Fast 15 Monate - fängt an uns zu schlagen und mit Spielsachen zu werfe

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bine.73 26.10.10 - 20:40 Uhr

Hallo zusammen,

unser Kleiner ist jetzt fast 15 Monate alt, geht seit 1 Monat in einen Betriebskindergarten und hat bislang KEINE Anstalten gemacht, sich gegen andere zu richten (körperlich - aus welchem Grund auch immer).
Seit ein paar Tagen kommt es vor, dass er mich schlägt, einmal hat er gebissen.
Entweder mit der Hand oder auch schon mal mit Spielsachen, die er auch gerne durch die Gegend schmeisst.
Das Schlagen passiert oft, wenn er müde ist, kann aber auch mal einfach so passieren.
Ist das der Beginn der Trotzphase?
Er wirkt nicht wütend oder so.
Ich nehm dann seine Hand und sag ihm, dass ich nicht möchte, dass er mich schlägt, weil mir das weh tut. Meistens kuschelt er sich dann an mich, es scheint es tut ihm leid.
Ich muss sagen, er redet schon sehr viel - aber ich kann mir kaum vorstellen, dass er es wirklich versteht und es ihm wirklich leid tut.
Was kann ich denn tun? Ist das eine Phase?
Was tun gegen das Spielsachenwerfen?
Immer nur erklären und Sache wegnehmen???

Wäre für Tips oder Anregungen dankbar.
;-)

Beitrag von derhimmelmusswarten 26.10.10 - 21:12 Uhr

Meine Tochter macht das auch und zwar schon länger. Irgendwie hilft nix dagegen. Weder schimpfen, noch Erklärungsversuche. Die sind einfach noch zu klein. Augen zu und durch. Die Phase geht auch vorbei.

Beitrag von crushgirl 26.10.10 - 22:20 Uhr

das kenn ich, Isabel klatscht uns auch ab und an mal eine, wenn ihr danach ist.
Ich sag dann Nein!,nicht hauen." hebe und nehme ihre Hand, sage"Ei machen" und streichle mit ihrer Hand über meine Wange, dann streichle ich sie. Klappt irgendwie ganz gut, oft holt sie aus und macht dann Ei #verliebt

Beitrag von amadeus08 27.10.10 - 13:58 Uhr

ja, zwischen 15 und 18 Monaten beginnt die Trotzphase.
Wichtig ist ruhig zu bleiben und am besten das Kind aus der Situation holen und ihm zeigen, wie es das besser machen kann (also eia machen, statt aua)....viel erklären finde ich in dem Alter noch zu früh.
Lg

Beitrag von kathrincat 27.10.10 - 17:22 Uhr

sachen weg, nicht lange erklären. bei hauen aufstehen und gehen.