Ist Krupp ansteckend ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von drew1979 27.10.10 - 14:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

gestern hatte der Sohn meiner Freundin, er ist 2 Jahre alt, das erste Mal einen Kruppanfall.

Nun wollten wir uns heute zum Spielen treffen. Ist das okay?? Oder ist das ansteckend ?? Sie sagte er ist nun ein bischen erkältet. Aber das sind ja die meistern Kinder bei dem Wetter.

Würdet ihr Euch mit denen treffen ??

viele Grüße
Drew

Beitrag von knutschy 27.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

bei sowas immer leiber Kinderarzt anrufen und nachfragen.

Husten so und Erkältung ist ansteckend, aber dieser Krupp Anfall ansich nicht, manche Kinder bekommen diesen und andere ebend nicht.

Aber wie gesagt lieber nachfragen.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von whiteangel1986 27.10.10 - 15:12 Uhr

Hallo,

mein Sohn hatte das vor kurzem auch. Fakt ist, das Krupp oder besser gesagt Pseudokruppanfälle NICHT ansteckend ist.

Wichtig dabei ist aber, das Krupp durch eine Entzündung im Kehlkopf ausgelöst wird, was bei manchen kleinen kindern bis ca. 6 Jahre zum Anschwillen der atemwege führen kann. (Das typische bellende Husten).

Aber sein "husten" den er noch hat, könnte ansteckend sein. Dieser wird durch Viren ausgelöst und da helfen nunmal keine Medikamente. Mein Sohn hatte den Kruppanfall auch nur 2-3 nächte hintereinander. Der eigendliche husten dauerte aber mehrere Wochen. Die Bronchien waren frei, er hatte auch kein Fieber, minimal schnupfen,...Eben immer der Husten.

Ihm müsstet beim Besuch einfach nur darauf achten, das die kinder sich nicht zwingend anhusten. Etwas mehr auf Hygiene achten. Wenn deine kleine jetzt doch anfängt mit husten, heißt das aber nicht, das sie einen Kruppanfall bekommt( Wobei diese auch nur nachts auftauchen, ca. 5h nach dem einschlafen)

Google doch einfach nochmal. Der eigendliche anfall ist NICHT ansteckend. Die Kehlkopfentzündung ansich (also die viren) schon

Alles Gute WhiteAngel