Gewichtsfrage - schwere Minis ;)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 11:47 Uhr

Aloha ihr Lieben,

mein Kleiner hat sich gewichtsmäßig immer schon in der Nähe der 95er Perzentile getummelt. Er war sieben Monate ein Vollstillkind und IMMER mopsiger als alle in unserer Umgebung. Laut Kinderarzt ist das bis heute aber völlig ok.

Mein Freund (wir sind beide sehr schlank) macht sich nun dauernd superviele Gedanken, ob Aeneas nicht zu dick ist - allerdings immer mit dem Nachsatz, "wenn der Kinderarzt sagt, es sei ok, stimmt das ja sicher". Es sagen sogar zwei unterschiedliche Kinderärzte (einer hat eine Professur, ist Kinderkardiologe), dass alles völlig in Ordnung ist.

Wieviel wiegen eure Minis in dem Alter? Ist ihr Gewicht laut Kinderarzt ok?

Aeneas wird am 21.11. zweieinhalb Jahre alt, ist 90/91 cm groß und wiegt ca 15 Kilo - er liebt Obst und Gemüse, isst absolut alles und ist ein aktives, herrliches Kind #verliebt

Herzliche Grüße,

Ae

Beitrag von doris72 27.10.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

meine Großen (fast 14 und 16 Jahren) waren als Kleinkinder auch sehr schwer. So ungefähr wie Dein Kleiner. :-D

Unser Paul ist jetzt 26 Monate alt. Er wiegt 11,5 kg und ist 87 cm groß.
Also ein zierlicher kleiner Kerl.

Das verwächst sich alles, mache Dir keine Sorgen. #winke

LG von Doris

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 12:35 Uhr

Aloha Doris,

danke für Deine Antwort!

Davon gehe ich auch aus - er bekommt regulär nichts Süßes & rennt und läuft sehr viel.. ich mach mir eigentlich auch keine Sorgen ;-)

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von enni12 27.10.10 - 11:56 Uhr

Hallo,

meine Beiden sind 26 Monate alt. Emily ist 94 cm groß und wiegt 13,2 kg, Leon ist 93 cm groß und wiegt 13,4 kg. Die Beiden sind weder dünn noch dick finde ich.

Liebe Grüße

Dani

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 12:37 Uhr

Aloha Dani,

dann wiegen Deine Zwerge knapp zwei Kilo weniger als meiner - das ist bei den Minis ja schon einiges. Vermutlich würde ich Deine beiden dann neben meinem kleinen Brummer als recht zart empfinden ;-)

Danke für Deine Antwort!

Ae

Beitrag von crystall 27.10.10 - 12:06 Uhr

hi

mach dir keine sorgen, es gibt einfach kräftige kerle!

mein kleiner hatte mit 8 monaten 10,4kg und war 75cm groß- also a 97 perzentile.

bei meinem älteren sohn wars auch so, aber irgendwann ist er stehen geblieben.jetzt mit 5 ist er 113cm groß und wiegt 19,9kg
also dünn!

lg

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 12:39 Uhr

Aloha,

ja, zum Glück ist mein kleiner Mops auch sehr aktiv. Alle Leute haben mir immer gesagt, sein Gewicht würde stagnieren, wenn er zu laufen beginnt. Jetzt läuft er seit über einem Jahr und ist noch immer rund ;-) - aber solang ich weiß, dass er gesund isst und der Kinderarzt es ok findet, bin ich entspannt. Und sein Vater ist 1,96 m groß und ein richtiger "Kerl" ..

Danke für Deine Antwort!

Ae

Beitrag von sternenauge 27.10.10 - 12:22 Uhr


Mein kleiner ist 28 Monate, ca. 92 cm, 14,5 kg.

So ähnlich wie bei Dir.

Erik wirkt sehr kräftig, hat aber kein einziges Fettpölsterchen. Hat einen ganz flachen Bauch.

Jeder ist erstaunt, wenn er den kleinen mal ohne Kleidung sieht, da der kleine anscheinend mit Kleidung einfach nur sehr kräftig wirkt. Wenn man dann sieht wie dünn er eigentlich ist, da ist man schon erstaunt.

Finde das immer lustig.

Also mach Dir keine Gedanken. Bei uns hat die Kinderärztin auch nichts bemängelt aber sie hat schon genau geschaut wie sich das Gewicht verteilt.

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 12:41 Uhr

Aloha,

mein Kleiner hat schon ein richtiges Bäuchlein ;-) - aber er hat auch runde Schenkelchen und halt diese kleinen runden Bäckchen.

Wenn man ihn sieht würde man auch nicht sagen, dass er zu dick ist - aber gut im Futter. Bisher ist es ok, ich achte halt darauf, was er isst, denn er ist ein SEHR guter Esser #schein

Danke für Deine Antwort!

