Bandscheibenvorfall

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lollilucy006 27.10.10 - 08:02 Uhr

Guten Morgen zusammen#tasse,

ich habe vor 3 Jahren die Diagnose Bandscheibenvorfall bekommen. 2 an der Zahl und beide recht weit unten richtung Steiss:-(
Da ich eigentlich seid ca 1 1/2 Jahren keinerlei probleme mehr damit habe, habe ich auch nichts mehr gemacht (Krankengymn.,Schwimmen etc.)

Nun bin ich wieder Schwanger in der 7ten Woche, und hab jetzt schon bisschen Bammel, wenn die Kuller und das Gewicht erstmal wächst #zitter
Weil, wenns erstmal auf den Ischias drückt is das sowas von garnich nett!#schock

Ob sie wieder Probleme machen, wie ich vorbeugen kann und so.
Jetzt wollt ich mal fragen, ob jemand von Euch in einer ähnlichen Situation steckt,oder sich damit auskennt und mir Tips geben kann.

Vielen Dank schonmal, und nen schönen Tag wünsch ich!

LG Kathy#winke

Beitrag von ddchen 27.10.10 - 08:14 Uhr

Guten Morgen

Ich habe auch Bandscheibenvorfälle im L4/L5 und L5/S1 Bereich

Vorbeugen kann man nicht wirklich, leider auch nicht viel machen während der SS.

Ich habe auch wieder seit der 20. Woche vermehrt mit Rückenschmerzen zu tun, besonders bei Arbeiten wie Fegen, Wischen, oder einfach nur auf dem Rücken liegen geht gar nicht mehr

Du kannst versuchen es mit Akkupunktur in den Griff zu bekommen wenn es anfängt mit den Rückenschmerzen, aber im Grunde heisst es da Augen zu und durch, von Gymnasti halte ich nicht viel, das war bei mir immer völlig ohne erfolg

Bei mir ist es mittlerweile die 2. ss die ich mit den Beschwerden habe und ich weiss das es nach der SS wieder viel besser wird.

Wünsche dir viel Glück das es nicht zu heftig wird

LG
Andrea

Beitrag von lavy 27.10.10 - 08:17 Uhr

Huhu,

ich hab auch nen 2fachen Bandscheibenvorfall. Im Bereich L5/S1.

Bin nun mittlerweile 4fache Mama und habe somit 4 Schwangerschaften samt BS durchgemacht.
In den ersten beiden hab ich rein gar nix bemerkt, lief alles wunderbar. Die 3. SS war schon qualvoller inkl. Ischiasschmerzen. Leider blieben diese auch nach der Geburt so extrem weiter, das ich Angst vor einer nächsten SS hatte und meine HÄ schon meinte, wir sollen den KiWu erstmal aussenvor lassen.

Irgendwann wurd ich schwanger und hatte richtig Bange. Mit Tabs bekommt das ja gut in den Griff aber die sind in der SS tabu.
Allerdings muß ich sagen, meine Angst war unbegründet. Ich hatte bis 2 Wochen NACH der Geburt keinerlei Probleme, ich fühlte mich (abgesehen von der Kugel) wie neu geboren.
Jetzt wo die Kugel weg ist, fängt der Schmerz wieder an.
Ich habe den Bauch weit nach vorne getragen, sodaß mein FA meinte, das dadurch "Balast" vom Rücken entschwand.

Hoffe für dich, das du die SS nicht mit Schmerzen durchstehen mußt.

