Wollen Männer immer "Zicken" als Freundin?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von quasiratlos 27.10.10 - 13:45 Uhr

Hallo,

nachdem wir uns am vergangenen WE mit Freunden getroffen habe, stelle ich einfach mal hier diese Frage.

zu den Umständen:
mein Lebensgefährte hat einen sehr netten Freund, der höflich und aufmerksam ist, intelligent, offen, warmherzig, kurz umschrieben ein Teddybär in Trendklamotten.
Seine Freundin zickt ihn nur an, egal was, egal wann...

Ich habe mich in meinen Singlejahren schon oft gefragt, warum so nette Typen immer dermaßen heftige und anstrengende Freundinnen haben.
Deshalb auch meine Vermutung s. Thread.

Manchmal denke ich mir, dass es etliche Männer gibt, die sowas brauchen und wollen...ich kanns halt nicht nachvollziehen....

Ich möchte hier niemanden angreifen, aber evtl. kennt ihr dieses Phänomen aus eurem Freundeskreis auch?

Beitrag von present2010 27.10.10 - 13:50 Uhr

Hallo,

ich denke Männer wollen eine schlagfertige und freche Freundin die mit beiden Beinen im Leben steht und sich nicht versteckt.
Zicken ist was anderes. Die Kumpels meines Freundes schimpfen oft genug über ihre zickigen Freundinnen. Da fallen dann Wört wie: "meine Alte, die Krähe " etc..
Die sind sicher nicht glücklich damit , aber es gibt wirklich sehr, sehr, sehr wenig Frauen die nicht zickig sind ...

Bei jeder Frau kommt es ab und zu durch und ich bin es auch manchmal. Aber ich merke es sofort und entschuldige mich dafür sofort und bin es schon garnicht in der Öffentlichkeit.. ;-)

Also, ich würd so eine als Mann nicht haben wollen und ich denke Männer haben nur so Freundinnen, weil sie sich im Laufe der Jahre so entwickelt haben..

Beitrag von yoleena 27.10.10 - 14:07 Uhr

Hallo,

ja dieses Phänomen habe ich auch schon beobachtet. Ich glaube aber auch eine logische Erklärung dafür zu haben.

Der von dir beschriebene Mann ist doch so der klassische "bester Kumpel"-Typ von dem jede Frau sagen würde, dass die, die ihn mal abbekommt das ganz große Los gezogen hat (er ist zuvorkommend, nett, gutaussehend), den man aber selbst nie zum Freund nehmen würde, weil er zuuuuu lieb ist. Ich denke, dass genau aus diesem "zu lieb sein" auch Zickigkeit (komisches Wort, gibts das überhaupt? ;-) ) resultieren kann, weil eben keine Reibungspunkte da sind.

LG Yoli :-)

Beitrag von pieda 27.10.10 - 14:09 Uhr

Hallo,
"mein Lebensgefährte hat einen sehr netten Freund, der höflich und aufmerksam ist, intelligent, offen, warmherzig, kurz umschrieben ein Teddybär in Trendklamotten.
Seine Freundin zickt ihn nur an, egal was, egal wann... "------Du kennst doch die Hintergründe gar nicht,wieso weshalb warum das evtl.so ist!

Ja als Kumpel ist er viell.nett höflich aufmerksam usw.-als Partner kennst Du Ihn ja nicht.Ich finde,da kannst Du Dir gar kein Urteil drüber erlauben,weil du ja nicht weisst,was da intern los ist!Da ist dann mit Sicherheit arg was im Busch,wenn Sie sogar vor anderen rumzicken muss.

Ich bin selten eine Zicke,aber wenn dann so richtig und das berechtigt!#schein

Lg Pieda#blume

Beitrag von sunshine... 27.10.10 - 14:14 Uhr

Ich habe so ein Pärchen in meinem Freundeskreis.

Er sagt sie ist seine Traumfrau, das betont er ständig. Er macht
kein Geheimnis daraus das sie extrem zickig ist. Er erzählt davon
schon fast liebevoll. Wenn man ihn dann fragt ob das nicht total
nervt, dann sagt er "wenns anders wär könnt ich auch mit meinem
besten Kumpel zusammen sein" Er braucht eine Frau die ihn in seine
Schranken weist... (seine Worte)

Beitrag von ug2712 27.10.10 - 14:38 Uhr

"ein Teddybär in Trendklamotten" - wer will denn so etwas?
bzw. ist er das wirklich?

Kennst du ihn so gut, um das tatsächlich beurtteilen zu können?

Ich könnte mir vorstellen, dass Außenstehende meinen Mann auch so einschätzen würden. Leute, die ihn zum Beispiel nur beruflich näher kennen gelernt haben (wir arbeiten zusammen) - würden ihn vermutlich als Tyrann bezeichnen.
Irgendwo dazwischen liegt die Wahrheit.

Was da wirklich im verborgenen abläuft, wissen nur die Beiden.

Beitrag von badguy 27.10.10 - 15:15 Uhr

Lieber eine, die von Zeit zu Zeit zickt, als eine, die immer nur nach oben schaut. Letzteres ist viel anstrengender!