Ae

Beitrag von zoe-mia 27.10.10 - 12:25 Uhr

Also ich find das gar nicht so dick;-)


unser Sohn wird am 7.11. 20 Monate und wiegt jetzt 12.1kg und is 88cm gross;-);-)

dicke grüsse;-)

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 12:43 Uhr

Aloha,

dick ist er auch nicht - aber ein kleiner Brummer ist er schon ;-)

Beim Stillen damals ist er echt aufgegangen wie ein Hefeklößchen, während ich immer zarter wurde - man konnte echt zuschauen. Es war so süß #verliebt

Ich achte halt auf seine Ernährung und er bewegt sich viel. Solang der Kinderarzt es ok findet, möchte ich dem Kind das Essen auch nicht so massiv reglementieren, wenn er Hunger hat.

Danke für Deine Antwort!

Ae

Beitrag von tokee21 27.10.10 - 12:51 Uhr

Hallo!

Ja hier: Finnja ist 31 Monate, 99cm groß und wiegt 17,9 Kg. Zur U7 mit 23 Monaten hatte 93cm /16 Kg.

Unsere KiÄ hat schon ins gelbe Heft geschrienen, dass sie auf dem Weg über die 97er Perzentile ist- das war sie aber schon bei der Geburt. ;-)
Sie solle halt viel Obst und Gemüse essen (macht sie) und vor jedem Essen ein Glas Wasser trinken (macht sie nicht, ich kannś ihr nicht einflößen)
Im Vergelcih zu anderen isst sie auch nicht mehr..

Wir gehen 2x pro Woche zum Turnen, auch weil es ihr viiiel Spaß macht und sie einen enormen Bewegungsdrang hat: nach einer Stunde rennt sie noch min. 3x komplette Hallenrunden und erzählt mir dann, ohne ausser Puste gekommen zu sein, sie wolle weiterturnen.

Gibt halt solche und solche... Bei manchen verwächst es sich- bei mir hat es das leider nicht getan.

Alles Gute und LG,

Iris & Finnja (*08.02.08)

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 13:27 Uhr

Aloha Iris,

mehr kann man auch nicht tun, finde ich!

Aeneas isst sehr gern, und bevor ich dem Kind das Essen wegnehme achte ich eben darauf, was er isst.

Meine Mutter hat Jahrzehnte darauf verwendet, an mir herumzumäkeln, wenn sie mich "zu dick" fand, es war schrecklich, wir hatten so massive und häufige Kräche deswegen, weil ich irgendwann so die Nase voll hatte von dieser permanenten Nerverei #augen (ich wiege 50 Kilo bei 1,74 m, zu Spitzenzeiten 10 Kilo mehr, es war also eh lachhaft.. noch heute bekomme ich einen schiefen Blick, wenn ich "ungezügelt" esse).

Man wird sehen, was bei Aeneas weiterhin sein wird, zu dick ist er jedenfalls auch nicht ;-)

Danke für Deine Antwort, liebe Grüße!

Ae

Beitrag von emmy06 27.10.10 - 12:57 Uhr

mit 2 jahren zur u7 hatte unser sohn 13,9kg auf 89,5cm... nun ist er knapp 3 jahre und wiegt knapp 16kg bei etwa 97cm....

unser kleiner kam schon mit 4540g zur welt, ist gerade mal 6 wochen jung und wiegt schon über 6kg - er trägt kleidergröße 68 ;-)


lg

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 13:28 Uhr

Aloha,

also haben wir da drei kleine runde Brummer #schein - süß!!

Danke für Deine Antwort!

Ae

Beitrag von miriamama 27.10.10 - 13:00 Uhr

HI!!


Charlotte (25 Mon) wiegt bei 94cm 16,4kg.. Sie wird noch viel gestillt und isst gesund. Trotzdem war sie schon immer proppe.... Sie wurde ein Kahr vollgestillt und wog mit 11 Monaten irgendwas bei 11,5kg...

LG! Miriam

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 13:30 Uhr

Aloha Miriam,

hui, Du stillst noch!

Ich hab nach einem Jahr abgestillt, ich mochte nicht mehr so gern.. zum Glück hat Aeneas das ohne Probleme mitgemacht, sonst hätte ich auch nicht aufgehört ;-)

Danke für Deine Antwort, das muntert mich auf - offensichtlich sind nicht alle Kinder nur zart!

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von miriamama 28.10.10 - 10:40 Uhr

Joa, ich stille noch.. mal schauen wie lange noch. Ich überlasse Charlotte die Entscheidung, wann abgestillt wird... ;-)

LG!

Beitrag von xysunfloweryx 27.10.10 - 13:04 Uhr

Hallo,

wie bei Erwachsenen auch: Alle haben einen anderen Stoffwechsel. Du kannst 5 Leute das Gleiche essen lassen, dennoch nehmen sie unterschiedlich zu/ab.
Mein Sohn hat auch immer sehr schnell und gut zugenommen und er konnte auch sehr viel essen und war nie satt zu kriegen.....aber auch nur Gesundes, was normalerweise nicht "dick" macht...
Er war aber immer im Normbereich (mittlere Linie), von der Größe ein kl. Stück weit drunter, so dass das Gewicht ein wenig weniger hätte sein können. Der Kia war immer super zufrieden und sagte NIE was.
Jetzt ist es mittlerweile so, dass er eher wenig isst....er nimmt zwar immer noch schneller zu, als man erwartet, aber es hat sich super eingependelt und ich sehe ihn als normal an.

