Wieviel ALG1 nach 1 Jahr Elternzeit?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von erniebird 26.10.10 - 19:52 Uhr

Hallöchen,

vielleicht kann mir jemand von euch helfen. Ich war vor der Elternzeit drei Monate Arbeitslos weil mein Arbeitsvertrag endete. Nun beziehe ich bis Mai 2011 Elterngeld. Danach wäre ich dann wieder Arbeitslos. Woran berechnet sich denn jetzt das ALG1. Am Elterngeld oder dem letzten Einkommen?

Danke für eure Antworten!

Lieben Gruß
Birdie

Beitrag von susannea 26.10.10 - 20:39 Uhr

Die Elternzeit wird bei der Berechung außen vor gelassen, also ist das ALGI genauso hoch wie vor dem Mutterschaftsgeld. Einziger Unterschied, du hast 6 Monate länger Anspruch als vorher noch übrig waren, denn das ja zählt mit für die Feststellung der Länge des ALGI.

Beitrag von jennypuhh 26.10.10 - 21:00 Uhr

wo lässt du deinen kleinen racker??

sollte der kleine nicht arbeiten gehen und du nicht mindestens 5 stunden die woche gehen können, wirst du alg II beantragen müssen.

lg jenny

Beitrag von sonne_1975 26.10.10 - 21:10 Uhr

ALG1 wäre genau so hoch.

Wäre, weil du nachweisen musst, dass wieder Vollzeit arbeiten willst, inkl. Betreuung fürs Kind, Termine um jede Uhrzeit usw.

Willst du mit weniger Stunden einsteigen, kriegst du auch entsprechend weniger ALG1.

LG Alla

Beitrag von karin3 27.10.10 - 11:28 Uhr

Hallo,

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__131.html
(4) Hat der Arbeitslose innerhalb der letzten zwei Jahre vor der Entstehung des Anspruchs Arbeitslosengeld bezogen, ist Bemessungsentgelt mindestens das Entgelt, nach dem das Arbeitslosengeld zuletzt bemessen worden ist.

Da du vorher 60% vom Entgeld bekommen hast und dann 67% bekommst, ist dein ALG1 dann mehr, wenn du wieder Vollzeit dem Arbeitsmarkt zu verfügung stehst.


Je nach dem wo du wohnst ist es sinnvoll, wenn du bereits im Februar 2011 die Kinderbetreuung sichergestellt hast. Auch kannst du dich dann bereits im Feb für Mai arbeitsLOS melden. Die Arbeitslosmeldung muss nur spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit erfolgen. Man kann aber auch vorher hingehen. Vorher hat den Vorteil das auch der Bescheid vorher da sein sollte. Manchmal braucht man den ja noch für eine andere Stelle. (Bezuschussung zur Betreuung zum Beispiel)

Gruß Karin

Beitrag von erniebird 28.10.10 - 19:08 Uhr

Danke für eure Informationen. Eine Betreuung für meine kleine ist kein Problem. Dann bin ich mal gespannt was der Arbeitsmarkt so her gibt :-)