Genau heut vor drei Jahren...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von vor3Jahren 26.10.10 - 22:40 Uhr

Hallo!

Heute vor genau drei Jahren hatte ich eine "Zwischenblutung", die sich im Nachhinein als eine Einnistungsblutung herausgestellt hat. Am 3.12.2007 hatte ich wegen genau dieser Blutung einen Fä-Termin, da hat das kleine Herzchen schon geschlagen...Am Anfang war ich furchtbar erschrocken, und meine/unsere Freude hielt sich wircklich in Grenzen. Wir hatten damals schon drei Kinder, die auch schon aus dem Gröbsten rauswaren, und Nr. 4 war überhaupt nicht geplant.
Nach anfänglichem Zaudern haben wir uns aber dann doch sehr gefreut. Wir haben während der Ssw ein Haus gekauft, alles schön gemacht, und als unser Baby Nr. 4 dann kam war alles wunderbar. Und so ist es jetzt noch!

Tja, heute (genau drei Jahre später!) habe ich wieder am Tag 18 eine Zwischenblutung. Zuerst hab ich mir gar nichts dabei gedacht. Und da eh die Vorsorge wieder fällig ist gleich bei meiner Fä angerufen. Am 3.12. 2010 hab ich einen Termin bekommen...
Irgendwie hab ich mich dann erinnert dass mir das Datum so bekannt vorkommt, und schau in mein Tagebuch von damals...und denk mich trifft der Schlag!

Ich hab jetzt echt Angst dass ich mit Nr. 5 schwanger bin. Wir verhüten seit Juli 2008 mit Kondom, und es dürfte auch nichts passiert sein, aber das ist ein richtiger "Flashback".

Ich weiß, dass es dazu jetzt keine Antwort oder einen Rat gibt, aber alles aufzuschreiben hat schonmal richtig gut getan.

#herzlich v3J

Beitrag von gaia1976 26.10.10 - 22:54 Uhr

Hallo!

Das sind wirklich seltsame Zufälle!

Und wenn es tatsächlich so sein sollte, wird auch dieses kleine Wesen an Eurem Tisch satt werden. Sieh es als Geschenk oder Schicksal - und mach einen Test!

LG
Gaia

Beitrag von vor3Jahren 26.10.10 - 23:07 Uhr

Hallo Gaia!

Dankeschön für deine Antwort!

Du hast mit allem vollkommen recht was du sagst/bzw. schreibst!

LG,

v3J

Beitrag von gaia1976 26.10.10 - 23:36 Uhr

Hey,

ich weiß nicht, ob ich die richtigen Worte finde und ob es vielleicht plump klingt, aber ich habe selbst 3 Kinder, von denen eigentlich nur das 2. geplant war.

Unser Sohn kam 2005 nach einem dämlichen Kondomunfall und war herzlich willkommen. Wir wollten kein Einzelkind und so kam 2007 unsere Tochter zur Welt. Und dann dachten wir, wir seien komplett. Im Juli 2009 hatte ich dann wieder einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand und ich dachte, ich müsse sterben. Da aber Abtreibung NIE eine Alternative gewesen wäre, kam unsere 2. Tochter im Februar 2010. Wir haben nun zwar ein "Wohnproblem", da ein Kinderzimmer fehlt, aber das wird sich irgendwie finden. Ein neues Auto brauchten wir auch, da in unser letztes kein Platz für 3 Kindersitze auf der Rückbank war.

Ich habe jetzt oft ein schlechtes Gewissen, unser Baby ist ein richtiger Sonnenschein, das Traumbaby schlechthin, und ich hab ein Fass aufgemacht, als ich von der Schwangerschaft erfuhr... darüber könnte ich jetzt weinen.

Anfang des Monats kam meine Periode zu spät und ich hatte schon ein bißchen Bammel, aber kein Vergleich zum letzten Mal. Wer es mit 3 Kindern schafft, der schafft es auch mit vieren, und wer es mit 4 Kindern schafft, der schafft es mit fünfen allemal.

Für mich sind meine Kinder Geschenke Gottes, sie bereichern mein Leben und ich wünsche Dir, dass es bei Dir ähnlich ist!

Halte mich auf dem Laufenden! #liebdrueck

Gaia

Beitrag von vor3Jahren 26.10.10 - 23:51 Uhr

Werd ich machen!

