Brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von miximaus1 27.10.10 - 12:23 Uhr

Hallo!

Es geht um meinen Freund. Angefangen hat das ganze voriges Jahr im Oktober/November, da ist er auf Arbeit einfach so umgefallen. Da hat ihn der Hausarzt dann ins Krankenhaus geschickt zur Kontrolle. Die haben ihn dann 5 Tage dort behalten, Blutwerte und Blutdruck untersucht, und das wars dann. Dort stellte sich aber heraus, dass er "nichts" hat.

1 Woche später dann das gleiche, wieder 1 Woche KH und wieder nichts dabei rausgekommen. Vor 2 Monaten ist er wieder umgekippt, aber nicht ins KH sondern am nächsten Tag wieder arbeiten.

Heute ruft er mich an, dass er gleich 2x hintereinander umgefallen ist, und jetzt in der Pension im Bett liegt. Es geht im so nicht schlecht, er atmet nur etwas schneller. Der Arzt (nicht der Hausarzt, ist beruflich gerade in DL sonst Ö) meinte dann, er solle sich jetzt hinlegen und am NM wieder rausgehen.

Meine Frage ist jetzt, wo kann ich mich schlauf machen? Soll ich einen Termin bei einem Neurologen ausmachen? Es kann ja nicht von ungefähr kommen. Was ist wenn es während der Autofahrt passiert (will ich mir gar nicht vorstellen) ???

Sorry, dass es jetzt so lang geworden ist.

lg

Beitrag von myimmortal1977 27.10.10 - 13:07 Uhr

Wenn es akut ist, würde ich ihn direkt ins KH bringen. Wenn man so oft umfällt, ist es sicherlich nicht normal.

Wie Du schon selbst sagst, die Frage ist, wo er das nächste Mal umkippen würde. Im Auto als Fahrer wäre sicherlich alles andere als gut.

Wird ihm schlecht, bevor er umkippt? Schwitzt er in den Momenten übermäßig? Hat er Kopfschmerzen? Hat er Sehstörungen? Oder auch ein Pfeiffen auf den Ohren? Hat er ein Engegefühl oder brennen in der Brustgegend?

Es sollte auf alle Fälle auch ein MRT oder CT vom Kopf gemacht werden.

LG Janette

Beitrag von miximaus1 27.10.10 - 13:28 Uhr

Hallo!

Nein er merkt vorher eben gar nichts.

Ja das ich ich mir auch schon gedacht, dass ein CT oder MRT gemacht werden sollte. Nur find ich es schon ziemlich arg vom Hausarzt, dass er da nicht selbst drauf kommt.

Ich habe heute aber bei uns auf der Klinik (Neurologie) einen Termin für Freitag ausgemacht, ich hoffe, dass es dann endlich abeklärt wird.

lg

Beitrag von zahnweh 27.10.10 - 15:34 Uhr

Hallo,

spontan würde mir niedriger Blutdruck einfallen?

Bei mir liegt es nämlich daran. Dann kippe ich zwischendurch auch mal um. In der Arztpraxis fällt es dann nicht mehr so sehr auf, weil ich da ja dann nervös bin.

Allerdings weiß ich, dass es bei mir in der Familie liegt und wurde auch zwischendurch tatsächlich vom Arzt als niedrig gemessen. Weiß also sicher, dass ich die Neigung dazu habe.

Hat er zur Zeit viel Stress?
Wenig gegessen?
Wenig getrunken?

Weiter nachgehen würde ich aber trotzdem.

Es können leider auch weniger harmlose Dinge dahinter stecken.

Noch ein Tipp: immer aufschreiben mit Datum/Uhrzeit und nebensächlich scheinenden Notizen (wie viel hat er getrunken - auch nicht alkoholisches/was hat er schon gegessen/wie fühlt er sich vom Stress her/was tut oder tat weh)
das ist keine Garantie, aber manchmal ergeben sich daraus Hinweise auf einen Zusammenhang. Je mehr Hinweise zusammenpassen, desto eher sind Ärzte oft bereit weiter zu untersuchen.

Gute Besserung