Er ist ca genauso groß wie Deiner und wiegt aber "nur" 12.8 kg.

Aber mach Dir keinen Kopf. Jedes Kind sieht anders aus, auch, wenn welche die gleichen Maße haben. Solang Ihr ihn ok findet, ist doch alles bestens. Wer fragt schon nach dem Gewicht, wenn er normal aussieht.

Und: wenn er nur Gesundes isst, was nicht dick macht, was willst Du denn ändern???? Dann ist es halt so bei ihm. Mach Dich nicht verrückt.

LG

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 13:42 Uhr

Aloha,

danke für Deine Antwort!

Von älteren Damen bekomme ich im Frühling bisher immer bzgl meines Sohnes zu hören: "Na, er ist aber gut über den Winter gekommen!" Allerdings sehr wohlwollend, und ich nehme es mit einem ;-) an #schein

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von xysunfloweryx 27.10.10 - 13:07 Uhr

http://www.xx-well.com/dak/kinderbmi/auswertung.php

Beitrag von miriamama 27.10.10 - 13:32 Uhr

Charlotte soll nach diesem BMI-Test an der Grenze von Übergewicht zu Adipositas sein.. Naja, ich finde BMI-Rechner bei Kindern in diesem Alter eh etwas blödsinnig. Wäre ich jetzt eine hypersensible Mutter, würde ich mich warscheinlich von diesem Test total irritieren lassen und mein Kind auf Diät setzen.

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 13:32 Uhr

Danke für den link!

Beitrag von fbl772 27.10.10 - 13:11 Uhr

Liebe Ae,

ich kann deine Gedanken seeehr gut nachvollziehen. Unser Kleiner kam mit 4.500 gr bei 54 cm zur Welt. Jetzt ist er genau 2 Jahre und 4,5 Monate alt, 94,5 cm groß und wiegt 17 kg.
Wir liegen damit oberhalb der 97er Perzentile und das nun schon seit Geburt an. Er wurde ebenso vollgestillt und nach Ernährungsrichtlinien ernährt. Es gibt kein Zwischendurch oder Nebenbeiessen. Nachts trinkt er nichts mehr seit er 9 Monate alt ist. Es gab noch nie einen Tag, an dem er eine Mahlzeit ausgelassen hätte oder schlecht essen würde, selbst mit 40 Fieber, Scharlach, Mund-Hand-Fußkrankheit, Gehirnerschütterung und und und. Nie ist ihm dies auf den Magen geschlagen. Magen-Darm-Infekte kennen wir bislang nur aus Erzählungen und er geht seit fast 2 Jahren in die Kita .....

Er ist vital, springt, rennt wie die anderen Kinder auch und ist extrem selten krank. Unser Kia sagt auch, dass so lange er normal ernährt wird es eben sich entweder noch verwächst (so langsam habe ich das Gefühl dass eine leichte Streckung eintritt) oder aber eine gewisse genetische Disposition vorhanden ist. Ihr dürft dafür nämlich nicht nur auf euch beide schauen, sondern auch auf den Rest der Familien (Omas, Opas, Tanten, Onkel ....). Und vor allem hat es nichts damit zu tun, dass ihr jetzt schlank seid - wie wart ihr denn als Kinder?

Es fällt aber trotzdem schwer und ich kontrolliere sehr, was auf den Tisch kommt und es tut mir leid, dass ich ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich ihm mal ein Stück Laugenbretzel gebe und sehe andere schmale Kinder mit ganzen Bäckerteilchen in der Hand .... :-(

VG
B

Beitrag von aeternum 27.10.10 - 13:40 Uhr

Aloha B,

ich war ein zartes Kind, in meiner Familie gibt es keine adipösen oder nur übergewichtigen Mitglieder, einer meiner Onkel war als Kind gut im Futter (als einziger von fünf) und ist jetzt ebenfalls schlank - ok, meine Omi ist rund, seit ich sie kenne, aber auf allen Jugendbildern sieht man, dass sie schlank war.

Mein Freund ist nicht der leibliche Vater meines Sohnes. Sein Vater ist sehr groß und "stark", aber nicht dick. Als Kind war er aber auch eher schwer, genauso wie seine beiden Brüder (also die zwei Onkel väterlicherseits meines Sohnes). Vermutlich kommt er da also auf seinen Vater ;-) - mein Freund ist wie gesagt schlank und findet es fürchterlich, wenn man übergewichtig ist, vermutlich kommt daher der Drang SEHR darauf zu achten, dass Aeneas nicht zu dick wird.

Ansonsten erinnert mich die Beschreibung Deines Sohnes an meinen: Fit, vital, immer unterwegs, klettert überall herauf und herunter.. und er LIEBT Laugenbrezeln. Und er bekommt sie auch ab und an.. sonst gibt es in diesem Haushalt nichts Süßes oder irgendwelche Fettbomben.

Danke Dir sehr! für Deine Antwort!

Ae

  • 1
  • 2