Buch mädchen oder junge von hazel chesterman-phillips.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yve-dirk 26.10.10 - 19:48 Uhr

Hallo...

Kennt von euch jemand das Hab es heute geschenkt bekommen... da wir ab nächstes Jahr anfangen wollen für 3 Kind zu üben!
Meine freundin die mir das geschenkt hat hat drei kinder und angeblci danach geplant und es hätte geklappt
Naja!!!!!
Mein Mann hätte gerne noch ein Mädchen... Aber mir ist es egal hauptsche es wird ein KIND!!!!
Als ich sie dann fragte und wie macht man ZWILLINGE war sie stink sauer weil ich das BUCH ins lächerliche gezogen hab.
Hat es von euch schon mal jemand versucht? Und hat es geklappt?
Sorry für schreibfehler aber ich hab meine kleine auf dem arm.

Lg yve
#winke#winke#winke

Beitrag von yve-dirk 26.10.10 - 19:55 Uhr

Ich glaub ich bin hier falsch oder???
Naja net so wichtig... :-D

Beitrag von engelchen100 26.10.10 - 19:55 Uhr

Hallo!

Ich habe dieses Buch nicht, aber habe schon mal davon gehört. Es geht janur um diese ganzen Theorien, wie bestimmte Diät, best.Stellung und Zeit des Geschlechtsverkehrs usw.
Meiner Meinung nach ist das alles Quatsch, denn sonst hätte keine Familie die zb schon 3 oder 4 Kinder haben, alle mit dem gleichen Geschlecht.
Ich denke da hast du immer eine 50%50 Chance.

Wenn du es nicht so eilig hast mit dem ss werden, dann probier es doch. Ich persönlich würde es nicht machen, denn da wäre mir die Zeit zu kostbar, da du ja für ein Geschlecht nur an gewissen Tagen#sex darfst und irgendwie auch zu stressig. Ich hätte auch gerne 3 Kinder, natürlich wär es schön darunter auch beide Geschlechter zu haben, aber wenn nicht, ist auch nicht schlimm.

lg

Beitrag von yve-dirk 26.10.10 - 19:58 Uhr

Naja Mir ist das geschlecht ja auch egal hauptsache es wird ein gesundes Kind.
Hab nur meine freundin nicht verstanden warum man da gleich sauer werden muss.
Und wollte deswegen mal andere Meinungen dazu hören.

Beitrag von engelchen100 26.10.10 - 20:04 Uhr

Viel.hat sie es ja probiert und es hat nicht geklappt.
Aber ich denk wirklich nicht das es funktioniert. Und außerdem könnte man es ja auch nicht sagen ob es stimmt, denn wie gesagt die Chancen stehen auch ohne Buch 50/50.

glg

Beitrag von ente85 26.10.10 - 20:17 Uhr

Hi,

also ich halte das auch für totalen schwachsinn. Das Geschlecht zu beeinflussen ist rein biologisch gar nicht möglich. Zumindest nicht bei einer Schwangerschaft, die natürlich entsteht.

Ich hab mal gelesen, dass man am Anfang der fruchtbaren Tage eher ein Mädchen als einen Jungen bekommt und am ES-Tag eher einen Jungen. Aber ich glaube, dass selbst das kaum Einfluss hat. Ich kann auch nur sagen Hauptsache gesund!

Dir noch einen schönen Abend.

Beitrag von nonn 26.10.10 - 21:17 Uhr

Habe da sowas gelesen:

Wichtigsten Tricks zur Zeugung eines Jungens

Y-Samenzellen sind kleiner, schwächer, kurzlebiger, aber schneller, deshalb:
- haben Sie Sex am Tag des Eisprungs oder kurz davor
- die Frau sollte bei diesem Geschlechtsverkehr einen Orgasmus haben
- bevorzugen Sie die Löffelchen-Stellung, damit das Sperma tief in die Scheide eindringt
- der Mann sollte einige Tage vor diesem Geschlechtsverkehr enthaltsam sein


Spermiendichte

Auch die Spermiendichte ist ein Einflußfaktor für die Bestimmung Junge oder Mädchen. Je höher die Spermiendichte, umso wahrscheinlicher ist die Zeugung eines Jungen. Der Mann sollte daher einige Tage vor dem Geschlechtsverkehr keinen Orgasmus haben, wenn ein Junge gewünscht ist. Außerdem ist es ratsam, dass der Mann in dieser Zeit weite, bequeme Unterwäsche trägt, um die Spermienproduktion zu optimieren.
pH-Wert

Ein weiterer Einflussfaktor auf die Geschlechtsbestimmung ist der pH-Wert der Scheidenflora. Je saurer die Scheidenflora, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Mädchen gezeugt wird.
Die schwächeren Y-Samenzellen können ein saures Milieu nicht vertragen. Kommt die Frau beim Geschlechtsverkehr zum Orgasmus, so wird die Scheidenflora basischer, was von Vorteil für die Zeugung eines Jungen ist.
Ist ein Mädchen gewünscht, so sollte die Frau auf einen Orgasmus verzichten.

«Enthaltsamkeit». Viele Experten glauben, dass sexuelle Aktivität der Eheleute das Geschlecht des zukünftigen Babys beeinflusst, besonders für Männer. Bei intensiver Geschlechtaktivität die Wahrscheinlichkeit einen Jungen zu gebären ist größer.


glaube aber ehr an häufigen Sex um Spermiendichte zu verringern... und das steht auch auf der Seite wie man beeinflussen kann... hach jaaa......

