Wie hoch ist die rate das es sich doch noch rein dreht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunny85311 27.10.10 - 11:12 Uhr

Hallo Ihr Lieben

Heute war ich beim Arzt, ich stehe nur noch 7 tage vor dem Geburtstermin, mein Baby liegt aber fest auf dem Becken, statt im Becken, da kann es schnell mal passieren einen Kaiserschnitt zu bekommen#heul. Hat jemand Erfahrung ob es bei sowas immer ein Kaiserschnitt geben muss oder weiß jemand ob sich das Baby trotzdem noch ins Becken so kurzfristig rein dreht?

LG

Beitrag von belletza 27.10.10 - 11:15 Uhr

Huhu,

Mein baby liegt auch fest auf dem Beckeneingang.
Ich dachte eigentlich das sei gut?!

Lg

BelleTza et -5

Beitrag von simonesven 27.10.10 - 11:17 Uhr

Als Erstgebärende so spät keine Chance mehr,das es sich dreht.Das gleiche Problem hatte eine Freundin meine Schwester.Da wurde in der 38.ssw eine äußere Wendung versucht.Ohne Erfolg.
Ich nehme an dein Baby liegt in Querlage oder Beckenendlage.
Es gibt Geburten,da werden Kinder mit dem Steiß zuerst geboren,aber ich persönlich würde davon Abstand nehmen.

Lg Simone

Beitrag von mike-marie 27.10.10 - 11:17 Uhr

Viele Kinder rutschen erst unter der Geburt richtig ins Becken rein. Mach dir keine sorgen. Ansonten red mit deiner Hebamme über deine Angst.

Lg

Beitrag von sunny85311 27.10.10 - 11:30 Uhr

Also der Arzt hat gesagt, das es mit dem Kopf auf dem Becken liegt. Aber es liegt fest drauf und wenn die Fruchtblase plazt dann kann ich ganz normal ins Krankenhaus fahren ohne ein Krankenwagen zu holen. Aber meine Angst ist, ob denn dadurch überhaupt eine normale Geburt möglich ist. Ich will keinen Kaiserschnitt#zitter#heul und wünsche mir sehr das es endlich da rein rutscht#schock

Beitrag von simonesven 27.10.10 - 11:37 Uhr

Das gleiche hat meine Arzt auch zu mir gesagt.
Baby rutscht so wirklich erst unter der Geburt ins Becken.Und wenn meine
Fruchtblase platzt,brauche ich keine Sorge mehr haben.
Klar geht da eine normale Geburt,sofern andere Dinge nicht zu einem Kaiserschnitt führen.

Lg Simone

Beitrag von qrupa 27.10.10 - 13:36 Uhr

Hallo

mein Baby ist erst ins becken gerutscht als ich schon bei ET+15 war und bei 7cm Mumu öffnung die Fruchtblase gesprungen ist. Also keine Panik. Wenn es soweit ist, dann versuch möglichst viel aufrecht zu bleiben damit damit die Schwerkraft dienem Baby helfen kann ins Becken rein zu rutschen.