Kleinkind und Baby in einem Zimmer

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonnenschein060671 27.10.10 - 13:30 Uhr

Hallo Mädels,

meine Frage steht schon oben.

Wir haben nur ein Kinderzimmer und ich überlege, ob es auch so funktionieren wird, wie ich hoffe.

Das Baby wird die ersten 6 Monate in einem Anstellbrettchen neben mir schlafen. Ansonsten ist nämlich in der Schlafstube auch nicht genügend Platz. Nebenan ist das Kinderzimmer. Dort schläft mein Kleiner. Er wird zur Geburt 2 1/2 Jahre sein. Wenn das Baby mit ins Zimmer soll, dann wird er fast 3 sein. Ich weiß nicht, ob das auch praktisch funktioniert. Wenn das Baby weint, wird er bestimmt immer aufwachen und kann vielleicht auch nicht mehr einschlafen. Das beschäftigt mich schon eine ganze Weile. Eine andere Wohnung ist im Moment nicht drin. Haben hier nämlich noch zwei Garagen dazu und ein wenig Garten. Finden bestimmt nicht gleich wieder so was praktisches.

Wie funktioniert das bei Euch? Gibt es Probleme? Wie habt Ihr sie gelöst?

Danke für Eure Hilfe!

LG Jule

Beitrag von insto76 27.10.10 - 13:39 Uhr

ich hatte damals den kleinen erst dann mit im Zimmer schlafen lassen,als er auch wirklich durch geschlafen hatte.
Der große war dann 4 Jahre alt und ich muß sagen,es hatte ziemlich gut geklappt.

Beitrag von new-mom 27.10.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

wir werden es genauso machen. Mein Kleiner wird bei Baby Einzug 2.5 Jahre sein.
Ich glaube in diesem Alter ist es fuer beide Kinder ein schoenes Erlebnis.

Ich mache mir da keine Sorgen - so oder so kann ich den Platzmangel leider nicht aendern...

LG
new mom

Beitrag von frauschreinermeister 27.10.10 - 13:41 Uhr

Hallo Jule,

unsere Tochter war gut 2 1/4, als ihr Bruder auf die Welt kam;
als er acht Monate und sie knapp 3 Jahre alt war, ist er zu ihr ins Zimmer gezogen.
Das ist jetzt gut zwei Jahre her, wirkliche Probleme gab es nie, sprich, wenn in der Nacht einer weinend aufgewacht ist, hat der andere im Normalfall einfach weitergeschlafen.
Ich möchte behaupten, ob das klappt, ist zum Teil auch Einstellungssache.
Die beiden jedenfalls möchten es momentan gar nicht anders haben, wir sind zur Zeit am Haus-Umbauen und sie werden dann für die nächsten Jahre ein größeres, aber wieder gemeinsames Zimmer bekommen.
Viele Grüße

Caroline

Beitrag von tanjaukids 27.10.10 - 13:42 Uhr

Hallo Jule

also bei uns hat es sehr gut geklappt. Anfangs haben sogar alle drei , sobald sie durchgeschlafen haben, in einem gemeinsamen Zimmer geschlafen.
Die Kleine war damals ca. 6 Monate, die Mittlere 2 Jahre, die Große 3 Jahre......
also, denk einfach positiv .............das wird schon!!!!!!!!

LG Tanja#winke

Beitrag von elfe85 27.10.10 - 13:43 Uhr

Hallo!!

Also, meine Freundin hat auch ihren 2 jährigen und das Baby in einem Zimmer. Bei scheint es zu funktionieren. Aber der große schläft dann auch gleich weiter wenn das Baby schreit.

Wir haben uns dagegen entschieden. Heute bin ich froh darüber. Denn mitlerweilen sind die zwei fast 5 und 2 1/2, und so kann jeder auch in Ruhe spielen. Denn wie die Kinderzimmertür zu ist, weiß die eine, dass die andere ihre Ruhen haben will.

Für unser drittes räume wir dann das Büro, damit es auch sein eigenes Zimmer hat.

LG Kati + Chiara*08+Jana*05+Bauxi 9SSW

Beitrag von kathy230181 27.10.10 - 13:43 Uhr

hallo,
wir haben das selbe "problem" wir werden es probieren ob es so funktioniert... ausserdem wird das baby ja (wie bei dir) die ersten 6 monate mit im schlazi. sein vielleicht findet sich in den 6 monaten sogar eine andere wohnung (das ist noch meine hoffnung). auf der anderen seite: ich habe eine 4 jahre ältere schwester und einen 4 jahre jüngeren bruder und wir 3!! haben uns von anfang an ein zimmer geteilt.

Beitrag von 5kids. 27.10.10 - 13:44 Uhr

Hallo!

Ich hab das "Problem" erst gar nicht aufkommen lassen: Das Baby kam ins Kinderzimmer,als es durchgeschlafen hat. Das ging nach der Stillzeit eigentlich immer recht flott.

Einzig und allein Tags über musst du höllisch aufpassen....Meine Tochter ( damals etwa 2,5 Jahre ) hatte mich gefragt,warum ihr kleiner Bruder denn weint. Ich habe ihr - während ich die Flasche in der Küche zubereitete - erklärt,daß er einfach Hunger habe und sich eben noch nicht so ausdrücken kann wie sie selbst und daher weint. Sie ging daraufhin zu ihm ans Bettchen und schob ihm dann schon mal die Salamischeibe ihres Butterbrotes in den Hals #schock#schwitz#zitter

Also: Immer schön mit der Wortwahl aufpassen! #rofl

LG
Andrea

Beitrag von braut2 27.10.10 - 13:46 Uhr

Unsere Kleine schlief erstmal ne Zeitlang bei uns, da sie ein schlechter Schläfer war/ist. Nach und nach hab ich sie dann bei der Großen im Zimmer schlafen lassen (bei Geburt war sie 17Monate alt).
Aber auch wenn die Kleine mal aufwachte und schrie........die Große hat weitergepennt. Völlig unbeeindruckt ;-)

Jetzt haben wir die beiden immer noch in einem Bett und es kommt Nr.3. Die schläft erstmal bei uns im Zimmer. Und wenn wir dann unser Haus gekauft haben, dann hat jedes Kind sein eigenes Reich #schwitz

Lg b2
ET-1

Beitrag von dini2 27.10.10 - 20:52 Uhr

Hallo, in vier Wochen kommt das Brüderchen unserer Tochter zur Welt. Meine Tochter ist jetzt 2 1/2 Jahre. Sie hat von Anfang an in ihrem Kinderzimmer geschlafen. Aber das Brüderchen kommt jetzt erstmal in unser Schlafzimmer. Erst wenn er nachts durchschläft wird er umquartiert :o) LG