Akupunktur bei Ischias ....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von amalya30 26.10.10 - 22:37 Uhr

Hallo liebe Urbianerinin,

und zwar geht es dadrum ,das ich seit einiger Zeit mit Ischiasschmerzen zu kämpfen habe. Kann kaum gehen ,, sitzen ,liegen .
Nun habe ich seit heute endlich eine Hebamme ,die mich morgen zum kennenlernen besuchen möchte und sie mir gleichzeitig eine Akupuntur gegen die Schmerzen empfohlen hat.Diese wollte sie dann auch morgen mitmachen .

Ich hatte bislang noch nie Erfahrungen mit Akupunktur ,tut das Weh ? Und hilft es denn ?

Wer hat Erfahrung?

Lg Amalya 34+4 #ei

Beitrag von roxy262 26.10.10 - 22:39 Uhr

huhu

weh tuts nicht, aber mir hats nicht sonderlich geholfen..

ich halts jetzt einfach durch bis zum schluss, ist ja nicht mehr lang!

lg

roxy + bauchprinzessin #verliebt 35+0

Beitrag von julia2101 26.10.10 - 22:41 Uhr

Hallo,

in der 1. SSW hatte ich auch mit dem Ischis probleme und die Akupunktur hat sehr geholfen. In der 2. SSW habe ich auch wieder die Probleme und es hat leider nicht geholfen. Ich habe dann Kinesio-Tape bekommen und das hat sehr geholfen.

Probier es aus... ich fand es auch nicht schmerzhaft.

LG

Beitrag von sam80 26.10.10 - 23:01 Uhr

Hallo!

Ich einen stark vorbelasteten Rücken und schon direkt am Anfang Probleme damit bekommen.

Mein Orthopäde beherscht die Akupunktur und ich muss sagen das sie mir sehr gut hilft.

Alles Gute

sam80 mit Jarod (4) und Floh (13.SSW)

Beitrag von amalka. 26.10.10 - 23:11 Uhr

hi Amalya, ich durfte eine akupunktur von einer ausgebildeten Ärztin mti spezialisation und dann von einer chefhebamme bekommen... von de Chefhebamme bekam ich es 4 wochen lang jeden Tag direkt i ndie betroffene region..

Es hilft, es lockert da die gesamten muskeln..es hilft aber nur sehr temporär. ich hatte nach 4 Stunden die gleichen Schmerzen aber immerhin..

Bei zwiten mal, das war jetzt i nder SS war es eine Ohrakupunktur aber wieder für die betroffene Region...viel Geld und gebracht hat rs nichts..

Beitrag von kaethe-1982 26.10.10 - 23:53 Uhr

Hallo#winke

Ich hatte in der 21ssw auch totale Ischiasprobleme. Hatte 3Sitzungen, es hat mir super geholfen und bin seit dem schmerzfrei!!!

Ich hab die Nadeln im Lendenbereich, Knie, Knöchel und im Schmerzpunkt in der Hand bekommen. Es ist in dem Moment unangenehm, aber es tut nicht weh. Bei Akupunkturnadeln handelt es sich nicht um Hohlnadeln (wie z.B. beim Blutabnehmen) die Nadeln "verdrängen" nur die Haut. Es kann nach dem ziehen der Nadeln etwas punktuell bluten, aber das vergeht sofort wieder.

Ich wünsche Dir gute Besserung und das es Dir genauso hilft wie mir! Was auch super ist ist schwimmen gehen!!!

Liebe Grüße Käthe mit Krümel 25+5 #verliebt

Beitrag von steffiblue 27.10.10 - 08:40 Uhr

Halli Hallo,
ich hatte auch fürchterliche Ischias-Probleme in der ersten SS und habe dann irgendwann endlich eine Hebamme gefunden, die entsprechende Akupunktur macht und war hellauf begeistert... Mir hat es wunderbar geholfen. Zunächst war ich alle zwei Tage hin, dann alle drei und zum Schluss nur noch einmal die Woche und ich war fast komplett beschwerdefrei. Zumindest kein Vergleich zu vorher, wo ich kaum die Sitzen und stehen konnte... Und weh getan hat es überhaupt nicht, ich konnte mir bloß nicht anschauen, wie sie die riesigen Nadeln in meinen Oberschenkel und ins Knie gesetzt hat, das fand ich gruselig...
Ich kann es also aus meiner Warte her nur empfehlen.
Ich drücke dir die Daumen, dass es besser wird und Du noch eine schöne RestSS hast!
LG
Steffi mir Rike (3), #stern (04/10) und Babyboy (21. SSW)