Jetzt auch Himbeerblättertee und Frauenmanteltee???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von miranda80 27.10.10 - 12:53 Uhr

Hallo,

nachdem ja jetzt die Mens grad eingesetzt hat starte ich wie viele andere hier in einen neuen ZK.
Nun eine Frage.
Ich nehme seit einem ZK ja mit Absprache mit FA Möpf ein. Kann ich jetzt noch zusätzlich Himbeerblättertee bis ES nehmen und danach Frauenmanteltee
Trinken oder schadet das eher?

Lg
Miranda

Beitrag von johannab. 27.10.10 - 12:58 Uhr

Soweit ich weiss können die Tees nicht schaden.
Ist mir nicht bekannt.

Liebe Grüße

Beitrag von einalem3 27.10.10 - 13:00 Uhr

Hallo,
ich denke, du kannst auch noch gleichzeitig die Tees ausprobieren. Mache ich auch seit 3 Monaten.
Außerdem ist der Mönchspfeffer ja eher für das Progesteron in der 2. ZH zuständig, und der Himbeerblättertee soll ja in der 1. ZH östrogenfördernd sein.

VG, Einalem

Beitrag von miranda80 27.10.10 - 13:01 Uhr

Ok. Dann werd ich das denk mal versuchen. Nimmst du auch Möpf?

Beitrag von einalem3 27.10.10 - 13:08 Uhr

Hallo,
ja, ich nehme auch Mönchspfeffer (agnucaston Tabletten). Ein halbes Jahr täglich, jetzt nur noch in der 2. ZH ab dem Eisprung, da meine Progesteronwerte in der 2. ZH inzwischen sehr gut wären, laut meiner FÄ.
Ich hoffe, dass die Himbeerblätter meine 1. ZH etwas in Gang bringen, weil die halt noch recht lang ist... :-(

Beitrag von miranda80 27.10.10 - 13:13 Uhr

Zu lang ist meine erste Hälfte nicht. ES meistens am 12. Oder 13. ZT.
kann ich den Tee dann trotzdem nehmen??

Beitrag von einalem3 27.10.10 - 13:18 Uhr

Ja, das ist o.k. Die Tees sollen ja auch dabei helfen, dass sich die Gebärmutterschleimhaut gut aufbaut und sich ein Ei besser einnisten kann.

Beitrag von miranda80 27.10.10 - 13:25 Uhr

Danke für deine antwort. Werd dann jetzt damit anfangen.
Dir noch alles liebe und gaaaanz viel Glück !!

Beitrag von einalem3 27.10.10 - 13:28 Uhr

Danke schön! Das kann ich gut gebrauchen.
Wünsche dir auch gaaanz gaaanz viel Glück und Hoffnung! #liebdrueck

Beitrag von miranda80 27.10.10 - 13:30 Uhr

Danke!!

Ach wieviel Tassen drinkst du da am Tag ????

Beitrag von einalem3 27.10.10 - 13:38 Uhr

Ich trinke 3 Tassen Himbeerblättertee (jeweils 2 flache TL auf 200ml Wasser), morgens, nachm., abends. Und Frauenmantel in der 2. ZH genauso.
Hab auch grad ne Tasse Himbi-Tee neben mir stehen #tasse

Beitrag von miranda80 27.10.10 - 13:42 Uhr

Wollt dir grad ne Nachricht schicken. Geht leider nicht.
Den Tee kann man doch mit Honig süß machen oder? Dürft ja nix ändern oder?
Hab grad meine erste Tasse hier stehen. :-)

Beitrag von einalem3 27.10.10 - 13:49 Uhr

Ich trink den immer pur. Schmeckt zwar nicht soo dolle, aber ist erträglich.
Hab mal irgendwo gelesen, dass Zucker etc. die Wirkung negativ beeinflussen kann. Weiß zwar nicht, ob das wirklich stimmt, aber ich will ja nix riskieren...

Das mit der Nachricht ging wohl nicht, weil ich da in meinem Profil was eingestellt hatte, als ich noch ganz neu hier war. Muss das unbedingt mal umändern!

So, ich muss mich jetzt leider erstmal verabschieden - die Arbeit ruft. Pause ist schon wieder vorbei. Und hab mein Mittagessen daheim vergessen... #klatsch