Heute beim Gyn....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunnymore 26.10.10 - 21:50 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich war heute beim Gyn und habe über unseren KIWU gesprochen.

Unser Sohn ist ja per ICSI gezeugt worden....
Nach den etlichen SG´en (OAT III°) damals, führte unser Weg direkt ins KIWU Zentrum...

Jetzt, fast 3 Jahre später wollen wir ein Zweites #baby aber haben wegen einem Hausbau kein Geld für die Behandlung.
Ist auch ok, es MUSS nicht unbedingt sofort passieren.

Trotzdem will ich die Zeit nicht ungenutzt lassen und deswegen war ich heute beim Gyn.......

Aufgrund meines PCO (wurde wohl in der KIWU-Klinik diagnostiziert) bin ich mir nicht sicher, ob ich einen Eisprung habe.
Mein Zyklus ist immer alle 24-25 Tage.
Ungewöhnlich für PCO, da die meisten Frauen einen verlängerten oder gar keine Periode haben.
Mein Gyn will am 20.ten Zyklustag Blut abnehmen und sehen ob es einen Eisprung gegeben hat.
Er meinte, bei zu kurzen Zyklen gäbe es eher einen Eisprung als zu langen, was mich schon mal #huepfhappy machte.
Er fragte auch, ob ich ab und an in der Mitte des Zyklus auch mal einen Schmerz seitlich Nähe Eierstöcke hätte.
Auch das konnte ich mit Ja beantworten.

Ausserdem kam er mit etlichen Proben Orthomol fertil an (für Menne):-D.

Ja, Mädels, im Grunde genommen ist nicht viel passiert, aber für mich jede Menge.
Hab ein bissl das Gefühl, es geht langsam wieder in Richtung #baby, auch wenn natürlich das SG meines Mannes nicht in Ordnung ist...
....will ich wenigestens bei mir gute Vorraussetzungen schaffen, falls es doch mal einen Kämpfer bei den #schwimmer gibt...!

Was meint ihr denn, war das so ok, von meinem Gyn oder kann man mehr machen?

Zum erneuten SG will mein Mann Anfang nächsten Jahres.
Fakt ist: Da wird nix groß anders sein, es sei denn, es ist schlimmer, das gar keine #schwimmer mehr im Ejakulat sind.
Damals in der KIWU Klinik hatte der Androloge uns nämlich gesagt, das die #schwimmer bei ihm immer wieder so schlecht nachproduziert werden.
Wär halt genetisch bedingt, evetuell von einer früheren Mumpserkrankung.....#schmoll

Hmmmm#gruebel.....jetzt reicht es aber mit meinem Gequatsche#hicks, sagt ihr mal was dazu!!!



#herzlichSonia


Beitrag von rotes-berlin 26.10.10 - 23:06 Uhr

Ähm ja, "sagt ihr mal was dazu!!!" okay...

viel glück!

ist halt recht unwahrscheinlich, fast utopisch das es klappt... klar das pco lässt sich eventuel (!!!) in den griff bekommen, aber bei OAT III sehe ich da ehrlich gesagt wenig hoffnung... aber vielleicht habt ihr ja glück. ich wünsch es euch.

Beitrag von lucccy 27.10.10 - 11:14 Uhr

Hallo,

ein kostengünstiger Tip unseres Kiwu-Arztes: bei schlechtem SG sollte man häufiger #sex haben. :)

Guckt denn Dein Gyn auch nach dem Gelbkörper? Naja, an ZT20 wird er wohl. Wenn Du einen ES hast und grundsätzlich Spermien da sind, soll man die Hoffnung an ein Superspermium, das die Eizelle findet, ja nicht aufgeben.

Gruß Lucccy

Beitrag von sunnymore 27.10.10 - 13:19 Uhr

Hallo Lucccy,

ja, bevor ich in der "nicht-ICSI-Zeit" garnix mache, versuche ich es lieber so.
Also lasse ich die Zeit nicht ganz so passiv verstreichen.

Tja....das mit dem Gelbkörper, da hab ich überhaupt keine Ahnung.
Er will glaub ich Progesteron und noch einen Wert abnehmen.

Dieses Kapitel mit Hormoncheck haben wir damals übersprungen und sind aufgrund des schlechten SG direkt in die KIWU-Klinik.

Kannst Du mir ein bissl was dazu sagen?
Kann man anhand dieser Werte einen Eisprung ganz sicher erkennen?
Kann doch sein, das es nicht zum Sprung kommt, würde man das an den Werten auch erkennen?

Ich hab leider überhaupt keine Ahnung#schmoll.....

#herzlichSonia


Beitrag von lucccy 27.10.10 - 19:53 Uhr

Hallo,

ich verweise mal auf meine Lieblingsseite zu diesem Thema: http://www.wunschkinder.net/theorie/grundlagen-der-fruchtbarkeit/normaler-hormoneller-zyklus-der-frau/normwerte-der-wichtigsten-hormone/

Bei meinem ersten Hormoncheck (machte meine FÄ von der Überweisung zur Kiwu, die Kiwu selbst hatte aber auch nochmal geguckt) wurde FSH, LH und Progesteron bestimmt. Und über FSH und LH ermittelt man, ob ein ES stattgefunden hat.

Hat bei Dir jemand denn überhaupt mal alle Blutwerte gecheckt? Lass Dir doch auch die Ergebnisse der Kiwu geben. Dann weisst Du, ob in der Nicht-ICSI-Zeit eventuell erstmal die Schilddrüse (TSH, fT3, T4) eine Baustelle wäre.

Gruß Lucccy

Beitrag von sunnymore 27.10.10 - 22:51 Uhr

Hallo Lucccy,

erst einmal danke das Du antwortest.
Im UNIKID (unsere KIWU-Klinik) haben sie mir auf jeden Fall Blut abgenommen, soweit ich weiß sogar auch die SD Werte.

Trotzdem ist das natürlich ein super Tipp von Dir.

#herzlichDank, ich werde die Werte mal anfordern, einfach nur für meinen Gyn zum Vergleich.

Werde mal auf "deiner" Seite stöbern,ich weiß noch nicht einmal was eine Lutealphase ist, wie peinlich....

Danke,
#liebdrueckSonia

Beitrag von lucccy 28.10.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

gern geschehen.

Och, normalerweise braucht man ja auch "Lutealphase" nicht zu wissen, aber mit FoKiWu ist halt alles anders...

Gruß Lucccy