Nahrungsergänzungsmittel

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von carlos2010 27.10.10 - 10:35 Uhr

Hallo,

ich gehöre zwar noch nicht ganz in dieses Forum aber mich beschäftigt eine Frage.
Leider habe ich diesbezüglich nichts über die Suchfunktion gefunden:-(.
Ich habe am 09.12. ET und möchte anschließend stillen.
Momentan nehme ich Femibion 2 und lt. meiner Hebamme soll ich das während der gesamten Stillzeit nehmen.
In der Schwangerschaft ist mir das ja alles verständlich aber während der Stillzeit finde ich das dann doch etwas übertrieben.
Ich ernähre mich gesund und ausgewogen (min. 1xWoche frischen Fisch, viel Gemüse, mäßig Obst, Vollkorn, wenig Weißmehl und Zucker).

Wie handhat Ihr das und was sind die Empfehlungen, die Ihr so bekommen habt?

Vielen Dank für Eure Infos#blume

Beitrag von anom83 27.10.10 - 12:42 Uhr

Hallo,

wenn du dich ausgewogen ernährst, brauchst du keine Nahrungsergänzungsmittel. Hab ich auch nicht genommen.

LG Mona

Beitrag von tina279 27.10.10 - 14:34 Uhr

Also ich nehm weiter welche.
Wenn ich in der Schwangerschaft welche nehme, um ein Kind von <3000 gramm zu ernähren (meine war leicht), dann werd ich das sicher auch tun, wenn das Kind dann 6000 gramm wiegt.
Denn das Kind ist ja nach der Geburt weiterhin zu 100% von deiner Ernährung abhängig und sein Bedarf ist nach der Geburt höher als vor der Geburt. Schon einfach, weil es wächst und immer größer wird.

Konsequent wäre da entweder auch in der Schwangerschaft nichts zu nehmen, oder sowohl in der Schwangerschaft als auch in der Stillzeit.

viele Grüße
Tina