Beitrag von gunillina 27.10.10 - 21:07 Uhr

Wieso nur muss ich mir da grad meine Gedanken mit Seife reinigen. Oder mir ein wenig auf die Finger hauen?

Beitrag von kendra.26 27.10.10 - 21:27 Uhr

Hallo,

ich kenne es aus meinem Freundeskreis, und sogar in meiner Ehe :-p

Mein Mann ist auch einer von der , von dir beschriebenen Sorte, und ich bin eine Zicke, wie sie im Buche steht, und dazu stehe ich #schein

Mein Mann hat mal gesagt, ihn nervt es zwar an manchen Tagen fürchterlich, aber es fordert ihn auch, was auch immer das heissen mag ;-)

Wir sind schon 11 Jahre zusammen, also soooo schlimm kann es ja nicht sein #zitter

LG Jasmin

Beitrag von chii 27.10.10 - 21:40 Uhr

Also ich kann aus Erfahrung sagen, das mein Partner(als ich ihn kennen lernte) mir sagte, das er auch eher auf Frauen steht die mal ihre Meinung sagen, er mag es garnicht, wenn eine Frau immer nur ja sagt und spurt.
Er meinte auch, das er das darum mag, weil solche Frauen, die sich nicht alles gefallen lassen, mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen, wärend ja sager Püppchen, ihm vermitteln, das sie verunsichert sind, ängstlich und sich nicht trauen auch mal auf evtl. unangenehme sachen aufmerksam zu machen.
Das ist so seine Meinung, ich möchte das jetzt nicht verallgemeinern, aber ich schließe mich der Meinung meines Partners an, ich mag auch lieber Männer, die mal ihre Meinung sagen, als die die nichts sagen und alles einfach hinnehmen.

LG Chii

Beitrag von quasiratlos 28.10.10 - 10:29 Uhr

Seine Meinung zu sagen ist nicht schlimm, und dass Männer auf selbstbewusste Frauen (bedingt) stehen kann ich nachvollziehen.

In diesem Fall aber macht sie ihn eigentlich eher schlecht in der Öffentlichkeit..."der xy kleckert ja immer wie ein Baby seine T-Shirts voll", "der xy wohnt bei mir in der Wohnung" (sie hat eine Eigentumswohnung gekauft) und Dinge in dieser Art.

Dabei ist sie eben in meinen Augen nicht gerade so selbstständig, sie kann nicht gescheit Auto fahren, sie lebt seit 30 Jahren im selben kleinen Kaff, eine größere Stadt macht sie nervös (ich denke nur immer: ja es geht anscheinend noch schlimmer), eine defekte Waschmaschiene schließlich total fertig, und und und, kochen kann sie nicht, Gebäck wird das von ihrer Mami serviert, nichts, was er macht, ist aber gut genug, auch nicht wie er den Laminat in IHRER Wohnung verlegt hat, dass er mit die Möbel aufgebaut hatte....

Er ist sicherlich auch nicht ohne, aber wenn er erzählt, dass er teilweise nach dem Sport direkt dort im Studio duscht damit er ihr zu Hause nicht das Bad dreckig macht ????? und wieder mehr trainiert, dass sie ihre Ruhe hat, dann weiß ich echt nicht, wie beglückend diese Beziehung ist....

Beitrag von kendra.26 28.10.10 - 12:53 Uhr

Sag mal, willst du was von dem Mann?

Lass doch mal seine Frau in Ruhe, er muss ja mit ihr zusammenleben nicht Du ;))

LG

Beitrag von quasiratlos 28.10.10 - 13:02 Uhr

Nein, kann verstehen, dass es vielleicht falsch rübergekommen ist...ich mag ihn, er wäre allerdings für mich kein Mann.

Nur erzählt halt mein Freund oft und viel von ihm...scheinbar schafft er den "Absprung" von dieser Frau nicht, vor mehr als einem Jahr ist schonmal Schluss gewesen zwischen den beiden

natürlich ist es sein Leben und er muss wissen, was er macht...ich hege allerdings keinen Wunsch auf mehr Kontakt mit den beiden als Paar, denn ihr Gehabe geht mir mächtig auf den Zeiger, ich ermutige meinen Partner, mehr mit ihm allein auch mal zu machen.

Das waren halt einfach Gedanken, die ich geäußert hab

Beitrag von pieda 28.10.10 - 14:24 Uhr

Ganz genau DASSELBE habe ich auch gedacht;-)

#pro

Beitrag von arzach 29.10.10 - 22:58 Uhr

Eine Zicke ?
Im Leben nicht !!
Das ist was für Lutscher, Muttersöhnchen und Warmduscher.
Wenn ein Mann nicht selber weiß, was er will und sich deshalb unter die Fuchtel von einer Zicke stellt, dann buch ich den aus dem Club der Männer schnell aus. Eine richtige Frau ist weiblich und weiß das einzusetzen. Geschickt benutzt ist das ein vollkommenes Gleichgewicht der Kräfte.