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Mädchen Empfängnisversuch

In diesem Fall brauchen Sie mehr Х-Spermien. Bestimmen Sie die Ovulationszeit. Denn die Х-Spermien leben länger, brauchen Sie die Empfängnis 3 Tage vor der Ovulation vollziehen. Das bedeutet, dass im wesentlichen die Х-Spermien überleben und die Eizelle nach 3 Tage befruchten werden. Um die Wahrscheinlichkeit von Mädchenempfängnis erhöhen(um die Erklärung zu simplifizieren, nehmen wir den 14-n Zyklustag als Ovulationstag):

1. Führen Sie Geschlechtsakt häufig aus, vom 5-n bis zum 8-n Zyklustag. In diesem Fall werden Х-Spermien dominieren;
2. Am 9-n, 10-n und 11-n Tag führen Sie den Geschlechtsakt einmal pro Tag aus, berücksichtigen Sie die Ratschläge die unten beschrieben sind;
3. In diesem Fall, die beste Pose ist „von Angesicht zu Angesicht“;
4. Minimisieren Sie Präludium und Erregung;
5. Vergessen Sie nicht, dass im Orgasmusmoment der Mann sich zurücklehnen soll und die Frau nicht sehr tief eintreten;
6. Benutzen Sie künstliche Entformungsmittel im Empfängnismoment nicht;
7. Verzichten Sie auf Sexvergnügen am 12-n, 13-n und 14-n Tag, und auch je zwei Tage nach der Ovulation, für den schlimmsten Fall, benutzen Sie Präservative;

Mehr Informationen zum Thema wie man ein Mädchen emfängt finden Sie in diesem Artikel.

Vermehren Sie sich! Vergessen Sie aber nicht, dass jedes Kind ein Geschenk für seine Familie und für die ganze Welt ist, egal welches Geschlecht es hat.

Welches Geschlecht wird Ihr Baby haben? Hier können Sie sich testen


Hier ist wohl wieder sowas wie bei dem chin. Kalender,
da kann man auch den Vater angeben und Blutgruppe
der Mutter

oder:

http://www.mondkalender-online.de/wunschkind.htm

Junge oder Mädchen?

Das Geschlecht eines Kindes kann man nach dem Stand des Mondwissens beeinflussen, je nachdem, ob man es an einem männlichen oder weiblichen Tage zeugt. Ein Kind dass an einem Tage gezeugt wird, in dem der Mond in einem weiblichen Zeichen steht ( Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock, Fische) wird eher ein Mädchen, als wenn es an einem männlichen Tag gezeugt wird (Widder, Zwillinge, Löwe, Waage, Schütze, Wassermann) - und umgekehrt natürlich.

Zeugung mit dem Mond
Bestimmen Sie das Geschlecht Ihres Kindes
Mit Hilfe der Astrologie, genauer gesagt, mit dem jeweiligen Stand des Mondes, können Sie das Geschlecht Ihres Kindes bestimmen. Je nachdem, ob sich der Erdtrabant am Himmel in einem männlichen oder weiblichen Tierkreiszeichen aufhält, werden Jungen oder Mädchen gezeugt. Entscheidend ist der Augenblick der Befruchtung. Diese sensationelle Entdeckung machte der tschechische Arzt und Psychiater Dr. Eugen Jonas. Bei der Befragung von rund 30.000 Patientinnen fand er heraus, dass immer dann ein Junge gezeugt wurde, wenn der Mond zum Zeitpunkt der Zeugung in einem männlichen Tierkreiszeichen stand. Befand sich Mond hingegen in einem weiblichen Zeichen, erblickte neun Monate später ein Mädchen das Licht der Welt.
Die männlichen Tierkreiszeichen sind: Widder, Zwillinge, Löwe, Waage, Schütze und Wassermann
Die weiblichen Tierkreiszeichen sind: Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock und Fische

Nach Jonas soll das Geschlecht von Nachkommen mit bestimmten Mondphasen zum Zeitpunkt der Zeugung in Zusammenhang stehen. Entscheidend für das Geschlecht des Kindes soll jenes astrologische Zeichen sein, in welchem der Mond zum Zeitpunkt der eigenen Zeugung steht. Laut Jonas biete die „Kosmobiologische Methode“ eine 98%ige Sicherheit bei der Geschlechtswahl, sofern der Zeugungszeitpunkt so gewählt wird, dass der Mond in der Mitte des gewünschten Sternzeichens (männlich oder weiblich) steht, wenn die fruchtbarste Phase einer Frau vorherrscht.

Der Mond wechselt auf seiner Bahn ca. alle 2 ½ Tage zwischen einem weiblichen und einem männlichen Sternzeichen. Ausschlaggebend für das Geschlecht des Kindes ist jedoch der exakte Zeitpunkt der Befruchtung der weiblichen Eizelle.

* wenn der Mond bei der Zeugung in einem als weiblich bezeichneten Zeichen steht, soll es weiblichen Geschlechts sein (Stier, Krebs, Jungfrau, Skorpion, Steinbock, Fische)
* wenn der Mond bei der Zeugung in einem sogenannten männlichen Zeichen steht, soll es männlichen Geschlechts sein (Widder, Zwilling, Löwe, Waage, Schütze, Wassermann).

Die Tatsache dass es Zwillinge unterschiedlichen Geschlechts gibt, erklärt Jonas damit dass in diesen Fällen der Mond sich zum Zeitpunkt der Zeugung genau zwischen zwei Sternbildern befunden hätte.