Frage zum Zuckerbelastungstest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babyboom2011 26.10.10 - 20:41 Uhr

Liebe Mädels!
Gestern war ich wieder beim FA (25.SSW) und habe den Zuckerbelastungstest gemacht. Der Wert wurde eine Stunde nach Einnahme der Glukoselösung gemessen und war erhöht. Wann wurde bei euch gemessen und wie sahen eure Werte aus?
Habe gestern und heute noch mehrfach gemessen und die Werte sind alle okay. Kann das sein, dass das Messen nach einer Stunde zu früh war?
Danke für eure Antworten!

LG, babyboom mit #babyboy inside

Beitrag von kasw1981 26.10.10 - 20:49 Uhr

Hast Du den Nüchterntest gemacht? Also den wo nach 1 und 2 Stunden gemessen wird?

Also:
Nüchternwert=81 mg/dl
nach 1 h =147 mg/dl ab 180 wäre kritisch
nach 2 h = 112 mg/dl ab 140 wäre kritisch

... so wars bei mir ;-).

1 Stunde ist ja Norm, sonst könnte man die Werte ja gar nicht beurteilen.

LG #winke

Beitrag von khadija2011 26.10.10 - 21:08 Uhr

Hatte heute auch den test. 86mg; 99mg un der letzte Wert war 113 mg.

kenne mich leider nicht so aus. FA meinte nur das alles ok ist

Beitrag von lela99 26.10.10 - 22:47 Uhr

Hallo,

mein Test war letzte Woche und hat folgende Werte ergeben:

nüchtern: 85 mg/dl
nach 1h: 177 mg/dl
nach 2h: 121 mg/dl

Da sich der 1h-Std-Wert sozusagen an der Grenze zur Grenze bewegt, hat mich die FA zum Diabetologen überwiesen, bei dem ich einige Tage später vorstellig wurde. Er zeigte sich aufgrund der Rahmenbedingungen (Kind laut Feindiagnostik zeitgerecht entwickelt, zudem eher klein und leicht; ich selbst schlank, moderate Gewichtszunahme) gelassen, sah keinen Grund für eine Ernährungsumstellung oder eingehende Beratung und hat mir lediglich geraten, mit Süßkram/ schnell verfügbaren Kohlenhydraten vorsichtig zu sein. Um den Blutzuckerspiegel ein wenig beobachten zu können, hat er mir ein Messgerät mitgegeben, meine Werte sind gut, meine Ernährung übrigens auch:-).

LG

Beitrag von sweety2301 26.10.10 - 23:32 Uhr

Also den Test hab ich in der 35. woche gemacht. Wurde spät erkannt.

1. 113

2. 312

3. 280

Ungefähr so waren die werte.

Jetzt nach der Geburt ist alles wieder I.O keine Diabetes mehr.

Mein Sohn wog bei der Geburt 5100 gramm dank Diabetes und dank dem Arzt der es nicht erkannt oder kein bock hatte .