Facktor V leiden ...Wer noch ??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von niccy79 27.10.10 - 13:16 Uhr

Hallo Mädels...

ich habe im Mai diesen Jahres mein Baby in der 18 SSW still geboren ...

nun habe ich auch entlich die Blutergebnisse und habe
EIN Facktor V leiden ...
Wer von euch hat das noch und kann mir berichten wie es IHR damit ergeht ...

Liebe Grüße
Niccy mit #stern Max ( 18 SSW ) geliebt im #herzlich

Beitrag von einalem3 27.10.10 - 13:22 Uhr

Hallo,
ich selbst leide nicht darunter (wurde schon vor 10 Jahren getestet), aber dieser Gendefekt liegt in unserer Familie (Tante, beide Cousins...) Die müssen beide ab der Pubertät Blutgerinnungshemmer /Marcumar nehmen - und dann können die damit ganz prima leben. Ansonsten hat man halt auch eine erhöhte Thrombosegefahr , so hat es meine Tante dann damals gemerkt.
LG

Beitrag von lilja27 27.10.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

ich selbst hab es nicht sonder mein Mann, da es eine erbkrankheit ist können unsere kinder zu 50% die faktor V mutation auch erben.
Meine nichte hat er auch verebt bekommen, und der Doc sagte das es bei frauen mit faktor V in der frühschwangerschaft häufiger zu fehlgeburten kommt.

Mein Mann hatte übrigens mit 29 einen schlaganfall deswegen, war 3 moante in der reha klinik , und nimmt jetzt blutverdünner für den rest seines Lebens.

Am besten du machst einen termin bei einem Hämastasiologen (facharzt für bluterkrankungen) und lässt schauen wie stark deine gerinnungsstörung ist und wie du medikamentös eingestellt werden solltest und besprichst mit ihm deinen kinderwusch.

lg und alles gute

Beitrag von einalem3 27.10.10 - 13:33 Uhr

Was mir grad noch eingefallen ist: meine Tante hatte auch mit 38 Jahren eine Thrombose, trotz intensivem Sport, seitdem muss sie Gerinnungshemmer nehmen. Aber sie hatte vorher schon 2 Söhne ohne Komplikationen bekommen, als sie das mit dem Faktor V noch nicht wusste. Nur die beiden haben jetzt halt auch diesen Gendefekt geerbt.

Beitrag von miraclecf 27.10.10 - 13:49 Uhr

Hallo
ich habe den Faktor und es wurde vor meiner SS festgestellt. Musste mich gleich von Anfang spritzen, aber es ging alles gut bis zur Geburt. Hatte damals vorzeitige Wehen und musste dann 1 Woche im Kh bleiben, aber durfte dann wieder nach Hause.

Beitrag von freagelchen 27.10.10 - 13:54 Uhr

Hi Niccy,

das mit Deinem kleinen Max tut mir sehr leid :-( ... eine #kerze für Deinen Engel !

Ich selbst habe ich Faktor-V-Leiden und habe zwei kleinen Sternchen (7 und 6 Woche gegangen).
Durch die Untersuchungen kam es eben zum Vorschein.

Da wir nun wieder am Üben sind, nehme ich schon mal ASS100 und ab Schwangerschaftsbeginn werde ich Heparin spritzen müssen, sonst hat mein Winzling kaum eine Chance #schmoll ...

Wenn Du willst, kannst Du gerne PN schreiben ...

Alles Liebe,
Freagelchen #winke