Fragen-->Gute nacht Geschichten & die ersten Schritte

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von manu2101 26.10.10 - 22:19 Uhr

Huhu ihr Lieben....

unser Lauser Elias ist inzwischen 16 Monate alt und so langsam wollten wir anfangen, ihm kleine gute nacht Geschichten zur Bettzeit vorzulesen.
Ich hab mich schon ein wenig umgeschaut, aber hab leider noch kein passendes Buch gefunden. Vielleicht habt ihr ja tolle Vorschläge ;)?!

Zu ein ganz anderes Thema....wie gesagt Elias ist schon 16 Monate alt...aaaaaaaber unser Stinker will einfach noch nicht laufen:(. Er zieht sich zwar überall hoch....läuft den Schrank/Sofa entlang, aber allein laufen will er nicht. Wenn man ihn an beiden Händen hält dann geht er paar Schritte, aber meist zu hecktisch und wenn man ihn nur an einer Hand hält macht er keinen Schritt mehr weiter.
Laut Arzt ist alles ok, aber ich bin doch etwas misstrauisch...ungeduldig da ich ja sehe, dass viele bzw die meisten in seinem Alter schon laufen.
Was mir aber aufgefallen ist, dass Elias recht viele Zähnchen für sein Alter hat--> 17 Stück und davon 4 Backenzähne. Vielleicht kosten die ihm seine ganze Kraft?!?!
Wann haben eure Sprösslinge denn das laufen angefangen?

Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte :0)

Liebe Grüße

Manu

Beitrag von haruka80 26.10.10 - 22:29 Uhr

Huhu,

es gibt von Ravensburger n Gute-Nacht Buch, ich mache das bei Kinderbüchern gerne so, dass ich bei Amazon Bücher ab 1 Jahr eingebe und mich da durchlese, was mir gefallen könnte.

Zum Laufen: meiner machte mit 13 Mo die ersten Schritte, lief vorher knapp 3 Monate überall entlang, lief nie an den Händen. Ich denke, da hat wirklich jedes Kind sein Tempo, ich bin mit 10 Mo gelaufen, mein Bruder mit 15 Mo, also ganz unterschiedlich. Mein Sohn hatte mit 16 Mo übrigens auch 16 Zähne, dafür das er mit 8 Mo erst den 1. bekam hat er ordentlich aufgeholt#schwitz. Glaube auch nciht, das sowas zusammenhängt, aber ich weiß es nicht.

Ich kann verstehen, dass du dir GEdanken machst, aber in meinem Bekanntenkreis haben viele erst mit 16-19 Monaten laufen gelernt, daher war ich eher total überrascht, dass mein Sohn so "früh" lief (auch weil er erst mit 11 Mo krabbeln konnte)

L.G.

Beitrag von bine.73 27.10.10 - 07:32 Uhr

Huhu,

wir haben so ein 365-Tage Geschichten Buch. Die Geschichten sind mit einer Zeitangabe versehen (2-glaub 7 Minuten oder so), also kurze und lange Geschichten.

Zum Laufen: unserer hat mit 12 Monaten und zwei Wochen entschieden selbst zu laufen. Davor hat er aber schon einzelne Schrittchen alleine gemacht. Mit einem Jahr war dann kein Halten mehr. Er hatte zu dem Zeitpunkt auch schon 12 komplett entwickelte Zähne und die Backenzähne waren am durchdrücken.

Ich kann verstehen, dass Du ungeduldig bist. Aber ich hab mal einen Satz gelesen:
Wenn man an einem Grashalm zieht, wächst er auch nicht schneller.
Vielleicht hilft Dir der Gedanke ja weiter.
Und einen Vorteil hat es, wenn die Kleinen noch nicht laufen: Du kannst ihn mal "wo abstellen" und er rennt Dir nicht davon (z.B. auf einem Parkplatz oder so). :-)

Alles Gute!

Beitrag von fbl772 27.10.10 - 10:12 Uhr

Liebe Manu,

dass die Zähne dem Laufenwollen entgegenstehen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Das Laufen kann er üben, die Zähne rausdrücken geht nicht - die kommen einfach. Unser Kleiner hatte mit 1 Jahr übrigens auch schon 16 Zähne und gelaufen ist er trotzdem (dafür vorher nicht gekrabbelt). Er hat sich vorher auch nicht irgendwo hochziehen wollen / können, da er sehr groß und schwer war. Er wollte lieber einfach so stundenlang an Mamas Händen durch die Wohnung latschen ... :-)

Erzwingen kann man das Alleinelaufen nicht. Der Kleine meiner Freundin ist erst mit 22 Monaten gelaufen (ohne Entwicklungsverzögerungen, er wollte einfach nicht). Viele Kinder mögen es aber, wenn sie anfänglich was in der Hand beim Laufen haben, wegen dem Gleichgewichtsgefühl ... vielleicht gibst zu ihm mal was in die Hand, wenn du ihn nur an einer Hand hälst.

VG
B