dauernd schlechte gedanken

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von siam87 27.10.10 - 10:57 Uhr

hallo zusammen
seit ein paar tagen, mach ich mir extrem sorgen um mein baby...bin gestern in die 10. woche gekommen und hab keine übelkeit mehr; das macht mir angst :-[ ich hab weder irgendwie schmerzen noch blutungen, ich fühl mich gar nicht mehr schwanger #zitter hatte vor ner woche erst nen FA termin und alles war OK. ich würd am liebsten ne 24h dauerultraschallüberwachung haben...jetzt dauerts noch 4 wochen bis zum nächsten termin, ich weiß nicht wie ich das aushalten soll....ich WILL mir gar keine sorgen machen und mich endlich über die ss freuen aber nein, die ganze zeit nur angst. dann google ich dauernd auch nach fehlgeburten ohne blutung etc etc...ich WILL das ja eigentlich gar nicht aber ich mach mich sooo verrückt...

sry fürs #bla ich weiß, es geht vielen so....mein freund ist da nicht der beste gesprächspartner, er versteht das irgendwie nicht... am sonntag wollten wir es seiner familie sagen aber ich hab angst das das baby vielleicht tot ist und dann sagen wir es ihnen und in 3 wochen sagt mir der FA, das kein herz mehr schlägt :-(

Beitrag von lilo73 27.10.10 - 10:59 Uhr

Ich hatte das auch! Bei mir ist die Angst mit jeder SS (ist jetzt die 4.) schlimmer geworden. Aufgehört hat sie seitdem ich Kindsbewegungen versüre und jetzt kann ich das schwanger sein genießen. Lenk dich ab und zwinge dich nicht über schlimmere dinge nachzudenken. Was anders hat beimir leider nicht geholfen! LG lilo

Beitrag von meandco 27.10.10 - 11:00 Uhr

;-)

ich hab in 6 wochen (7 seit letztem termin) den nächsten us. am anfang dachte ich: das geht gar nicht!!!! #schock

mittlerweile hab ich mich an den gedanken gewöhnt. meinem baby gehts gut da drin und mir auch gsd. da mach ich mir nicht noch mal zusätzlich den stress 250 km zu fahren um ein us machen zu lassen #schwitz wir sind so auch genug unterwegs #cool

lg

Beitrag von monissen 27.10.10 - 11:00 Uhr

Hallo,

ich kenn dieses Gefühl, mir gehts genauso wie Dir. Hab in 2 Wochen erst wieder einen Termin. Mach mir immer viel zu viel Sorgen. Aber ich glaube, da müssen wir jetzt durch. Ich versuch schon, immer positiv zu denken, aber klappt nicht immer....

LG Bekki, 9+2

Beitrag von daniela2605 27.10.10 - 11:52 Uhr

Ich habe die selben Ängste und mache mir ständig Sorgen.

Aber trotzdem sage ich mir jeden Tag: Das Herzchen hat geschlagen und somit ist die Wahrscheinlichkeit, dass noch etwas passiert noch geringer als vorher.

Versuch Dir einfach Mut zuzusprechen. Ich habe mir heute das Mami-Buch gekauft, einfach für mich und damit ich wieder an was positives denken kann. Vielleicht ist das besccheuert, aber ich brauchte das jetzt einfach mal.

Ich habe das heute schonmal geschrieben: Es ist schon krass, dass wir, denen es gut geht, auch noch jammern, obwohl wir mal an die denken sollten, denen es echt bescheiden geht und die den ganzen Tag der Kloschüssel verbringen. Ja, genau das müssen wir uns sagen. Amen :-p#schein

LG Daniela + #ei (8. SSW)