Mutterschaftsgeld: Was ist das? Wer bekommt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwergwilli 26.10.10 - 20:37 Uhr

Hallo, ihr Lieben!

Ich bin gerade ziemlich verwirrt und ich hoffe, ihr könnt mir evt. helfen.#kratz
Mein Mann fragte mich gerade, ob ich eigentlich bei unseren beiden bisherigen Kindern Mutterschaftsgeld bekommen hätte (der Steuerprüfer will das irgendwie wissen). Ich habe ihn nur fragend angeguckt#kratz und ich bin mir sehr sicher, dass ich das nicht bekommen habe.
Dann habe ich das eben versucht im Internet herauszufinden, bin aber jetzt noch verwirrter als vorher...:-(

Also: Wer kann Mutterschaftsgeld beantragen? Wann bekommt man das?

Vielen Dank schon jetzt für eure Hilfe und herzliche Grüße#winke
zwergwilli

P.S.: Ganz hinten in meinem Hirn meine ich gespeichert zu haben, dass das auf Beamte/Privatversicherte nicht zutrifft?!?!??!

Beitrag von kicherbaby 26.10.10 - 20:42 Uhr

Schau mal auf www.bundesversicherungsamt.de. Vielleicht kommt das für dich in Frage. Weiß ja nun nicht in was für einem BV Verhältnis du stehst.

Beitrag von zwergwilli 26.10.10 - 21:34 Uhr

Danke für deinen Tipp!

Gruß
zwergwilli

Beitrag von eichkatzerl 26.10.10 - 20:44 Uhr

Servus!

Mutterschaftsgeld bekommst du ab dem Zeitpunkt, in dem du in Mutterschutz gehst (also 4 Wochen vor und 8 Wochen nach er Geburt).
Du musst es bei der Krankenkasse beantragen. Es sind, glaub ich, 13€ pro Tag, die du kriegst.

Als Beamter (so wie ich) oder Privatversicherter oder freiwillig Versicherter bei einer GKV (alles ohne Krankentagegeldversicherung) kriegst du kein Mutterschaftsgeld.
Als Beamter kriegst du aber vom Dienstherren (Staat oder Bundesland) komplette Lohnfortzahlung.
Ansonsten kriegst du (soweit ich weiß) gar nix.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Alles Liebe vom
Eichkatzerl

Beitrag von zwergwilli 26.10.10 - 21:39 Uhr

Hallo liebes Eichkatzerl!

Vielen Dank für deine Antwort. Jaaa, das, was du schreibst, deckt sich mit meinen vagen Erinnerungen - sowohl, was die 13 Euro von der KK betrifft, als auch die Tatsache, dass es sonst nix gibt (wobei wir ja die Bezüge ganz normal weiter bekommen, was ja nun wirklich nicht nix ist!!!).

Ich hoffe, du brütest fröhlich vor dich hin und es geht dir gut!

Ich musste ja heute wieder arbeiten und heute Nachmittag war gleich Gesamtkonferenz. Das war zwar anstrengend und heute Abend meldet sich auch wieder mein Rücken, aber es ging so, dass ich morgen natürlich auch zur Schule gehe.

Herzliche Grüße
zwergwilli

Beitrag von miomeinmio 26.10.10 - 20:52 Uhr

Richtig als Beamter bekommt du kein Mutteschaftsgeld, sondern einfach dein normales Gehalt vom LBV weiter.

Beitrag von zwergwilli 26.10.10 - 21:40 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort und Grüße
zwergwilli

Beitrag von susannea 27.10.10 - 10:42 Uhr

Genau, Beamte bekommen keien Mutterschaftsgeld sondenr ihre vollen Bezüge weiter während des Mutterschutzes!