früher einleiten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schweissperle 27.10.10 - 13:19 Uhr

hi,

versteht das jetzt nicht falsch. ich weiß, das es das beste ist, wenn die kleinen bis zum ende drinne bleiben, aber ich kann echt bald nicht mehr. wißt ihr ob man 1,2 wochen auf wunsch früher einleiten lassen kann?
danke für eure antworten.

lg

Beitrag von mama-von-marie 27.10.10 - 13:21 Uhr

ich glaube, wenn es WKS gibt, wird es auch eine
"Einleitung auf Wunsch" geben.

Obwohl meine Schwester erst nach 15 Tagen der Übetragung ne
Einleitung bekam. Begründung der Ärzte: "Dem Kind gehts doch
noch gut im Mutterleib!"

LG

Beitrag von sacoma 27.10.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

ab der 38. SSW kann eingeleitet werden, wenn medizinische oder psychische Gründe dafür sprechen oder das Baby sehr groß ist.

LG Sacoma

Beitrag von kissmet81 27.10.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

auf Wunsch wird das so gut wie keiner machen. Da muß gesundheitlich schon was vorliegen. Oder du triffst einfach auf einen kulanten Arzt.
Bei mir wird morgen eingeleitet, 10 Tage vor ET - aber da gibt es auch einen gesundheitlichen Hintergrund.

LG,
kissmet81

Beitrag von anom83 27.10.10 - 13:55 Uhr

Hallo,

bei mir wurde auch 10 Tage vor ET eingeleitet, auch wegen medizinischer Indikation.

Alles Gute für Morgen.

LG Mona

Beitrag von shadow-91 27.10.10 - 13:23 Uhr

Ich glaube nicht dass das Einleiten vor ET Sinn macht.
Wenn dein Befund noch geburtsunreif ist, dann wird das nur ne Quälerrei.
Denn eingeleitete Wehen sind einfach künstliche Wehen und können echt fies sein.
Und ob das ganze dann den gewünschten Erfolg hat ist auch fraglich, denn "künstliche" Wehen sind nciht so effektiv wie echte.

Beitrag von babylove22 27.10.10 - 13:26 Uhr

Hallo #winke

Also wenn du den richtigen Arzt dafür hast und wirklich psychische Gründe dafür vorliegen, kann ich mir das gut vorstellen #schwitz

Wie ich aber gerade sehe bist du erst 35 + ... das könnte schwierig werden aus meiner Sicht.... da musst du schon verdammt gute Überzeugungsarbeit leisten .
Alles Gute #klee