Mein Freund hat den Drang sich zu verletzten..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von großeliebe 27.10.10 - 13:36 Uhr

Hallo,

wir sind seit einem Jahr zusammen. Diese Liebe ist nicht irgendeine Liebe, nein das ist die Liebe, die man nur einmal in seinem Leben findet und schätzt und respektiert, damit man sie nicht verliert.
Denn wenn man sie verliert, wird man ein Leben lang an sie denken, sie niemals vergessen und niemals wieder richtig glücklich sein.

Glaubt mir, ich spinne nicht. Jeder von uns hat so jemand Verflossenen an den man immer denkt. Oder eben man ist mit ihm zusammen.

Nun , wir nehmen Rücksicht, wir ehren und lieben uns hochachtungsvoll. Ich bin seine absolute Traumfrau. Manchmal bricht es aber auch mal durch und man muss seine Stellung wieder gerade rücken und seinem angestauten Ärger auch mal Luft machen und dann kracht es auch mal.
Ich kann das ganz gut, danach reden wir und es ist gut.

Er hat in solchen Momenten Angst , dass ich ihn verlasse und richtet seine Wut so gegen sich, dass er sich die Schuld gibt, und nicht weiß wie er sich wieder mit mir vertragen kann , dass er einen großen Drang hat sich zu verletzten.
Das hat er mir im Vertrauen erzählt.

Ich habe ihm gesagt, dass es normal ist das man mal streitet und das es dazu gehört und er es auch einfach mal zulassen kann und soll. Ich werde ihn nicht verlassen und wenn der Ärger und die böse Luft raus ist, werden wir uns auch wieder vertragen und ehrlich miteinander reden. Aber manchmal muss es eben so sein.

Er kann das einfach nicht ertragen.

In seinen vorherigen Beziehungen war er immer streitlustig und hat ordentlich Dampf abgelassen.

Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, gehe meist jedem Ärger aus dem Weg und streiche viel zum Herzen, damit es nicht im Streit endet.
Ich denke es ist sowieso der richtige Weg für eine erfüllte Partnerschaft.
Man muss vieles einfach schlucken und zum Herzen streichen und nicht immer starrköpfig seiner Meinung nachgehen.
Wenn ich ihm was sagen will, was mich ärgert mache ich das vorsichtig. Dann gehts und er versteht es.
Ich weiß aber nicht, ob das der richtige Weg ist..
Und diese Wut gegen sich macht mich stutzig. Es fielen auch schon Sätze wie: "ich würde mich umbringen, wärest du nicht mehr bei mir.. "
Übrigens bin ich schwanger.. :-)

Was meint ihr dazu?

Danke für eure Meinung

Beitrag von sonnenkind1977 27.10.10 - 14:21 Uhr

Dass er psychologische Hilfe braucht! Und zwar dringend! Bei meinem Ex und mir war das ähnlich, und als er sich hat helfen lassen, war es für uns schon zu spät.

Beitrag von großeliebe 27.10.10 - 14:28 Uhr

Definier mal.. "war es zu spät"...

Es war das erste mal, dass er die Gedanken hatte er meinte auch er glaubt er braucht Hilfe. Von woher kommt sowas?

Beitrag von mizz-montez 27.10.10 - 15:13 Uhr

drang sich selbst zu verletzen?womit auch immer? kenn ihc hab ich acuh. klingt alles sehr nach "emotional instabiler persönlichkeitsstörung typ borderline" hab ich seit jahren und ich ritz mir nicht nur die arme auf und hab hin und wieder das bedürfniss mich so schmerzhaft wie möglich irgendwas anzutun sondern auch in allen anderen selbstschädigenden bereichen sei es hungern aus dem gefühl herraus beachtet zu werden oder sinnloses geldausgeben oder auch alkohol medikamenten oder drogenmissbrauch zählt dazu... endweder er sieht es ein und findet einen weg damit für sich umzugehen oder psychologische hilfe... es gibt auch psychosomatische stationen im krankenhaus wo man sich in ganz akkuten fällen 6-10 wochen behandeln lassen kann sone art intensiv programm die helfen auch bei der suche nach einer ambulanten therapie

Beitrag von londonbynight 27.10.10 - 22:51 Uhr

hallo großeliebe,

kann es sein, dass du deinen freund unbewusst ziemlich unter druck setzt? allem anschein nach hast du ja recht hohe ansprüche an eure liebe. vielleicht ist er ja mit deiner schwangerschaft überfordert und will als werdender papa nicht versagen? (wie war denn seine Kindheit?)