Ich kann nicht mehr - erst 34. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mini-sumsum 27.10.10 - 12:45 Uhr

Hallo zusammen,

ich muss mir heute einfach mal meinen Frust von der Seele schreiben; denn so wirklich ändern kann ich ja am momentanen Zustand nichts.

Seit etwa 3 Wochen habe ich massive Wassereinlagerungen. Insbesondere in Händen und Füßen. Es passen KEINE Schuhe mehr, noch nicht mehr meine Haus-Schlappen :-(

Zudem schlafen mir den ganzen Tag die Hände und Füße ein, morgens bin ich nicht mal in der Lage, meinen Wecker auszuschalten, weil meine Hände so taub sind. Das Taubheitsgefühl in Daumen und Zeigefinger bleibt inzwischen den ganzen Tag über bestehen.

Dann hab ich Krampfadern / Hämoriden bekommen, sowohl am After, als auch an den Schamlippen / im Dammbereich. Diese Schwellungen dort sind mehr als unangenehm, und jedes Mal, wenn ich zur Toilette muss, sind die Schmerzen fast unerträglich.

Und zu allem Übel hab ich mir noch ne fiese Erkältung mit allem drum und dran eingefangen. Fieber, Gelenkschmerzen, Husten, Schnupfen. Bei jedem Husten hab ich inzwischen das Gefühl, ich würde mir selbst die Rippen brechen :-[

Dann kommen noch die -nicht wirklich schmerzhaften- aber doch spürbaren Senkwehen dazu.

Oh mann, und es sind noch 7 Wochen bis zum ET. Weiß echt nicht mehr, wie ich das überstehen soll. Dabei liefen die ersten 25 Wochen dieser SS echt nebenher; keine Beschwerden, nichts.

Und jetzt? Ich könnt den ganzen Tag jammernd auf der Couch liegen und ein Nickerchen nach dem anderen machen. Ich fühl mich dermaßen kraftlos... Aber mein 4-jähriger fordert natürlich seine Mama. Kann man ihm ja auch nicht übel nehmen. Von daher muss ich also in gewisser Weise (wenn auch eingeschränkt) einfach funktionieren...

Ich bin echt froh, wenn mein Bauchzwerg endlich auf der Welt ist. Zum mindest lassen dann einige der Beschwerden nach, bzw. darf man dann auch wieder Medis nehmen...

Sorry dass es so lang geworden ist, aber ich musste mich einfach mal ausheulen.

LG
mini-sumsum, + Großer (4) und Bauchzwerg (34. SSW)

Beitrag von mama-von-marie 27.10.10 - 12:50 Uhr

SO gehts mir auch. Und ich bin erst in der 26.Woche! #schock

Alles strengt extrem an, mein Herz sieht man durchs T-Shirt schlagen
und ich bin auch dauermüde. Zudem kommen Nierenschmerzen die
mich verzweifeln lassen und unendliche Müdigkeit.
Einschlafen tut auch alles. Und meistens beide Beine gleichzeitig #augen

LG
m-v-m, 26.SSW