Lego Eisenbahn oder Holzeisenbahn?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von monye 27.10.10 - 10:57 Uhr

Unser Sohn hat im November sein 2. Geburtstag.

Wir würden ihm gerne eine Eisenbahn kaufen, aber wir wissen nicht so recht welche es sein soll.

Habt ihr Erfahrungen mit den beiden Eisenbahnen? Pro/Kontra?

Viel Platz zum aufbauen haben wir.

Würde mich über ein paar Meinungen freuen.

Danke #winke
Gruß Monye

Beitrag von rosenfan 27.10.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

ich würde die Duplo nehmen! Einfach, weil man da super alle Duplo Spielsachen zu kombinieren kann und sie die Kinder einfach fasziniert wenn der Zug von alleine fährt.

Unser Kleiner (2) bekommt sie auch. Mein Patenkind hat die Eisenbahn und sie ist echt klasse! Würde das Super Set nehmen, da haben sie mehr von, denn wenn man später viel Zubehör kaufen muss, lohnt sich das günstigere Starter Set nicht.

LG
Lea

Beitrag von plda0011 27.10.10 - 11:13 Uhr

Hallo,

wir haben den Luxus mit beidem spielen zu können (Legoeisenbahn bei der Oma, Holzeisenbahn zu Hause). Beides ist sehr beliebt. Vor allem selbstangetriebene Loks (gibts ja auch für die Holzeisenbahn) und viele Hänger.

Meinem zweijährigen Sohn gefällt glaube ich die Legoeisenbahn besser. Die ist halt größer und macht mehr Geräusche. Außerdem halten die Schienen einen Hauch besser zusammen und Bauwerke fallen nicht gleich beim ersten Stups auseinander (ist vor allem bei unseren Holzbrücken bisschen schwierig).

LG

Beitrag von froehlich 27.10.10 - 11:37 Uhr

Unser Sohn hat mit ca. 2,5 Jahren mit der Brio-Eisenbahn begonnen - und spielt bis heute! (er ist jetzt 7) begeistert damit, auch gemeinsam mit Freunden. Klar ist Brio teuer, aber die Anschaffung lohnt sich wirklich. Wir haben klein angefangen mit einfachen Schienen und Brücken, die auch ein 2-3jähriger leicht zusammenstecken konnte und haben dann immer mehr dazu geschenkt. Der Hit sind natürlich später die ferngesteuerten Züge. Ausserdem gibt's unglaublich viel anderes Zubehör, von komplizierten Brücken über verschiedenste Wägen/Waggons bis hin zu Drehkreuzen etc. Also, wir finden, das war eine sehr sinnvolle Investition, vor allem, da unser Sohn schon so viele Jahre damit spielt und der kleine Bruder (16 Monate) auch schon in der Warteschleife steht...;-).
Ihr müsst Euch einfach überlegen, auf wie viele Jahre ihr das Eisenbahnspielen anlegen wollt. Natürlich ist da auch jedes Kind anders, nicht alle spielen so lange mit der Holzeisenbahn.

LG, Babs

Beitrag von tigerbaby1976 27.10.10 - 13:19 Uhr

mein Sohn bevorzugt Holz!