensetzer. Bei dem wollten wir auch ursprünglich kaufen. Aber der hiesige Baumarkt hatten unseren Ofen in der gewünschten Farbe als Austellungsstück heruntergesetzt.

Laßt euch doch mal von einem Ofensetzer/Kaminbauer beraten. Wichtig sind ja nicht nur die kw, sondern auch die Verarbeitung. Nicht das euch nach einem Winter heizen die Ofentür verzieht o.ä.

lg
Silvia

Beitrag von kruemmel140306 29.10.10 - 14:26 Uhr



Von hark würde ich auch die Finger lassen.
Meine Eltern haben sich von denen einen Kamin gekauft.. udn gestern abgeholt, ganz schlechter Kundenservice.
Unser Schornsteinfeger riet uns auch von denen ab, es gibt billigere und HARK hat wirklich keinen guten Ruf.

Laßt euch von eurem Bezirkschornsteinfeger beraten, die sind auch gut auf dem laufenden bei guten und preiswerten Kaminöfen.

Achtet auf die CO2 Norm, ganz ganz wichtig!!

Habt ihr denn gut abgelagertes Holz?
Mind. zwei jahre muß es abgelagert sein!

Und die ganze Whg werdet ihr wohl nicht komplett damit heißen können.

Beitrag von apfelcoda 24.11.10 - 13:36 Uhr

Von Hark habe ich bis jetzt auch nur schlechtes gehört.

Wir haben uns letztes Jahr den Traum von einem Kamin erfüllt.
Über http://www.atmosfire.de sind wir zu einem Kaminstudio in der Nähe gekommen. Da wurden wir gut und vor allem kompetent beraten.

Hier wurde uns auch ganz klar von Hark abgeraten.