Bitte Rat: Gerade Riesenbeule an Stirn geholt und jetzt Bett???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sadi84 26.10.10 - 20:46 Uhr

Hallo zusammen,

meine Tochter ist 20 Monate und bisher sind wir zum Glück ohne viele blaue Flecken und Beulen davon gekommen. Jetzt gerade ist sie aber im Badezimmer auf der Badezimmermatte ausgerutscht und mit der Stirn entweder gegen die Wand oder sogar gegen die spitze Fliesenleiste gehauen. Sie hat tierisch geschrien und als ich sie hochnahm, hatte sie schon direkt über der rechten Augenbraue einen riesen blauen Fleck, der auch schon dick geschwollen war. Habe mich richtig erschrocken, weil sie wie gesagt bisher nie großartig gestürzt war und eine Beule -soweit ich mich erinnern kann- noch nie hatte (sie ist generell eher vorsichtig). Habe sofort mit einem Löffel gekühlt und Arnika Gel draufgeschmiert.

Das blaue ist nun auch wieder ein bisschen zurückgegangen. Habe jetzt nur Angst, weil die Nacht bevorsteht. Sie liegt nun schon im Bett und schläft. Kann heute Nacht was passieren??? Klar, wenn sie erbricht, fahren wir direkt ins KH. Habe aber Angst, dass ich nicht bemerkt, dass sie was hat.

Ist so ein blauer Fleck mit Beule an der Stirn -fast auf Höhe des Haaransatzes- schlimm??? Ist für manche vielleicht eine blöde Frage, aber ich habe mich total erschrocken...

Über Antworten wäre ich dankbar...

LG, sadi

Beitrag von danmar 26.10.10 - 20:55 Uhr

hallo,

also bei uns sind bisher alle blauen flecken verheilt :-) mehr wie gekühlt und arnica-kügelchen haben wir auch nicht gemacht.

ich würde die kleine normal legen, aber nochmal reinschauen (vielleicht nach ner stunde, und vielleicht nochmal wenn ihr selber ins bett geht, ..)

alles gute!

LG daniela

Beitrag von fibi84 26.10.10 - 20:57 Uhr

Hallo Sadi!

Also erstmal würd ich nun sagen, lass sie schlafen, wenn was ist merkste es sicher. Aber sowas ist ja immer schlau gesagt, man macht sich als Mama ja nun mal Sorgen.
Oft sieht es aber schlimmer aus, als es ist und da spreche ich aus Erfahrung, leider :-(

Alles Gute für deine Kleine #blume

LG Fibi

Beitrag von antonie24 26.10.10 - 20:58 Uhr

Hallo Sadi!

Ich glaub, das kann man aus der Ferne schlecht beurteilen. Du selbst weißt es sicher am besten. Lass sie doch, wenn du unsicher bist, noch 1 Stunde auf und geh dann mit ihr gemeinsam ins Ehebett. Da fühlt sie sich sicher besser als allein im Bett und wenn was wäre, dann bist du die erste, die´s merkt.

Ich hab selbst schon so einige Beulen-Erfahrung mit meinen 4 Kindern, war aber nur 1 x im Krankenhaus, als meine Kleine mit ca. 14 Monaten mit dem Bobbycar die Treppe runtergefallen ist. Sie ist an die Fliesenkante gestürzt, es war etwa so ähnlich wie bei Euch. Ich wollte damals auf Nummer sicher gehen, weil sie eben richtig runtergefallen ist.

lg und gute Besserung!

Antonie

Beitrag von froehlich 26.10.10 - 21:04 Uhr

Mach Dir keine Sorgen, diese Art von blauen Beulen haben wir zur Zeit leider alle Nase lang ;-)..... . Unser Kleiner (fast 16 Monate alt) ist ein richtiger Draufgänger und Rabauke - blaue Beule an der Stirn ist die klassische "Beulenstelle", wenn die Kids nach vorne knallen (vor allem überm Auge). Du hast genau das Richtige gemacht - Arnikasalbe ist gut, wenn möglich das nächste Mal auch gleich Arnikakügelchen dazu geben (am Anfang 5 Stück viertelstündlich, später 3 x am Tag). Das hilft wirklich enorm! Da wird nichts passieren heute Nacht - ich weiß, es ist immer ein blödes Gefühl, wenn sowas am Abend passiert (ist aber auch wieder irgendwie typisch!), aber die Kleinen haben Gott sei Dank harte Köpfe! Jedenfalls ist es sowieso immer "besser", wenn sie sich die Stirn anhauen und nicht auf den Hinterkopf fallen. Die meisten Gehirnerschütterungen sind nämlich die Folge von Stürzen auf den Hinterkopf. Allerdings muß man auch da schon ganz schön hoch bzw. "blöd" fallen oder aufknallen. Mein Sohn ist "Meister" im "auf-den-Kopf-fallen" (wie oft WIR schon beim Kia waren in den letzten Wochen und Monaten!) aber bislang ist NIE was gewesen. Mittlerweile gehen wir nur noch bei ganz rabiaten Unfällen....;-). Eine gute Nacht Euch allen und gute Besserung für Deine Kleine! Morgen ist's schon wieder vergessen (auch wenn die Beule noch ne Weile bleiben wird ;-)).

Beitrag von samcat 26.10.10 - 21:44 Uhr

Ich würde bei ihr schlafen. Bin da vielleicht übervorsichtig, habe aber auch durch die Praxis meiner besten Freundin schon so schlimme Sachen erzählt bekommen. Meist ist sowas wirklich harmlos.

Mach es so, wie du dich am sichersten fühlst.

LG

Beitrag von sumimasen 26.10.10 - 22:10 Uhr

Möchte mich meinen Vorrednerinnen anschließen in Bezug auf die Behandlung mit Arnica Kügelchen und Salbe! Wirkt wirklich wahre Wunder!
Solltest Du aber weiter unsicher sein, mach den Pupillen-Test und das immer mal wieder in einem Zeitraum von 72 Stunden nach den "Unfall"!
Und zwar musst Du mit einem hellen Licht in die Augen Deines Kindes leuchten und schauen ob der Reflex des Zusammenziehens der Pupillen noch schnell da ist! Normalerweise verengen sich die Pupillen ja sofort, wenn es heller wird. Ist das verlangsamt, ist es ein Hinweis darauf, dass IM Kopf was beschädigt wurde oder blutet! Dann schnellstens zum DOC!!! Gehrirnerschütterung merkt man recht schnell an Kotzeritis. Aber da haben die Kleinen auch ein natürliches Gespür... sie verhalten sich dann auch anders - ruhig, evtl. quakig und schonen sich, da es ihnen ja auch nicht gut geht! Kein Kind mit Gehirnerschütterung will toben! Zumindest nicht soweit ich weiß :o)
Ich hoffe, bei Euch bleibt alles gut und Du kannst etwas beruhigter schlafen gehen!
Lieben Gruß,
Sumi

Beitrag von hongurai 26.10.10 - 22:25 Uhr

nehmt sie ins ehebett für die nacht.

Wenn du dir sehr unsicher bist oder zuviel gedanken machst, weck sie alle 2 std kurz um eine kleine reaktion zu bekommen. danach kann sie weiterschlafen.

Unser sohn hatte sich letzte woche eine schöne kleine platzwunde geholt. Zu hause, kurz vor dem ins bett gehen. Halt müde gewesen und hingefallen :(
Sind ins KKH, es wurde geklebt. Dort haben wir von der kinderchirurgin diesen o.g. tipp für die nacht bekommen.

gute besserung!