Kinderbett

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von karin-89 27.10.10 - 13:19 Uhr

hallo ihr lieben,

habe gestern eine matratze geschenkt bekommen mit den maßen 70/140.
kann ich die für das erste babybett benutzen oder ist das zu groß für ein baby. will ja nicht dass es sich in seinem bett verloren vorkommt:-).

danke für eure antworten
lg#winke

Beitrag von wuestenblume86 27.10.10 - 13:26 Uhr

Das ist das Standardmaß für Babybetten...nur bei ikea sind die Maße kleiner.

Allerdings würde ich keine gebrauchte Matratze verwenden und nur eine getestete wegen schädlichen Inhaltsstoffen #aha

Beitrag von theresa130386 27.10.10 - 13:26 Uhr

Wir haben unseren Theodor am Anfang quer ins Bettchen gelegt und die Hälfte der Matratze mit dem Stillkissen abgetrennt! Er hat sich immer sehr wohl darin gefühlt. Und als er dann oben und unten mit dem Köpfchen dran kam, haben wir ihn normal ins Bettchen gelegt!

Lg Theresa

Beitrag von theresa130386 27.10.10 - 14:23 Uhr

Wir benutzen eine gebrauchte Matratze! Nur mal zur Beruhigung! Ist alles Geldmacherei! Aber auch Einstellungssache! Deshalb würde ich mich einzig aus dem Grunde noch nicht verrückt machen lassen! Früher hat man auf Strohmatratzen geschlafen!

Beitrag von wuestenblume86 27.10.10 - 14:49 Uhr

Wieso sollte man den Fortschritt nicht für sich nutzen und aus den Fehlern von früher lernen #aha früher sind Babys auch ohne Babyschale Auto gefahren.....deswegen verzichte ich heute auch drauf!? #zitter

Die gebauchte Matratze kann Sporen von Schimmel, Pilzen und Milben ansich haben die du nicht siehst und entfernen kannst und all das ist nicht gesund für ein Baby. Eine neue Matratzekostet nicht die Welt und das sollte einem das Leben und die Sicherheit des eigenen Kindes mindestens Wert sein!

Beitrag von theresa130386 27.10.10 - 17:31 Uhr

Ich will ja nicht sagen, dass man auf den Fortschritt von heute verzichten sollte! Aber ich finde trotzdem, dass man gewisse Sachen abwägen kann!

Wir haben unsere Matratze mitsamt Kinderbett und Schrank von einem Pärchen aus dem Bekanntenkreis bekommen! Die Kleine der beiden hat darin kaum geschlafen, ABER sie hat, sprich Matratze ist gebraucht! Ich wollte auch erst eine neue kaufen, aber mal ganz ehrlich! Die Schimmelsporen und Pilze und Milben kommen da so oder so rein und ich wollte das auch eigentlich eher auf dieses "ergonomische" Vorurteil beziehen, dass die Kinder "Beulen" in die Matratze liegen und dann Kopfverformungen o.ä. auftreten können. Hätte ich vielleicht etwas ausführlicher schreiben können aber nun gut, zu spät!

Ich will eigentlich nur sagen: Ich bin eigentlich auch eine Mutter, die nur das Beste vom Besten für ihr Kind will, wie wohl jede Mutter das für ihr Kind will! Aber meine Mum holt mich Gott sei Dank regelmäßig auf den Boden der Tatsachen zurück, sonst hätte ich schon sehr viel Geld für "Fortschritt" und "Sicherheit" ausgegeben, der absolut übertrieben ist.

Ich denke, es wäre interessant zu wissen, was genau das für eine Matratze ist und von wem die wie lange benutzt wurde! Alles in allem denke ich, wenn man sich zu viele Gedanken um all das macht, verpasst man am Ende noch das wichtigste! Wie sein Kind groß wird!

Ich hoffe, ich trete diesmal niemandem zu nahe und entschuldige mich für meinen Beitrag von vorhin, der ausführlicher geschrieben wahrscheinlich weniger Aufsehen erregt hätte!

Lg Theresa

Beitrag von zwillinge2005 27.10.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

Normale Kinderbetten sind 70x140cm. Natürlich kannst Du vorher einen Stubenwagen oder Beistellbettchen (Babybay) benutzen - musst Du aber nicht.

Aber eine gebrauchte Matratze würde ich nicht benutzen....

LG, Andrea