Aber ich hab, wie gesagt von 4 Schwangerschaften, nur bei einer gelitten. Guter Durchschnitt ;-)

LG und alles Gute

Beitrag von steffiblue 27.10.10 - 08:17 Uhr

Halli Hallo,
ja, kann ich mir vorstellen, dass Du etwwas Bammel hast, hätte ich wohl irgendwie auch. und das mit dem Ischias kenn ich noh von Rike her, sehr unschön!
Also ich gehe seit fast 2,5 Jahren regelmäßig zum Chiropraktiker. Da gibts unterschiedliche Arten, meiner macht amerikanische CP. Nun weiß der natürlich von meiner SS und gestern hat er mir dann erklärt, dass sich die Behandlung in den nächsten Monaten hauptsächlich auf die SS bezieht, weil sich dort ja im Körper einiges tut. Zum Beispiel würde sich das Becken durch die SS leichter von allein wegkippen und das ist ja auch nicht optimal ist...
Und nun will er eben genau die möglichen Schwierigkeiten bereits im Vorfeld bekämpfen bzw. die Regionen schon stärken.
Vielleicht hilft Dir sowas ja auch? Schau doch mal, ob es bei dir in der Nähe einen Chiro- oder Heilpraktiker mit eben solchen Erfahrungen gibt. Ein unverbindliches gespräch kann doch so viel nicht kosten...
Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du eine sorglose SS hast!
LG
Steffi mit Rike (3), #stern (04/10) und Babyboy (21. SSW)

Beitrag von lollilucy006 27.10.10 - 08:24 Uhr

Vielen lieben Dank für die Antworten und Tipps!:-D
Werde mir den einen oder anderen auch zu Herzen nehmen.

#winke

Beitrag von .-.-.- 27.10.10 - 10:04 Uhr

Hallo,

ich hab vor 3 Jahren, als ich mit meinem Sohn schwanger wr, ab der 10. Woche 2 Bandscheibenvorfälle gehabt - auch ganz unten. Das war die Hölle. Ich war dann im KH, dort wurden Anwendungen gemacht (Massagen, Wassergymnastik etc) und auch eine Schmerztherapie (Paracetamol per Tropf, Buscopan per Tropf) und der Kleine städnig überwacht. So ab der 22. Woche hatten wir es dann im Griff. Bei der Geburt haben wir gut aufgepasst, dass ich mich nicht falsch bewege.
Insgesamt war alles gut nach der 22. Woche.

Nun bin ich wieder schwanger und sollte es Probleme geben, würde ich genau so wieder handeln: ab ins KH, schonen und alles daran setzten, einigermaßen aufrecht gehen zu können :) Im Vorfeld habe ich aber murch gezieltes Rückentrainig meine Muskeln gestärkt und hoffe, es lohnt sich!

Beitrag von buddylein 27.10.10 - 10:50 Uhr

Ich habe seit 2 Jahren einen Bandscheibenvorfall. Ich habe durch Sport so gut wie keine Schmerzen gehabt. Ich habe auch ein wenig Angst gehabt, das es jetzt während der SS schlimm wird. Ich bin mittlerweile in der 33 SSW und habe noch nicht einmal Schmerzen gehabt. #huepf Ich kann es kaum glauben.
Hoffe es bleibt so.

Beitrag von lilo81 27.10.10 - 11:50 Uhr

Ich hab genau die gleiche Diagnose und hab mir auch voll den Kopf gemacht.
Bin seit einiger Zeit beschwerdefrei und habs mit der Gymnastik usw. auch nimmer so ernst genommen...und jetzt denk ich mir auch oft was wohl auf mich zukommt wenn der bauch richtig wächst.

Mein Frauenarzt und auch mein "Bandscheibenarzt" haben beide gemeint: Es kann sein, dass ich Kreuzweh hab oder auch nicht. Und auch eine gesunde Frau kann Kreuzweh bekommen oder nicht. Sie kennen Frauen mit Bandscheibenleiden die überhaupt keine Probleme hatten und welche ohne Vorerkrankung, die nicht mehr richtig laufen konnten.

Also bleibt uns nur übrig abzuwarten und zu hoffen, dass es uns nicht trifft.

Ich versuche auf eine gute HAltung zu achten und mache ab und zu meine Gymnastik. Ebenso trage ich nicht mehr schwer und versuche nicht zuviel zu sitzen, hohe Schuhe sind sowieso tabu.

Alles Gute dir!