Warum fühle ich mich nicht wohl?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sus1986 27.10.10 - 15:07 Uhr

Mein Freund ud ich haben uns öfters in der Haaren, wegen mir, weil ich das Gefühl habe alles falsch zu machen. Es fängt schon morgens an wenn ich aufstehe und eine Rauchen möchte und er schläft noch wird, er wach und macht mich an, von wegen ihhh das stinkt, muss das sein bla bla bla. Ich fühle mich voll eingeengt. Überall was ich mache gibt es was auszusetzen. Ich leide an Depression und bin oft traurig und genervt von jedem kleinen bisschen, habe durch meine Depressi viel abgenommen wiege nur noch um die 49 kg, bei 171 cm. Bin leider arbeitsunfähig. Und bekomme einfach keinen Paltz für eine Theraphie. Ich habe echt Angst, das ich bald nicht mehr kann. Es stört mich wenn er beim PS3 spielen immer rum meckert und rum flucht, das ich nichts machen kann was ich möchte. Zum Bseispiel habe ich ein Frettchen zum Geburtstag bekommen, aber nur eins und das ist das Problem, ich wollte mir ein 2tes holen, weil das besser für das Tier ist. Sie möchte ich nicht schon wieder weggeben, aber ich draf nicht. wenn ich mir ein 2tes hole, dann geht er weg von mir und ich kann nicht allein sein, ich habe keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter, weil die sich nämlich einen Dreck interessiert das es mir schlecht geht. Und einiges mehr ist da auch vor gefallen. wir hätten kein Geld dafür bla bla bla... ist ja auch klar, wenn er schon zu faul ist zum Arbeitsamt zu gehen wenn er einen Termin hat, wird natürlich das ALG1 gekürzt... Ich trage leider viel zu oft persönliche Sachen an Freunde von ihn weiter, z.b. neulich sein Kumpel meint trenn dich von ihr und ich habe mich bei freunden darüber aufgeregt weil sein Kumpel hier ein und ausgeht, stehts bin ich Gastfreundlich, und dann sowas... Meistens wenn ich versuche mit Ihm zu reden , muss ich mir an hören reit nicht immer auf deiner Krankheit rum und wenn ich weine, geh wieder heulen oder das eine mal hat er mir Tempos vor die Füße geworfen und meinte hier du Heulsuse, leider ist es nun mal nicht leicht, ich fange durch die Depressi schnell an zu weinen, weil ich nie sehe das ich was gut mache, ich kann mir noch so sehr den arsch aufreißen, nie habe ich das Gefühl etwas richtig zu machen, bin selber unglücklich , weil ich auch mal wieder was Gutes hören möchte nicht immer wie behindert und dämlich ich bin. Solche Wörte kreisen dann ewig in meinem kopf herum und kommen, dann immer wieder.... Ich habe ihn schon lieb, aber wenn er hier ist dann stört er mich weil er zum bsp beim essen, ach je , der ist wie ein Bauer, er schlinkt und ist immer Hektisch, wenn wir mit seinem Hund gassi gehen muss er immer sein Handymusik an machen und voll rum spinnen. Aber ich wil lauch mal meine Ruhe haben und iwe jedes andres normales Paar, normal spazieren gehen...ich stecke meine Ansprüche zu hoch muss ich mir immer von seinem dämlichen Kumpel anhören, klar weil 2 euro für paar Blumen zu viel sind??? Mein Freund meint was willst du damit, das es sinnlos wäre...Ist das nicht normal das man sich ab und zu zeigt das man sich gerne hat, das mache ich ja auch. Morgens kann ich nicht mal mit im kuscheln weil meine haare ihn stören,... und zu guter letzt muss ich mir immer an hören ich hätt nur intressen wie Rauchen, Sex und mein Frettchen. Klar wenn ich mal wirklich Lust auf sex habe, also dieses kribbeln, werde ich weggestoßen, sonst kommt er immer an... aber ob ich wirklich erregt bin ist ja egal, ich habe das gfühl das er keine rücksicht daruf nimmt welche streicheinheiten mir gefallen,... ich kann über haupt nicht entspannen dabei,...und mit dem zärtlich küssen fehlanzeige, er schmatz immer voll rum und küsst nicht wirklich, also ich finde das ehr unangenehm, ich bin seine 2 te freundin, obwohl ich ihm zeige was man sich alles geben kann an romantik und liebe fühle ich mich nicht ausgelichen, und dann bin ich immer noch der egoist ja ne is klar,... ich will ihn eigentlich nicht hergeben, aber er soll auch mal begreifen, das er vieles macht was ich nicht gut finde oder mich nervt und er soll mich bitte nie wieder anschreihen, denn dann sehe ich immer meinen stiefvater vor mir und das weckt böse erinnerungen

Beitrag von present2010 27.10.10 - 15:35 Uhr

Hallo,

ich musste garnicht bis zu Ende lesen, um zu verstehen dass du dort nichts zu suchen hast. Dein Freund behandelt dich wie den letzten Dreck. Er steht über dir und sieht dich nicht, respektiert dich nicht.
Was zum Teufel machst du da? Er ist Gift für deine sowieso schon beschissenen Kindheitserinnerungen und Depressionen. Er ist der schlechteste Umgang den du dir aussuchen konntest.
Leider kann ich dir nun sowieso erzählen : Trenn dich, du schaffst das..
Du machst es sicher nicht, oder?
Ich denke du bist abhängig von ihm und brauchst dieses Verhalten bzw hast ihn selber dorthin gelenkt durch dein Verhalten, deine Erinnerungen.

Ich sag es trotzdem: Du musst dich trennen und eine Therapie zur Bewältigung anfangen, damit du weisst wie es sich richtig anfühlt und erst dann kannst du daran denken eine Beziehung mit einem einfühlsamen , tollen Menschen einzugehen.

Man, wenn ich sowas lese würde ich am liebsten dorthin kommen wo du wohnst, dich an die Hand nehmen und dich dort rausholen und deinem Freund richtig die Levieten holen um ihn dann rauszuschmeissen bzw dich dort rauszuholen.

Hast du die Kraft das durch zu ziehen?
Denk immer daran, du hast nur dieses eine kurze Leben. Willst du das?
Sei stark und trenn dich, mach einen Neuanfang. Alleine bist du besser dran. Und deine Mutter kann dich mal kreuzweise. Du brauchst niemanden und wirst neue Menschen kennen lernen..

Ich wünschte ich könnte dir helfen.. :-(

Beitrag von sus1986 27.10.10 - 16:06 Uhr

ich schaff es einfach nicht, mir tut alles so weh, das nicht einmal meine familie mir hilft, liebe in famile weiss schon gar nicht mehr wie sich das anfühlt, es zerfrisst mich das ich hier keinen habe , keine hinsicht mal auf die theraphie ich muss warte und warten und das schon seid über einem jahr , mit 18 bin ich zu hause rausgeworfen wurden und alles ging berab, es ist immer leichter als getan, vorallem wenn ich kaum aus dem haus gehe weil ich so dürre bin und mich alle leute anklotzen, nicht einmal dem arzt ist das aufgefallen das ich zu dünn bin....

Beitrag von present2010 27.10.10 - 16:57 Uhr

wo wohnst du?