Zum Glück haben wir eigentlich keine Platzprobleme. Wir müssten dann halt das Dachgeschoß ausbauen...Aber das hatten wir eh irgendwann mal vor.
Eigentlich gehts mir i. M. eher um mich. Unsere Kinder sind jetzt 16, 14, 10 und 2, und ich hab mich so darauf gefreut mal wieder Zeit für mich,bzw. für uns als Paar zu haben. Andereseits geht die Zeit, in der die Kinder soooo klein sind auch so schnell vorbei. Und alles in allem ist es ja furchtbar schön.

Ach, ich weiß auch nicht, wahrscheinlich werd ich es erst als Schicksal hinnehmen, und dann als Geschenk annehmen!

Ich meld mich auf alle Fälle!

N.

Beitrag von salida-del-sol 27.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo Du,
es ist so schön zu lesen, dass Du auf jeden Fall bereit wärst, das Kind als Geschenk anzunehmen. Denn nichts braucht ein Kind mehr als angenommen und geliebt zu sein.
Du machst Dir Gedanken darum, weil Du gerne wieder etwas mehr Zeit für Dich und Euch als Paar haben möchtest. Dies wäre aufgeschoben und nicht aufgehoben.
Auch für Dein 2jähriges Kind wäre es schön noch ein Gegenüber zu bekommen. Sobald das Kleine sich irgendwie fortbewegen kann, sausen die beiden gemeinsam durchs Haus und Du mußt nur noch ein Auge auf sie haben, und kannst wieder Aufgaben wahrnehmen. Du gehst schon mit der richtigen Einstellung an die Sache, die Zeit geht rasend vorbei. Und Du scheinst ein Blick für das Schöne entwickelt zu haben. Dies ist eine Gabe, die sehr wertvoll ist.
Vielleicht ist unter Deinen Großen jemand, der ein liebevoller Kindersitter ist. So dass Ihr als Paar einmal im Monat Abends gemeinsam wegkönnt?
Ich hatte eine Freundin, die hatte 4 Kinder und das jüngste Kind war 11 Jahre, als sich noch einmal Nachwuchs anmeldete. Sie hat bis heute mehr Freiheit, als sie dachte, denn die Großen übernehmen manche Aufgabe. Und der Kleine erfreut sich da seinen großen Geschwistern.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von sunflower5 27.10.10 - 14:20 Uhr

finde ich auch!
Ich habe 5 Kinder, jz fast 17 J. bis 26 J.
Ab dem 4. Kind war ich ae, nach dem 5. Kind habe ichmich steril. lassen.

Ganz einfach.

Ihr habt doch eine gute Situation, freu dich darüber, die Älteren können auch schon gut mithelfen.

Vll ist es auch eine Möglichkeit für euch?

glg

Beitrag von luka22 27.10.10 - 22:09 Uhr

"Andereseits geht die Zeit, in der die Kinder soooo klein sind auch so schnell vorbei."

Du hast so Recht! Manchmal hab ich gedacht: Die Kleinkindphase ist so anstrengend. Warum können die Zwerge nicht mit 6 Jahren an der Türe klopfen und sagen:"Hallo Mama, hier bin ich!" Das wäre doch mal was! Keine Probleme mit dem Stillen und Abstillen, und den durchwachten Nächten, dem Zahnen, dem Trocken werden, keine Herzstillstände mehr bei diversen Unfällen....und und und. Jetzt wird mein Jüngster bald 2 und so anstrengend es mit den Zwergen ist, so süß sind sie doch! Und du hast REcht...es ist doch so eine kurze und kostbare Zeit. Wir werden noch lange genug am leeren Esstisch sitzen ;-).

Dir alles Gute.
Luka...die sich in letzter Zeit auch fragt, ob ihr Kinderwunsch eigentlich abgeschlossen ist #gruebel.

Beitrag von amalka. 27.10.10 - 00:03 Uhr

sorrsy, abr da habe ich herzlich gelacht..da habt ihr ja schon gute Erfahrung#liebdrueck

Ich wünsche dir sehr, dass am Ende Sachen so sind ,wie du sie dir wünschst!!!!

LG und nochmals VIEEEL GLÜCK#klee