wieviel zahlt ihr für die nackenfaltenmessung ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diva-82 26.10.10 - 21:47 Uhr

HI !!

mein Fa nimmt 120 euro..find ich ganz schön viel.

LG

Beitrag von roxy262 26.10.10 - 21:48 Uhr

ist normal...

schwanger sein ist teuer... das war der erste satz meines FA zu mir....

wenns dir zu teuer ist dann mach sie nicht!

bei mir kams 130 euro!

Beitrag von diva-82 26.10.10 - 21:52 Uhr

ich glaube auch wenn das kind eine behinderung haben sollte könnte ich es nicht abtreiben.

also warum dann 120 euro ausgeben.

Beitrag von roxy262 26.10.10 - 21:53 Uhr

naja dann erübrigt sich doch die messung...

und die frage auch :-p

lg

Beitrag von anchesen 26.10.10 - 21:51 Uhr

Hallo! Musste 137€ zahlen. War total entäuscht. Würde es nicht mehr machen, weil es total Sinnlos ist! Liebe Grüße!

Beitrag von labradorfreundin 27.10.10 - 07:37 Uhr

da geb ich Dir Recht!!! Mach ich auch nie wieder!!!! Aber in der ersten SS ist man halt noch etwas "naiv" #verliebt

Beitrag von bml 26.10.10 - 21:51 Uhr

Hallo,

ich muss am 8 Nov. hin und muss 25 -.€ bezahlen.
Ich weiß das meine Schwägerin vor 1,5 jahre 180 -. € bezahlen.

Macht er vielleicht noch was anderes ?

Beitrag von diva-82 26.10.10 - 21:52 Uhr

muss mir das nochmal genau nachfragen

Beitrag von bml 26.10.10 - 21:57 Uhr

Du weißt das du das nicht machen brauchts das ist ja freiwillig.

Beitrag von anchesen 26.10.10 - 21:56 Uhr

Nee die Preise sind einfach völlig unterschiedlich. Ihr habt einfach tolle Ärzte, die echt nur das Blut abrechnen. Kostet nämlich eigentlich nur zwischen 25€ und 40€, nicht mehr! Wusste es leider nicht besser. Hab aber den Gyn gewechselt und der meinte na bei mir hätteste bloß 35€ bezahlt, hab mich natürlich geärgert!:-[

Beitrag von tigermausi06 26.10.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

meine FÄ nimmt 50€ incl. der Laborkosten für den Bluttest.
120€ finde ich auch verdammt viel...

LG
Claudia

Beitrag von ananova 26.10.10 - 21:56 Uhr

Hi!
Meine Krankenkasse hat 90€ von insgesamt 160€ übernommen!
Also hab ich 70€ selber bezahlt!
Ana

Beitrag von manolija 26.10.10 - 21:59 Uhr

Insgesamt 165,- viel zu viel...#kratz

Beitrag von babsigraf 26.10.10 - 22:04 Uhr

Hi!
Hab ne Überweisung von meiner FÄ, und zahl nix:-p....

LG

Beitrag von alina-2009 26.10.10 - 22:13 Uhr

ich hätte 170 Euro zahlen müssen. Habe sie aber nicht machen lassen. 120 Euro der Ultraschall und 50 Euro der Bluttest.

Beitrag von mary2010 26.10.10 - 22:24 Uhr

Hallo, also ich hatte letzte Woche am Fr. die Untersuchung im KH u. es hat EUR 83, - gekostet - muß ich aber erst überweisen.

LG Mary

Beitrag von bobb 26.10.10 - 22:28 Uhr

Beide Male nichts bezahlt,aber auch keine Blutuntersuchung machen lassen,da der Test für mich nicht sonderlich relevant ist.

Beitrag von janka 26.10.10 - 22:57 Uhr

boa, ich find das immer wieder krass, was ihr so alle für US zahlen müsst#schock#augen
meiner meinung ist das nix anderes als abzocke. echt.
habe nie was zuzahlen müssen, meine FÄ hat mir immer ne überweisung gegeben, von sich aus- die schickt immer in eine spezielle US praxis, obwohl sie selber auch gutes gerät hat. aber sie sagt, das sind profis für US, sie ist profi für andere sachen ;) find ich ne gute einstellung.
allein für den bluttest hätte ich zuzahlen müssen, etwas um die 60€, hab ich aber nicht gemacht. US reichte mir.

wenn ein arzt von mir was verlangen würde, dann würd ich sicher nix zahlen. wenn er nämlich der meinung ist, dass sowas sinvoll ist, dann kann er mir auch ne überweisung geben.

lg,janka

Beitrag von kisa1983 26.10.10 - 23:01 Uhr

Hallöchen,

ich habe im KH (mit Pränataldiagnostik-Praxis) angefragt und für die Vermessung musste ich nur die 10,00 Euro Praxisgebühr bezahlen. Da die Ergebnisse unauffällig waren, habe ich auch keinen Blutuntersuchung machen lassen, die wäre bei denen um die 40,00 Euro (weiß nicht mehr genau) gewesen.
Habe es letztes Jahr bereits so gemacht und es kam keine Rechnung im nachhinein nach Hause. Es blieb wirklich nur bei den 10,00 Euro Praxisgebühr.
Also frag lieber bei mehreren Praxen oder auch vielleicht im KH/Kreißsaal nach.

Liebe Grüße

Beitrag von kaethe-1982 26.10.10 - 23:57 Uhr

Mein ehemaliger FA hat garnichts genommen... Mir hat er gesagt das es eine Standarduntersuchung ist... Man muss sie nicht machen lassen, aber sie ist kostenfrei.... Im Gegensatz zu 3D US... Der kostet bei meinem ehemaligen FA zw. 50€ und 150€...

MfG Käthe mit Krümel 25+5#verliebt

Beitrag von labradorfreundin 27.10.10 - 07:38 Uhr

Morgen Mädels #winke

ich hab vor zwei Jahren hier in Leipzig 185 Euro bezahlt + Blutziehen zur genauen blabla....210 Euro haben wir bezahlt.

Geil oder :-[

Beitrag von hoehni17 27.10.10 - 08:26 Uhr

garnichts, da ich sie nicht machen lassen habe...