dampfgarer oder reiskocher...

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von engelchen28 27.10.10 - 14:04 Uhr

huhu!
habt ihr eins der beiden geräte oder sogar beide? ich habe letztens das erste mal reis aus einem dampfgarer gegessen und war schwer begeistert vom geschmack...ist schon was anderes, als reis im wasser schwimmend zu kochen!
dann habe ich gedacht, kaufst du dir einen dampfgarer - ist aber mit 60 euro (markengerät) ganz schön teuer. dann habe ich gesehen, es gibt für weniger geld auch einen reiskocher.
mit dem dampfgarer widerum könnte ich auch toll gemüse dünsten...!
erzählt mir doch mal ein bisschen von euren geräten!
lg
julia

Beitrag von celi98 28.10.10 - 15:27 Uhr

hallo,

ich habe einen elektrischen reiskocher. der reis wird nicht im dampd gegart. man tut reis und wasser rein und der zieht sich gar. man muss nichts mehr abgeßen. der ist hauptsächlich für thaireis geeignet. so langsam geht der nun kaputt, ist aber auch schon 15 jahre alt. super ist auch, du kannst den reis lange warmhalten oder am nächsten tag ganz einfach erwärmen.

jetzt habe ich mir aber den reismeister von tupper gekauft, den aber noch nicht ausprobiert.

lg sonja