Wer kennt einen "moderneren" Begriff für Oma?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:40 Uhr

Hallo ihr #winke

ich habe eine recht junggebliebene Mama die sich riesig auf ihr erstes Enkelkind freut. Gleichzeitig mag sie den Ausdruck "Oma" nicht weil sie sich dann so alt vorkommt #schein
Nun sind wir schon seit Wochen auf der Suche nach einem anderen lieben Ausdruck. Habt ihr vielleicht Ideen?

#danke, Lilli (32. SSW)

Beitrag von zuckerpups 27.10.10 - 13:41 Uhr

was sagt SIE denn, wie sie genannt werden möchte?

Bei unserem Sohn war "Oma" heißbegehrt und auch nicht-Omas wollen gern so genannt werden. (also Großtanten etc)

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:50 Uhr

SIE ist diejenige die nicht Oma genannt werden will weil sie sich dann so alt vorkommt :-p
ICH hab nichts gegen den Begriff #schein

LG, Lilli

Beitrag von anom83 27.10.10 - 13:52 Uhr

Schon klar, aber WIE will SIE denn genannt werden?

Beitrag von zuckerpups 27.10.10 - 13:56 Uhr

Genau das mein ich.

Tante?
"Vorname"?
Omi?

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:56 Uhr

Das weiß sie eben nicht.....
Oma ist ihr zu altbacken und nun sind wir eben auf der Suche nach einer moderneren Variante #winke

Beitrag von bothur2009 27.10.10 - 13:42 Uhr

In der Usa nennen viele kinder ihre Omas Nana, das ist doch ein schöner ausdruck finde ich...


bothur2009 mit Angelika und Mädchen#baby 29+4SSW

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:50 Uhr

Prima, den Begriff kannte ich noch gar nicht #ole
Aber er gefällt mir und ich werd ihn gleich mal meiner Mama vorschlagen ;-)

#winke, Lilli

Beitrag von 20carinchen04 27.10.10 - 13:59 Uhr

Hallo

Soweit ich mich noch entsinne, ist Nana indisch.
(Ich spreche etwas Hindi.;-)) Das könnte auch der Grund sein,
wieso du es häufig in den USA hörst.#kratz

LG

Beitrag von spyro82 27.10.10 - 13:42 Uhr

Meine Schwiegermutter mag das auch nicht,die hat sich von Anfang selbst OmI genannt!;-)


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:52 Uhr

#danke

Das hört sich ein wenig netter an, gell? ;-)

Beitrag von sweetstarlet 27.10.10 - 13:45 Uhr

in der bill cosby show fielen mal folgende sachen

goldene mutter
mutter der 2te teil
2te mutter
doppelmutter
erfahrende mutter



hab vor paar wochen alle staffeln geschaut lol

Beitrag von sweetstarlet 27.10.10 - 13:46 Uhr

hihi dein kind kanns so net rufen, aber dann eben omi

Beitrag von solex 27.10.10 - 13:47 Uhr

also bevor ich mich "goldene mutter" nennen lassen würde,wäre mir oma lieber...das hört sich ja an,als wenn man kurz vom abnippeln wäre #rofl#schein

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:53 Uhr

#rofl Cool, danke!
Ich werds ihr auf jeden Fall vorschlagen aber ich glaube das ist dann doch erstmal zu schwer zum aussprechen für das Baby :-p

#winke, Lilli

Beitrag von 5kids. 27.10.10 - 13:48 Uhr

#rofl#rofl
Da mach dir mal keinen Kopf!
Lass den Wurm erst mal da sein. Sie wird die erste sein,die dann sagt: " Komm mal zur Oma,mein Schatz" während sie ihn/sie liebevoll und stolz auf den Arm nehmen wird....:-p

LG
Andrea

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:55 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele ;-)
Ich bin mir fast sicher, dass sie - wenn es dann soweit ist - nahezu beleidigt wäre wenn mein Kind sie dann irgendwie anders und nicht Oma nennt. Schließlich sollen ja auch andere gleich merken, dass sie die stolze Oma des Kindes ist :-p

#winke, Lilli

Beitrag von elfe85 27.10.10 - 13:48 Uhr

Hallo!!

Meine Mama hatte das auch, aber ich habe, da sie zu meiner Schwiegermama auch Oma sagen, da keine Ausnahme gemacht.

Sie hat sich nach kurzer Zeit auch daran gewöhnt. Sie ist nun mal die Oma.
Ich finde nicht das das unbedingt alt klingt. Es kommt doch darauf wie man sich fühlt und gibt.
Ist nur meine Meinung.

LG Kati

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:58 Uhr

Hallo Kati,

ich will sie das schon selbst entscheiden lassen. Wenn sie sich mit dem Begriff nicht wohlfühlt dann suchen wir eben eine Alternative ;-)
Allerdings glaube ich persönlich ja, dass sie sich schnell daran gewöhnen wird wenn das Baby erstmal da ist und dann sicherlich stolz ist wenn das Kind das erste Mal nach der OMA ruft :-p

#winke, Lilli

Beitrag von loerchen88 27.10.10 - 13:49 Uhr

meine mutter hat gesagt, dass sie sich für "oma" noch zu jung fühlt......was sie aber total niedlich findet ist "omama".....weil sie halt mit 43 selber noch mutter werden könnte:-)

lg

laura #baby 36 ssw

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 13:59 Uhr

An Omama hab ich auch schon gedacht #schein Das gefällt meiner Mama bestimmt #verliebt

#danke

Beitrag von nea-arwen1 27.10.10 - 13:50 Uhr

Mein Neffe kam von alleine drauf seine Omi "MIMI" zu nennen.
Seit dem heiß sie bei uns nicht OMI oder OMA sondern MIMI für alle Enkelkinder.

LG Melli #winke

Beitrag von lilli1980 27.10.10 - 14:00 Uhr

Wie kommt er denn darauf? #kratz
Aber es hört sich auf jeden Fall schön an und wird in die engere Auswahl kommen #ole

Beitrag von regenbogenherz 27.10.10 - 23:05 Uhr

Hallo,

meine Mutter ist auch noch sehr jung und wird von allen Enkelkindern Mimi genannt.

FInde ich super niedlich und passend für eine junge Omi.

Viele Grüße
Regenbogenherz 30 SSW.

Beitrag von s30480 27.10.10 - 13:51 Uhr

Ach das hatten wir beim ersten Enkelkind auch ;-)
aber sie hat sich daran gewöhnt!!! Bestimmt wenn der Zwerg dann mal da ist!
LG Sandra

  • 1
  • 2